Curacao: Vielfältige Karibik-Schönheit

Curaçao bietet viele schöne Strände - perfekt für romantische Stunden zu zweit
Curaçao bietet viele schöne Strände – perfekt für romantische Stunden zu zweit

Die Karibik-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao, kurz auch ABC-Inseln genannt, beeindrucken Urlauber mit ihren herrlichen Stränden, einer atemberaubenden Unterwasserwelt und prächtigen Kolonialbauten. fliegen-sparen.de macht das ABC-Insel-Hopping. Letzter Teil: C wie Curaçao!

Curaçao ist die vielfältigste der ABC-Inseln. In Willemstad, der Hauptstadt der ehemaligen niederländischen Antillen, begegnet man der Kolonialgeschichte auf Schritt und Tritt. In den Stadtteilen Otrabanda und Punda mischen sich holländische Architektur und karibische Farben auf unverwechselbare Weise. Die knallbunten, giebelgekrönten Hollandhäuser in der Handelskade, einer Straße direkt am Wasser in Punda, dürfen in keiner Urlaubsfotokollektion fehlen. Die Häuserzeile ist geradezu zum Synonym für die niederländische Karibik geworden. Sie stehen für den gelungenen Mix aus holländischer Unkompliziertheit und karibischem Lebensgefühl. Von hier aus lassen sich bequeme Spaziergänge durch die Altstadt unternehmen. Ein paar Schritte im Süden liegt der Regierungssitz des Präsidenten, der von einer wechselvollen Geschichte zeugt, im Norden der Schooner Market, der schwimmende Markt.

Otrabanda: Ausflug in Curaçaos quirligen Stadtteil

Über die Emma-Brücke, die Fußgängern vorbehalten ist, gelangt man in den quirligen Stadtteil Otrabanda. Von den Hafenterrassen hat man einen klasse Blick auf die Häuserfront der Handelskade und ein paar Schritte weiter beginnt die Haupteinkaufsmeile Breedestraat/ Roodeweg. Außerdem sollte man einem der ungewöhnlichsten Hotels der Karibik, dem Kura Hulanda, einen Besuch abstatten. Nur einen Block nördlich der Breedestraat wurde ein komplettes Altstadtquartier mit kleinem Platz und angrenzenden Gassen zum Hotel umgewandelt. Auch Nicht-Hotelgäste können zwischen den liebevoll restaurierten Häuschen spazieren und vor allem das wirklich sehenswerte hoteleigne Museum zum Sklavenhandel besuchen, das zudem über eine ausgezeichnete Kollektion westafrikanischer Kunst verfügt.

Partynights und Urlaubsspaß auf Curaçao

Nur wenige Kilometer außerhalb des Zentrums von Willemstad lockt einer der schönsten Strände der Kleinen Antillen mit einer ganzen Reihe guter Hotels und Clubanlagen. Der Mambo Beach ist auch der unangefochtene Hotspot des Nachtlebens, nicht nur für Curaçao. Wem der Sinn nicht nach Party steht, der wird an einem der anderen 34 Strände auf Curaçao fündig. Die Vielfalt reicht von kleinen Buchten bis zu großen Stränden mit Restaurants und Bars. Etwa der bei Einheimischen beliebte Caracas Bay Beach mit einem tollen Blick auf die gleichnamige Halbinsel und Fort Beekenburg, oder die scheinbar fest in holländischer Hand befindlichen Strände Jan Thiel und Blue Bay. Doch eines haben alle Strände gemeinsam: badewannenwarmes, kristallklares Wasser, das zwischen tiefem Blau und glitzerndem Türkis changiert.

Aktivurlaub auf Curaçao: Tauchen & Wandern

Attraktive Spots zum Schnorcheln und Tauchen fehlen auch nicht. Erfahrene Taucher können sogar Pauschalpakete mit „unlimited shore diving“ buchen. Am Morgen holt man sich gefüllte Sauerstoffflaschen und kann nach Lust und Laune mit dem Mietwagen die Strandparkplätze abklappern, von denen aus bequem einige Riffe prima zu „ertauchen“ sind. Wer dann wieder etwas festen Boden unter den Füßen spüren möchte, kann sich den anderen Attraktionen der Insel zuwenden. Die Palette reicht von kurzweiligem Sightseeing, etwa der Fabrik, die den berühmten Curaçao Blue herstellt, über Kunst zum Selbermachen in Serena´s Atelier, wo man seine eigene „Gigi“ (Gipsfigur) bemalen kann, bis hin zu motorisierten Ausflügen oder jeder Menge Wanderlust im Cristoffel Nationalpark. Sich auf Curaçao zu langweilen ist einfach unmöglich. (Text: Lutz Kaulfuß 1/12)

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Günstige Flüge in die Karibik mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.