Sparzeit auf den Trauminseln Australiens

Australien Dunkisland
Australien: Sonne, Strand und Natur pur
Die einzigartige Vielfalt der australischen Inselwelt bietet den perfekte Rahmen für naturnahe Ferien. In vielen der weltberühmten australischen Inselresorts werden allerdings gleich einer oder gar mehrere Hunderter pro Nacht und Nase fällig. Doch Gutes muss nicht immer teuer sein. fliegen-sparen gibt Tipps und Tricks.
Den Traum vom Inselurlaub kann man unter anderem in Queensland, Victoria, Süd- und Westaustralien auch kostengünstiger realisieren. Einige der Trauminseln, die den Luxuseilanden in puncto Naturschönheit in nichts nachstehen, liegen direkt vor den Toren der australischen Großstädte, andere inmitten bevorzugter Urlaubsregionen. Sie sind nicht nur ohne großen finanziellen Aufwand zu erreichen, sondern bieten auch verhältnismäßig günstige Möglichkeiten zum Übernachten.

Schätze für preisbewusste Urlauber

Die reiche Inselwelt vor Queensland hält viele Schätze für den preisbewussten Urlauber bereit. In puncto weiße Sandstrände und vorgelagerte Korallenriffe muss beispielsweise Great Keppel Island wirklich keinen Vergleich mit den traumschönen und weltbekannten Inselgruppen etwas weiter nördlich scheuen. Weil Great Keppel Island nur rund 12 km vor der Küste liegt, ist es per Boot ab Rosslyn Harbour aber nicht nur problemloser sondern auch viel günstiger zu erreichen als die meisten anderen Inseln. Great Keppel verfügt über eine Reihe von preiswerten Unterkünften. Zwar wird die Insel auch im Rahmen von Tagesausflügen angeboten, sie ist es aber wert, mehrere Tage erkundet zu werden. Alleine die reinweißen, puderzuckerfeinen Sandstrände erstrecken sich zusammengenommen auf einer Länge von über 18 Kilometern. Wer es ganz einsam mag, läuft einfach um die Insel und findet bald einen Strand ganz für sich alleine.

Moreton Island: Seen, Strand und Dünen vor der Haustüre Brisbanes

Moreton Island ist ein Naturschutzreservat. Nur 40 km von der Millionenstadt Brisbane entfernt lässt sich in kristallklaren Badeseen plantschen oder eine 4WD-Tour über die Sanddünen organisieren. Trotz der großen Nähe zur queenländischen Kapitale ist der überwiegende Teil des Eilandes noch die pure Wildnis. Die meisten Seen liegen im Norden und die Blue Lagoon rund sieben Kilometer entfernt von Eagers Creek. Für die Besteigung des Mount Tempest muss man sich allerdings teilweise auch auf Schusters Rappen verlassen. Die mit 280 Metern höchste Küstendüne der Welt bietet einen fantastischen Rundblick, der für alle Mühen entschädigt. Durch eine surreal anmutende Landschaft, die auf engstem Raum von blankem Sand über Wälder und Sümpfe bis hin zu Seen wechselt, geht es hinunter an die Ostküste, die von einem 30 km langen Strand dominiert wird. Wer gar nicht genug vom speziellen Moreton Mix aus Sonne, Sand und Seen kriegen kann, findet auch preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten auf der Insel. Für Camper wurden eigene Plätze eingerichtet.

Fitzroy Island: Kurztrip ins Paradies

Wer an Queensland denkt, dem fallen sofort das Great Barrier Reef und seine teilweise sehr noblen und teuren Inselresorts ein. Doch um dem Robinson Crusoe Feeling nachzuspüren bedarf es keiner kostspieligen Ausflüge. Auf der gut besuchten Insel findet sich noch immer der ein oder andere einsame Strand. Ein Highlight ist die so genannte Nudey Beach. Auf dem meist menschenleeren Strand ist das ansonsten in Queensland verbotene Nacktbaden ausnahmsweise erlaubt.

Kangaroo Island: Atemberaubende Tierwelt

Wer auf einer Inseltour auf die außergewöhnliche Tierwelt Australiens treffen will, ist auf Kangaroo Island vor den Toren Adelaides genau richtig. Mit einer Länge von 150 km und einer Breite von 30 km ist sie zwar die drittgrößte australische Insel, aber nur sehr dünn besiedelt. Die Landschaft von Kangaroo Island präsentiert sich entsprechend der Größe der Insel vielfältig und abwechslungsreich. Angenehm geschützte Strände und Buchten im Norden und eine faszinierend raue Südküste, die den Wettern der offenen See trotzt. Zu den imposantesten Eindrücken der Insel zählen aber die vielfältigen Möglichkeiten zur Beobachtung von australischem Tierleben. Auf Grund ihrer geografisch isolierten Lage bietet die Insel den heimischen Tierarten nämlich einen einmaligen Lebensraum.(Lutz Kaulfuß / Bild: hrn27)

Günstig nach Australien reisen mit dem Pauschalreise-Preisvergleich.

Günstige Flüge nach Australien mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.