Lissabon für den kleinen Geldbeutel

Eindrucksvoll: DerTorre de Belém wurde 1983 zum Weltkulturerbe erklärt
Eindrucksvoll: DerTorre de Belém wurde 1983 zum Weltkulturerbe erklärt

Die Hauptstadt Portugals hat auch für den kleinen Geldbeutel viel zu bieten. Es locken kostenlose Eintritte, Preisnachlässe oder andere Vergünstigungen. Hier einige Tipps und Ideen, die den Aufenthalt in Lissabon unvergesslich machen, das Portemonnaie jedoch schonen.

Ein Besuch im Touristenbüro ist zu empfehlen. Dort erhält man wichtige Informationen über Lissabon, die dortigen (kostenlosen) Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen und Preisnachlässe. Tipp: Die „Lisboa Card“ ermöglicht ermäßigte Eintritte für Museen, Denkmäler und öffentliche Verkehrsmittel.

Museenlandschaft in Lissabon

Die meisten Museen und Denkmäler sind im Vergleich zu anderen europäischen Städten sowieso schon sehr günstig – an Sonn- und Feiertagen ist der Eintritt zu den meisten Museen und Denkmälern bis 14:00 Uhr sogar frei. Das archäologische Nationalmuseum, das Jeronimos Kloster, das Marine-Museum, der Belém Turm, das Pantheo – dies sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die eine Reise nach Lissabon lohnenswert machen.

Die „Basilica da Estrela“ bietet sogar täglich kostenfreien Zugang. Königin Maria I. von Portugal hat diese Kirche als Dank an Gott für die Geburt des königlichen Thronfolgers erbauen lassen.

Gärten und Aussichtsplätze

Für Touristen, die das Freie bevorzugen, gibt es in Lissabon zahlreiche Gärten und Aussichtsplätze, Miradouros genannt, von denen man ganz umsonst herrliche Blicke auf die ganze Stadt genießen kann. Die botanischen Gärten der Stadt, wie der „Jardim Botanico da Ajuda“ oder auch der „Jardim Botanico Tropical“ bestechen durch eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt während die Miradouros Graca, Santa Catarina, Santa Luzia, Sao Pedro de Alcantara, Parque Eduoardo VII und viele andere eine kostenlose und einzigartige Aussicht über die ganze Stadt bieten.

Sommer-Events entlang des Tejos

Im Frühling und Sommer lädt Lissabon zu zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, die zum größten Teil kostenlos sind, z.B. das „Festival der Ozeane“. Entlang des Tejo finden dann zahlreiche Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen statt.

Stadtstrände

Um das ganzjährige gute Wetter in Lissabon genießen zu können, ist ein Ausflug zu einem der Stadtstrände absolut zu empfehlen. Die meisten unvergesslichen Erfahrungen in Lissabon können komplett umsonst sein – wie das Flanieren durch die Gassen der mittelalterlichen Bezirke von Alfama und Mouraria oder ein Spaziergang entlang des Ufers des Tejo in der angenehmen Brise des portugiesischen Sommers. (pr-online 609)

Günstige Flüge findet der Flug-Preisvergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.