Indonesien: Ausflug nach Java und Sumatra

Java Borobudur
Eindrucksvoll: Der Tempel Borobudur auf der Indonesischen Insel Java

Grandiose Landschaften, spektakuläre Aussichten und Natur pur. fliegen-sparen.de stellt Sehenswürdigkeiten in Indonesien vor, die von der UNESCO ausgezeichnet wurden.

Borobudur auf Java: Auf dem Weg zur Erleuchtung

Der Borobudur Tempel auf der Insel Java ist eine riesige, aus neun Terrassen bestehende Stufenpyramide, die als größtes buddhistisches Baudenkmal der Welt sowohl Pilger als auch Touristen in Ehrfurcht versetzt. Nicht umsonst nennen Kunsthistoriker Borobudur, der aus der Vogelperspektive wie ein Mandala, ein buddhistisches Meditationsmotiv, aussieht, das achte Weltwunder. Die einzelnen Terrassenstufen repräsentieren dabei den Weg zur Erleuchtung.

Reisende, die dem meditativen Pilgerweg nach oben folgen, können über 2.600 kunstvoll gefertigte Steinreliefs, die unter anderem den Lebensweg Buddhas erzählen, und über 500 Buddha-Statuen mit verschiedenen symbolischen Handhaltungen bewundern. Tipp: In der Frühe herrschen noch angenehm kühle Temperaturen und wenig Andrang. Besonders schön: Die ganze Pracht Borobudurs und der umliegenden Täler und Hügel im Licht der aufgehenden Sonne genießen. Internet: www.borobudurpark.com

Gunung-Leuser-Nationalpark: Safari im Regenwald

Im Norden Sumatras liegt der aus mehreren Naturreservaten und Wäldern bestehende Gunung-Leuser-Nationalpark, dessen vielfältige Naturlandschaft aus Mangrovenwäldern, Sumpfgebieten und abgeschiedenen Berg- und Tieflandregenwäldern besteht, in denen bedrohte Tierarten wie Elefanten, Sumatra-Nashörner, Königstiger, Malaiische Sonnenbären und natürlich die berühmten Orang-Utans leben. Besonders gut, fast wie im Zoo, kann man hier Gibbons und Java-Affen beobachten. Botaniker entdecken die im Dezember und Januar blühende größte Blume der Welt, die „Rafflesia arnoldi“, und Vogelkundler beobachten zahlreiche Vogelarten entlang des Flusses Alas.

Ein guter Ausgangspunkt für ein- oder mehrtätige Wandertouren ist der kleine Ort Bukit Lawang, in dessen Nähe auch die Auswilderungsstation „Orang-Utan Rehabilitation Centre“ liegt. Genial: Zu den Fütterungszeiten, besonders morgens, können Besucher die sanften, vom Aussterben bedrohten Riesen aus nächster Nähe beobachten. Internet: www.tourismus-indonesien.de (Text: Viola Zwingenberg 3/11 – Bild: Visit Indonesia Tourism Officer)

Günstige Pauschalreisen nach Asien findet der Reise-Preisvergleich von fliegen-sparen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.