Sanibel Island – Floridas kleine Inselperle

Sanibel Island: Ein ideales Urlaubsziel für Strandliebhaber
Sanibel Island: Ein ideales Urlaubsziel für Strandliebhaber
Vor der Küste Fort Myers liegt die subtropische Insel Sanibel, die noch weitgehend intakte Natur bietet. fliegen-sparen.de stellt den perfekten Ort für Muschelsammler, Paare und Familien vor.

Sand rieselt durch die Zehen und die Sonne lacht. Der Tag könnte nicht besser zu Ende gehen. Dabei fing alles recht unerfreulich an. Bei der Ankunft auf Sanibel Island stellte sich heraus, dass wegen der Hochsaison nirgends mehr ein Zimmer frei war, wo wir direkt vorsprachen. In unserer Not besuchten wir das Info-Center auf Sanibel Island. Dessen ehrenamtliche Mitarbeiter waren schlichtweg der Hit. Sie hängten sich ans Telefon und riefen für uns bei unzähligen Unterkünften an, um doch noch ein Doppelzimmer aufzutreiben. Fündig wurden sie schließlich im Gulf Breeze Cottages, was sich als großer Glücksfall herausstellte. Ausgestattet mit einer Wegbeschreibung befanden wir uns nach wenigen Minuten im Paradies. Die kleine Anlage mit rund 14 Cottages befindet sich in traumhafter Strandlage. Einige Cottages bieten einen Meerblick wie im Bilderbuch. Zudem muten die hölzernen, farbenfroh bepinselten „Hütten“ geradezu karibisch an.

Auf Sanibel Island Muscheln sammeln

Die ersten Urlaubstage verbringen wir ausnahmslos am Strand. Schon im Morgengrauen beobachten wir Muschelsammler auf ihrer Jagd nach den schönsten Exemplaren, die nachts von Wellen angespült wurden. Sanibel Island ist berühmt für seine Muschelvielfalt. Rund 250 Arten lassen sich hier finden, die auf Grund der Ost-West-Ausrichtung der Insel auch noch besonders zahlreich angespült werden.

Kein Wunder, dass Sanibel Island als eines der Top-Reiseziel fürs „Muscheljagen“ (Shelling) gilt. Auch uns steckt das „Jagdfieber“ nach schönen Exemplaren an. Völlig weltvergessen wandern wir stundenlang die Strände entlang und werden eimerweise fündig. Ein ganz besonderer Ansporn sind die ausnehmend schönen Exemplare, die im Muschelmuseum auf der Insel zu bestaunen sind. Tipp: An der Hauptstraße entdecken wir einen kleinen Muschelmarkt. Dort kann man seinen Fund tauschen oder die Prachtstücke anderer Sammler kaufen.

Sanibel Island mit dem Fahrrad erkunden

Nach den ersten Tagen wollen wir die Insel nicht mehr nur vom Strand aus erleben. Wir entscheiden uns, Fahrräder zu mieten, was sich im Nachhinein betrachtet als Volltreffer erweist, denn es gibt rund 26 Meilen Fahrradwege. Zudem haben auf der Insel Radfahrer grundsätzlich Vorrang vor Autofahrern, was das Radeln überaus angenehm gestaltet.

Teilweise führen die Radwege parallel an der Hauptstraße entlang und zudem gibt es viele ausgewiesene Wege, die in die Naturschutzgebiete führen, die für Autos nur teilweise zugänglich sind. Somit kamen wir bequem an alle Orte auf der Insel, die sowieso nur 12 Meilen lang und 4 Meilen breit ist.

Dabei entdeckten wir die Vielfalt der Flora und Fauna. Unzählige Vögel – wie etwa Möwen, Reiher, Pelikane und Fischadler – waren unsere tagtäglichen Begleiter. Selbst Waschbären kreuzten unseren Fahrradweg und blieben verdutzt stehen, als sie uns wahrnahmen.

Während uns die Waschbären amüsierten,hatten wir erheblichen Respekt vor den Krokodilen, die ebenfalls per Rad im J.N. Ding Darling Wildlife Refuge Park zu beobachten sind. Für Vogelliebhaber ist dieser Park ein absolutes Muss. Von einem speziellen Vogelbeobachtungsturm lassen sich selbst für Laien beeindruckend viele verschiedene Arten erspähen.

In Florida Delfine in freier Wildbahn beobachten

Zur Tradition wurde unser morgendlicher Gang zum Frühstück im Over Easy Café. Das Café hatte man uns in der Touristen-Info empfohlen und es erwies sich ebenfalls als toller Tipp. Herzhaftes amerikanisches Frühstück mit Eiern und Speck oder Pfannkuchen mit Ahornsirup und Früchten war zu unserer täglichen Stärkung geworden. Doch auch zum Mittagessen bietet sich das Café an.

Bei einem dieser Besuche, wurde uns von der sehr freundlichen Besitzerin eine Delfin-Tour ans Herz gelegt. Die Tour startet allerdings von der Nachbarinsel Captiva. Captiva entstand durch einen Sturm, der eine Schneise durch die Insel geschlagen hat. Heutzutage sind die beiden Inseln mit einer Straße verbunden. Die Touren „Dolphin Watch & Wildlife Adventure Cruise“ werden von einem ehrenamtlichen Mitarbeiter der Sanibel & Captiva Conservation Foundation begleitet, der einfühlsam Informationen an Interessierte vermittelt.

Entspanntes Inselleben auf Sanibel Island genießen

Für all jene, die nicht selber kochen wollen, gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Bei Einwohnern und Touristen gleichermaßen beliebt ist das „Island Cow“ (2163 Periwinkle Way), das leckere Fisch- und Fleischgerichte zu zivilen Preisen serviert. Wer auf Süßes steht, ist im Bubble Room Restaurant auf Captiva Island an der richtigen Adresse.

Es war eine Wohltat, auf Sanibel Island nur individuelle und familiengeführte Geschäfte und Restaurants vorzufinden. Fast-Food-Ketten, wie sie ansonsten überall in den USA zu finden sind, gibt es auf Sanibel Island nicht.

Da auf der Insel keine Hochhäuser oder Bauten zugelassen sind, die höher als die Palmen sind, geben diese Sanibel eine sehr angenehme und individuelle Note. Wer trotzdem auf sein Shopping-Erlebnis in Amerika nicht verzichten will, sollte zur Tanger Outlet Mall fahren, wo einen über 30 verschiedene namhafte Shops erwarten (Gap, Nike, Hilfiger, etc.).

Die Mall liegt in der Nähe der Zufahrtsstraße Causeway Bay auf dem Weg nach Fort Myers. Hier kauften wir nochmal richtig ein, bevor es wieder nach Hause ging. (Text: Coco von Kranich und Dominik Peter, 4/12 – Bild: Meardon)

Günstige Flüge in die USA mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.