London: Mehr als Big Ben & Buckingham Palace

London bietet mehr als Big Ben & CO. - Insidertipps von fliegen-sparen.de
London bietet mehr als Big Ben & CO. – Insidertipps von fliegen-sparen.de

London bietet jede Menge Highlights. Doch auch abseits der eingefahrenen Sighseeing-Routen können Besucher viel neues entdecken. fliegen-sparen.de stellt die besten Insider-Tipps vor.

Natur mitten in London

Ein Besuch im Hydepark ist ein London-Klassiker, doch wie wäre es mit einer Fahrradtour? Entlang des Grand Union und des Regent’s Canal führt der Weg durch eine malerische Naturlandschaft, vorbei an vielen Pubs, Cafés und Geschäften, www.waterscape.com. Ebenfalls toll: Ein Spaziergang auf dem Parkland Walk entlang der verlassenen Eisenbahnstrecke zwischen Finsbury Park und Alexandra Palace: Mitten im Herzen Londons tummeln sich Vögel, Schmetterlinge, Igel und Füchse inmitten von mehr als 200 Wildblumenarten, www.haringey.gov.uk

Das maritime London: Sir Francis Drake & CO.

Das maritime London entdecken: Während eines Bootsausfluges nach Greenwich genießt man einen tollen Ausblick auf die Stadt und sieht beeindruckende Bauten, z.B. den Tower of London, das im Zweiten Weltkrieg eingesetzte Schiff „HMS Belfast“, das auch besichtigt werden kann, sowie den maßstabsgetreuen Nachbau der Galeone „Golden Hinde“, auf der Sir Francis Drake um die Welt segelte. In Greenwich lockt das National Maritime Museum, das weltweit als größtes Museum für Seefahrtsgeschichte gilt. Außerdem befindet sich hier das Planetarium Royal Observatory, das Besuchern mit digitaler Lasertechnologie und interaktiven Galerien den Weltraum erklärt. Infos unter www.nmm.ac.uk

Gruseln im Londoner Untergrund

Schrecklich schön: Es muss nicht immer der London Dungeon sein. Herrlich gruseln können sich Urlauber auch bei der London Bridge Experience. Erst erfahren die Besucher das Wichtigste über die Geschichte der London Bridge der letzten 2.000 Jahre und dann geht es auf einer geisterbahnähnlichen Tour durch die unheimlichen Katakomben der Brücke, 3DEffekte, gepfählte Köpfe und Zombies inklusive. Tipp: Nach 17 Uhr sind die Tickets günstiger, ebenso, wenn sie online gebucht werden, www.thelondonbridgeexperience.com

Zu Hause bei Sigmund Freud & Sherlock Holmes

Wem es in den großen Museen wie dem British Museum zu voll ist, begibt sich auf die Spuren berühmter Persönlichkeiten: Im Freud Museum können Besucher das im Original erhaltene Arbeitszimmer des Psychoanalytikers besichtigen, inklusive seiner Bücher, Antiquitäten und der wohl berühmtesten Couch der Welt, www.freud.org.uk. Krimi-Fans schauen in der Baker Street vorbei: Hier wurde Sherlock Holmes Wohnung liebevoll rekonstruiert, so dass man sich ins viktorianische Zeitalter zurückversetzt fühlt.

Lupe, Geige und das Chemielabor des genialen Detektivs können ebenfalls bestaunt werden, www.sherlock-holmes.co.uk. Noch weiter zurück in die Vergangenheit, nämlich bis ins 17. Jahrhundert, reisen Besucher des Geffrye Museums, das in elf Räumen Möbel, Textilien, Gemälde und Kunstwerke der verschiedenen Epochen zeigt, Infos im Web: www.geffrye-museum.org.uk

Insider-Tipps für London

Hinter die Kulissen der BBC: Bei einer Tour durch die TV-Studios des Nachrichtensenders BBC News erhalten Besucher einen anschaulichen Blick in die Welt des Fernsehens und laufen vielleicht sogar einer Berühmtheit über den Weg. Genial: Im Interaktivstudio selber Fernsehen machen, www.bbc.co.uk/tours

Feudal flanieren: Der Stadtteil Belgravia ist für seine herrschaftlichen weißen Häuser und eleganten Plätze berühmt. Kein Wunder, dass man hier eine der teuersten Adressen Londons, den Eaton Square, findet, wo schon Sean Connery und Vivien Leigh gewohnt haben. Ein Muss: der Belgrave Square, einer der beeindruckendsten Plätze der Stadt.

Günstig ins Theater: Preiswerte Theaterkarten für den jeweiligen Tag können Reisende bei tkts erwerben, Clocktower Building, Leicester Sq., www.officiallondontheatre.co.uk

Gut essen: In Chinatown (West End) gibt es im Restaurant „Baozi Inn“ leckeres und erschwingliches Straßenessen nach Peking- und Sichuan-Art. Im Distrikt Southall beeindruckt das „Madhu’s“ mit seiner indischen Küche, www.madhusonline.com

Karneval in Notting Hill: Europas größte Straßenparty, der „Notting Hill Carnival“, findet immer am letzten August-Wochenende statt. Neben einer farbenfrohen Kostümparade gibt es jede Menge Reggae-Sound und hunderte Stände mit leckerem karibischen Essen, www.thenottinghillcarnival.com (Text: Viola Zwingenberg 3/11 – Bild: britainonview)

Günstiges Hotel in London gesucht? Hier gehts zum Hotel-Preisvergleich auf fliegen-sparen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.