Tallinn und Turku: Hauptkulturhauptstädte Europas

Reisetipp: Die Kathedrale Tallinns
Reisetipp: Die Kathedrale Tallinns

Estlands Hauptstadt Tallinn und das knapp 200 km entfernte Turku in Finnland waren im Jahr 2011 die Kulturhauptstädte Europas. fliegen-sparen.de stellt die beiden baltischen Zentren vor und gibt Tipps für Sehenswürdigkeiten.

Der erste Weg führt in die estische Metropole Tallinn. Die Hauptstadt Estlands liegt am Finnischen Meerbusen der Ostsee.

Reisetipp: Die Altstadt Tallinns

Die Alterstadt befindet sich am Domberg. Ein besonders mittelalterlicher Flair kommt in der St. Catherine’s Passage auf, wenn die verschiedenen Handwerker ihre Arbeit aufnehmen. Sie produzieren ihre Ware traditionsgerecht bereits seit vielen Jahrhunderten.

Estische Spezialitäten wie Pirukad, eine Teigtasche gefüllt mit Fleisch und Gemüse oder Rossolye, eingelegter Hering mit Rote Beete, können in den landestypischen Lokalen der Altstadt probiert werden.

Auf dem Toompea Hill steht ein höchst bedeutendes Wahrzeichen Tallinns: die Alexander Nevsky Kathedrale. Diese russisch-orthodoxe Kuppelkathedrale wurde 1900 erbaut und zeigt verschiedene, historische Architekturstile. Der Kirchinnenraum ist mit beeindruckenden Ikonen und Mosaikgebilden angereichert.

Die kleinen verschlungenen Kopfsteinpflasterstraßen, die sehr beeindruckend wirken, führen bis in die Unterstadt Tallinns zum Stadthausplatz. Das Stadthaus, auf estisch Raekoda, bestimmt das Bild dieser Umgebung. Die Aussichtsplattform des Rathausturms ist öffentlich zugänglich und bietet eine fabelhafte Aussicht auf Stadt, Hafen und dem Meerbusen.

Botanische Gärten und Museen in Tallinn

Tallinn hat weiterhin einige Museen zu bieten. Darunter das Photografiemuseum, das die Geschichte der Fotografie-Kunst Tallinns beschreibt. Unbedingt zu besuchen sind die Botanischen Gärten am Stadtrand Tallinns, rund 10 km vom Zentrum entfernt liegend. Am Ufer des Pirita-Flusses erlebt man pure Natur- harmonisch gepaart mit der Landschaftsarchitektur. So florieren ausländische Raritäten der Pflanzenwelt gleich neben einheimischen Gewächsen.

Finnlands Kulturhauptstadt Turku

Die finnische Stadt Turku liegt die an der finnischen Südwestküste und war 2011 ebenfalls Europäische Kulturstadt.

Reisetipp: Das bedeutendste Wahrzeichen der Stadt ist der Dom zu Turku. Der Dom ist die älteste erhaltene Kirche des finnischen Festlandes und stellt ein geschichtsträchtiges Beispiel für den mittelalterlichen Kirchenbau in Finnland dar.

Auch die Burg Turkus ist, als das größte erhaltende Gebäude des Mittelalter, sehr bedeutsam für die Architekturgeschichte Finnlands. Stellt sie doch eines der wenigen Beispiele für finnische Burgenarchitektur dar. Heute ist das Historische Museum der Stadt in ihren Räumlichkeiten angesiedelt.

Der Fluss Aurajoki fließt durch Turku und lädt zu Spaziergängen ein. Vorbei geht es an zahlreichen kleinen Brücken, einer Fontäne und an Schiffen aus aller Herren Ländern. Imponierend ist der Dreimaster Suomen Joutsen (Finnischer Schwan) aus dem Jahre 1902. Die Wege am Fluss wurden im Zuge des Kulturhauptstadtjahres 2011 komplett restauriert.

Sparen mit den CityCards

Beide Städte haben Karten im Angebot, die teilweise auch Ermäßigungen bei ihren Kulturhauptstadt-Programmen einräumen. Die TurkuCard gibt es beispielsweise für circa 21 Euro (24 Stunden gültig). Die Tallinn Card ermöglicht freie Eintritte oder Preisermäßigungen bei 100 Attraktionen in Tallinn. Diese Karte gibt es ab circa 12 Euro (6 Stunden gültig, nicht für alle Attraktionen) (Stand: 2011). (Amalie Schulte-Fischedick, 2011)

Günstige Flüge zu allen weltweiten Zielen findet der Preisvergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.