Puerto Rico: Der amerikanische Karibik-Mix

Puerto Rico lockt Urlauber mit Regenwäldern, historischen Gebäuden und herrlichen Stränden (Bild: Puerto Rico Tourism Company)
Puerto Rico lockt Urlauber mit Regenwäldern, historischen Gebäuden und herrlichen Stränden (Bild: Puerto Rico Tourism Company)

Puerto Rico, ein Außengebiet der USA, lockt Urlauber mit Regenwäldern, unterirdischen Höhlen, sagenhaften Stränden und vielen historischen Gebäuden.fliegen-sparen.de nennt die besten Insidertipps.

San Juan – Glamourös & mit historischem Kern:

Puerto Ricos Hauptstadt San Juan, bietet einen spannenden Kontrast zwischen der historischen Alt- und der jüngeren Neustadt. Letztere reizt mit Einkaufsvierteln und Restaurants, sowie dem sehenswerten Botanischen Garten. Wer sich für Rum interessiert, macht eine Führung durch die Bacardi Rum Distillery (gratis, inklusive zwei Drink-Coupons).

In der restaurierten Altstadt „Old San Juan“ versetzen kopfsteingepflasterte Straßen und rund 800 historische Gebäude aus der spanischen Kolonialzeit Urlauber zurück ins 18. Jahrhundert. Beeindruckend ist die gewaltige Festung „Castillo de San Felipe del Morro“ mit ihren Tunneln, Labyrinthen, Verliesen und Türmen (3 US$ p.P., ca. 2,30 Euro). Tipp: Wen die Hitze Puerto Ricos schlaucht, der kann gratis mit der Bimmelbahn „Old San Juan Trolley Tour“ fahren.

Topziel für Wanderer: Regenwald „El Yunque“

Puerto Ricos größtes Waldgebiet, der Regenwald „El Yunque“ beeindruckt mit spektakulären Wasserfällen, tausend Jahre alten Bäumen, sowie vielen Pflanzen und Vogelarten. Hinter dem Besucherzentrum führt die Straße hinauf zu den „La Coca Falls“, die 26 Meter in die Tiefe stürzen. Bei einer Tour auf dem 1,6 Kilometer langen „Big Tree Trail“ kommen Reisende an einigen der größten Bäume im Park vorbei und gelangen zum spektakulärsten Wasserfall, den „La Mina Falls“.

Ebenfalls ein Muss ist der im Südwesten gelegene Wald „Bosque Estátal Guánica“ mit seinen rund 700 Pflanzenarten, Schlangen und Eidechsen. Genial: Bei einem Autotrip von Maunabo im Osten nach Mayagüez im Westen auf der „Ruta Panorámica“ erleben Reisende üppige Naturschutzgebiete und die beeindruckende Berglandschaft „Cordillera Central.

Abenteuer unter der Erde: „Río Camuy Cave Park“

Ein Labyrinth aus Sandsteinhöhlen, unterirdischen Flüssen und riesigen Dolinen (Senken) bietet der „Río Camuy Cave Park“. Spektakulär: Die größte Höhle „Cueva Clara de Empalme“ ist bis zu 60 Meter hoch, die Senke „Sumidero Tres Pueblos“ ein 122 Meter tiefer und 198 Meter breiter See (Eintritt: ca. 14 US$ p.P., ca. 10,70 Euro).

Wer sich für die Geschichte der eingeborenen Taino-Indianer interessiert, fährt zum nahegelegenen „Parque Ceremonial Caguana“, eine der beeindruckendsten zeremoniellen Taino-Stätten in der Karibik (ca. 2 US$ p.P., ca. 1,50 Euro). Hobby-Astronomen besuchen das Arecibo-Observatorium, das größte Radioteleskop der Welt, und die dortigen Ausstellungen (6 US$ p.P., ca. 4,60 Euro).

Herrliche Strände: Luquillo Beach & Playa Flamenco

Viel los ist am ca. 37 Kilometer östlich von San Juan gelegenen Luquillo Beach, der sich wegen des ruhigen Wassers sehr gut für Familien eignet, genau wie der an der Südwestspitze gelegene Strand von Boquerón. Unbedingt machen: Tagesausflüge auf die vorgelagerten Inseln Vieques und Culebra, beide locken mit spektakulären Stränden sowie Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten. Das Naturhighlight auf Vieques ist die „Mosquito Bay“. Werden die hier im Wasser befindlichen bioluminiszierenden Organismen gestört, etwa durch eine Hand, beginnen sie zu leuchten! Auf Culebra locken das Vogel- und Schildkrötenschutzgebiet „Culebra National Wildlife Refuge“ und der wohl schönste Strand Puerto Ricos, die 1,5 Kilometer lange „Playa Flamenco“, mit weißem Sand und glasklarem Wasser.

Erkundungstour auf Mona Island

Abenteuer: Ca. 74 Kilometer westlich von Puerto Rico liegt Mona Island, auf der unter anderem Fledermäuse, Seevögel und Leguane leben. Taucher erkunden die Korallenriffe an der Ost- und Westküste, Kulturinteressierte schauen sich in Höhlen Taino-Schriftzeichen an und Sonnenanbeter aalen sich an einem der vielen Strände. Internet: www.seepuertorico.com. Reiseführer: „Barbados, St. Lucia, Grenada, Kleine Antillen“, Merian live!; „Karibik“, National Geographic Traveler; „Karibik – Große /Kleine Antillen“, Marco Polo. (Text: Viola Zwingenberg)(Bild: Puerto Rico Tourism Company)

Günstige Flüge nach Puerto Rico mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Günstig in die amerikanische Karibik reisen mit dem Pauschalreise-Preisvergleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.