Thailand: Kleine Inselparadiese

Koh Hai
Koh Hai: Das Tapwarin Resort verfügt über Bungalows, die direkt am Strand liegen. (Bild: iStock)

Tropische Eilande mit feinsten Stränden und intakter Unterwasserwelt – so stellt sich die Mehrheit der Thailandtouristen einen Urlaub vor. Allerdings sind für so manchen Urlauber Massenziele wie Phuket undenkbar. fliegen-sparen.de stellt daher kleine Inselparadiese wie Coconut Island, Koh Hai oder Koh Muk vor.

Die Palette der erschlossenen Inselparadiese wird bunter. Der Ausbau der Infrastruktur in Thailand sorgt dafür, dass die Veranstalter immer neue Ziele ins Programm nehmen können, die bisher hauptsächlich den Rucksackreisenden vorbehalten waren. Bestes Beispiel ist der Flughafen Trat nahe der kambodschanischen Grenze. Dieser wurde von Bangkok Airways errichtet und mittlerweile mehrmals täglich angeflogen.

So können bequeme Anschlussverbindungen an die Flüge aus Deutschland angeboten werden können. Somit wurde die Anreise in diese Region des Landes sehr viel einfacher und kleine Inseln, wie etwa Koh Mak, rücken verstärkt in den Fokus.

Leichtere Anreise & verbesserte Unterkünfte

Die Anreise wird aber nicht nur immer leichter, sondern auch preiswerter. Beliebte thailändische Flughäfen, die als Sprungbrett zu den kleinen Inseln dienen, werden von Preiswertfliegern bedient. Dazu zählen etwa Air Asia oder Nok Air. So gibt es etwa Flugverbindungen zwischen Bangkok und Trang oder nach Phuket. Auch auf den Inseln hat sich einiges getan. Hatten viele Inselchen lediglich einfache Strandhütten im Angebot, hat sich die Angebotspalette auch hier verbessert. Heute gibt es auch dort 3- und 4- Sterne Anlagen mit komfortablen Bungalows, die allen Komfort bieten können.

*Koh Hai – Provinz Trang

Eine kleine, nur fünf Quadratkilometer große Insel in der Nähe von Trang. Die Transferzeit ab dem Flughafen Trang beträgt zirka eineinhalb Stunden. Koh Hai bietet einen fantastischen Panoramablick auf die umliegenden Inseln, wie etwa Koh Muk oder Koh Kradan. Für Thailand-Kenner ist Koh Hai die attraktivste Insel in der Provinz Trang. Strandliebhaber zieht es vor allem an die nördliche Ostküste mit ihrem langen weißen Palmenstrand.

Wer hierher kommt, sollte auf Nachtleben verzichten können und Ruhe und Erholung suchen. Ausflugstipp: Auf jeden Fall einen Besuch des Chateau Hill Resorts einplanen. Es verfügt über eines der spektakulärsten Sonnen- und Pooldecks Thailands mit phantastischem Ausblick auf die Nachbarinseln. Gäste sind willkommen.

Unterkunftstipp

Thapwarin Resort: Die kleine Bungalowanlage verfügt über lediglich 28 freistehende schöne landestypische Bungalows und liegt direkt am Sandstrand im Osten der Insel. Die teureren Beachfront Cottages befinden sich direkt am Strand. Die 2-Sterne Anlage bietet zudem eine Beachbar und einen kleinen Spa.

*Koh Muk (Koh Mook) – Provinz Trang

Die Insel liegt vor der Küste von Trang und gehört zum Nationalpark Hat Chao Mai. Zwar sind große Teile der Insel, insbesondere der Westen, sehr felsig, doch im Osten und Südwesten locken schöne Sandstrände mit einer ansprechenden Auswahl an Bungalows. Die Anreise erfolgt über Trang (alternativ auch über Krabi). Von dort fährt man zum Pier Kuan Tong Ku (52 km) oder dem Pak Meng Pier (ca. 40 km) und mit dem Boot weiter auf die Insel. Auf der Insel findet sich nur das touristisch Notwendigste, wie Restaurants oder Resorts. Banken, Krankenhaus oder Nachtleben gibt es hier nicht. Dafür gleich zwei Tauchschulen und Natur pur.

Unterkunfts- & Ausflugstipps
Koh Mook Sivalai Beach Resort (komooksivalai.com): Das 3-Sterne Resort hat eine traumhafte Lage auf einer Landzunge im Osten der Insel und ist somit an drei Seiten vom Meer umgeben. Zudem liegt es an dem sehr schönen Chao Mai Beach. Insgesamt gibt es rund 40 Villen im Resort. Ausflug: Die Insel kann mit Koh Lanta Yai oder Koh Hai kombiniert werden. Zudem sollte man eine Tour zur Emerald Cave einplanen.

*Koh Mak – Golf von Thailand

Koh Mak gehört zur Provinz Trat, die an Kambodscha grenzt. Die Anreise erfolgt am einfachsten über den Flughafen Trat. Von dort ist man inklusive Transferzeit mit dem Boot (Laem Ngop) in eineinhalb Stunden auf der Insel. Die kleine Insel selber ist sehr flach und auf ihr werden noch heute Kautschuk und Kokospalmen angepflanzt. Besonders empfehlenswert sind die Strände Suan Yai Beach (Nordwesten) und Khao Beach (Südosten). Erfreulich ist die Tatsache, dass es auf der Insel eine ansprechende Auswahl an Resorts gibt. Beliebt sind auch Schnorchelausflüge auf die kleinen Nachbarinseln (Koh Kham, Koh Rayang, Koh Wai). Auf Koh Mak gibt es einen kleinen Minimarkt und ein Internetcafé (langsame Verbindung).

Unterkunfts- & Ausflugstipps
Good Time Resort (www.goodtime-resort.com) ist eine kleine 3-Sterne Anlage mit 37 Zimmern. Das Resort bietet kostenlose Shuttlebusse zu den zwei beliebten Stränden an. Das Resort verfügt zudem über einen Spa-Bereich. Ausflug: Die Insel kann mit Koh Chang oder Koh Kut kombiniert werden.(Text: Dominik Peter 4/11)

Hier gibt es günstige Pauschalreisen nach Thailand Preisvergleich von fliegen-sparen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.