Arizona: Natur pur in den State Parks erleben

Der Grand Canyan State bietet Arizona-Reisenden über 27 State Parks zum Entdecken (Bild: Mather)
Der Grand Canyan State bietet Arizona-Reisenden über 27 State Parks zum Entdecken (Bild: Mather)
Die State Parks im Grand Canyon State laden zu grandiosen Naturerlebnissen und Ausflügen in die Geschichte Arizonas ein. fliegen-sparen.de stellt die drei beliebtsten State Parks vor.

Die State Parks in Arizona

Insgesamt 27 State Parks bilden im Grand Canyon State beliebte Ausflugsziele für Arizona-Reisende. Ursprüngliche Natur, geologische Wunder und geschichtsträchtige Pfade entführen in eine andere Welt.

Slide Rock State Park

Der 17 Hektar große Slide Rock State Park befindet sich auf einer historischen Apfelfarm aus dem frühen 20. Jahrhundert im Oak Creek Canyon in Zentral-Arizona. Der Park ist benannt nach dem in einer rotfelsigen Schlucht gelegenen Steingrund, durch den ein flacher Fluss fließt.

Urlauber lieben es, sich von der Strömung mitziehen zu lassen und den glatten, nassen Steingrund als natürliche Wasserrutsche zu nutzen – schließlich wird im sonnenverwöhnten Arizona Erfrischung groß geschrieben. Im Sommer ist der Slide Rock State Park daher schon am frühen Morgen gut besucht.

Die historische Apfelfarm

Geschichtsinteressierte Parkbesucher erleben den Slide Rock State Park als ein Beispiel früher landwirtschaftlicher Geschichte im südwestlichen Amerika: Im Wüstenklima Arizonas nutzte der Farmer Frank L. Pendley den Fluss seit den 1910er Jahren als natürliches Bewässerungssystem für seine Apfelfarm, so dass hier heute 13 Apfelsorten angebaut werden können.

Jährlich findet im September ein großes Apfel-Festival statt, bei dem Besucher neben original amerikanischem Apple Pie eine Vogelbeobachtungstour durch den Park unternehmen oder bei Musik viele weitere Apfelspezialitäten genießen.

Kartchner Caverns State Park

Im Südosten Arizonas, etwa 70 Kilometer von Tucson entfernt, befinden sich die im Jahr 1974 entdeckten Höhlen des Kartchner Caverns State Park. Hier erleben Besucher auf 90-minütigen geführten Touren aus dem Boden wachsende Stalagmiten sowie Stalaktiten, die wie Eiszapfen von der Decke hängen.

Hobby-Geologen bieten die sagenhaften Höhlen eine Vielfalt an Mineralien und einzigartigen, zehntausend Jahre alte Formationen, den so genannten „Speleothemen“. Die mehrere Hektar großen Höhlenräume führen in eine fantasievolle Welt und tragen klangvolle Namen wie „Throne Room“ oder „Big Room“. Zusätzlich bietet diese märchenhafte „Unterwelt“ auch einen besonderen Rekord: sie beherbergt den mit einer Länge von sechs Metern zweitlängsten Stalaktiten der Welt.

Patagonia Lake State Park

Mitten in der Sonora-Wüste im Südosten Arizonas liegt der Patagonia Lake State Park – ein echter Geheimtipp für Vogelliebhaber und Angler und ein idealer Ort für entspannte Tage im Grand Canyon State. Den Besuch im State Park können Westernfans perfekt mit einem Besuch der Wildweststadt Tombstone verbinden – bekannt durch den berühmten Schusswechsel am O.K. Corral.

Urlauber erwartet eine Vielzahl an sommerlichen Freizeitmöglichkeiten: Vom Wanderweg entlang des vier Kilometer langen Sees aus können Parkbesucher Rabengeier, Inkatäubchen, Fliegenschnäpper und verschiedene Arten des Kolibris beobachten. „Wasserratten“ finden beim Angeln, Wasserskifahren, Schwimmen und auf Bootstouren Erholung, aber auch Ausritte oder Fahrradtouren sind beliebte Aktivitäten in der Region. (pr, online 8/09)

Weitere Informationen über die State Parks: www.azstateparks.com

Informationen über Arizona finden sie auf www.arizonaguide.com

Günstig in die USA reisen mit dem Pauschalreise-Preisvergleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.