Bali: Wellness-Tempel, Traumstrände und Meer

Bali Wellness
Entspannen auf Bali: Die indonesische Insel bietet für jeden Urlauber das Passende

Egal ob Wellness-, Surf-, Bade- oder Kultururlaub – Bali bietet für alle etwas. Und das zu tollen Preisen. fliegen-sparen.de nennt Strände, Wellnesstempel und mehr.

Ein leiser Gongschlag erfüllt den Raum. Doch nur kurze Zeit überlagert der tiefe Ton das leise Prasseln des warmen Tropenregens. Der Duft von Sandelholzöl verwöhnt die Nase. Der Gongschlag war das Zeichen zum Beginn einer zweistündigen Massage, nach der man sich wie ein neugeborenes Kind fühlt.

Wer sich gerne verwöhnen lassen will, kann sich für rund 55 Euro im Hotel abholen und 3 Stunden mit Massage, Körpermaske und Blütenbad im Sekar Jagat Spa (in Nusa Dua Jimbaran) behandeln lassen. Doch es geht auch günstiger, denn einstündige Massagen sind auf der Insel in einem der zahlreichen Spas oder direkt am Strand schon für rund 15 Euro zu haben.

Bali: Wellness mit Tradition

Dass auf Bali der Wellness-Tourismus derartig boomt, liegt an der Tradition der Balinesen. Seit jeher wird das Wissen um die Wege zum Wohlbefinden von Generation zu Generation weitergegeben. Bereits die ersten Touristen waren von den Behandlungen, Massagen und Bädern so begeistert, dass sie mit ihren Erzählungen einen Boom auslösten. Gab es 1957 ganze drei Touristenhotels auf Bali, sind es heute Tausende. Klar, die Einsamkeit und die Abgeschiedenheit, wie sie die Touristen vor über einem halben Jahrhundert noch genossen haben, gibt es heute nicht mehr. Doch wer heute nach Bali kommt, wird überrascht sein. Die Balinesen haben es nämlich verstanden, ihre eigene Kultur und Identität weitgehend zu bewahren.

Ursprünglichkeit im Landersinneren von Bali

Wer dem ursprünglichen Bali begegnen möchte, ohne auf westlichen Luxus zu verzichten, sollte ins Landesinnere gehen. Beliebt ist vor allem die Künstler-Enklave Ubud. Der Ort ist eingerahmt von herrlichen Reisterrassen und zahlreichen kleinen Dörfern. Von so mancher Hotelterrasse lassen sich die Büffel auf den Feldern beobachten oder Kinder, wie sie am Abend die Enten nach Hause treiben. Zudem finden sich in und um Ubud mit die stilvollsten Boutique-Hotels der Insel.

Inselhüpfen in Indonesien: Lombok, Java & Gili-Inseln

Gerne spricht man vom Inselreich, wenn man über Indonesien spricht. Was auch nicht verwunderlich ist, besteht Indonesien doch aus rund 17.000 Inseln, von denen mehr als ein Drittel bewohnt ist. Deshalb ist auch das Inselhüpfen bei Touristen beliebt. Von Bali aus bieten sich vor allem Touren nach Java oder Lombok an. Lombok ist mit regelmäßig verkehrenden Fähren und Flügen gut zu erreichen. Touristen, die gerne auf eine gute Infrastruktur zurückgreifen, zieht es hauptsächlich an den Senggigi Beach auf Lombok, mit seinen zahlreichen Hotels und Shops.

Wer dem Robinson Crusoe-Feeling nachspüren will, der ist auf den zahlreichen kleinen und küstennahen Gili-Inseln rings um die Batugendeng-Halbinsel weitaus besser aufgehoben. Oder man setzt gleich auf die noch weitgehend unbekannte Insel Lembongan über, die Dank der tollen Korallenriffe vor allem für Schnorchler und Taucher traumhafte Reviere bietet. Denn Indonesien hat schließlich für jeden Urlaubsgeschmack das Passende. (Text: Dominik Peter 3/10 Preise: Oktober 2012 – Bild: Ministry of Culture and Tourism Republic of Indonesia)

Günstige Pauschalreisen: Hier Traumurlaub finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.