Louisiana: Spannender Mix für Kultur- und Naturliebhaber

Louisiana-Reisenden begegnet Live-Musik auf Schritt und Tritt
Louisiana-Reisenden begegnet Live-Musik auf Schritt und Tritt
Viel Musik, unberührte Natur, abwechslungsreiche Festivals, Geschichte und das Leben des Südens: Der US-Bundesstaat Louisiana bietet einen bunten Mix. fliegen-sparen.de besucht den Südstaat und gibt wertvolle Tipps für einen Aufenthalt.

Aus den unterschiedlichen Lebensarten der Franzosen, Spanier, Briten und Iren, Cajuns, Kreolen und Afrokariben entwickelte sich in Louisiana eine spannende Mischung. Diese Lebensarten beeinflussten unter anderem die Kunst, die Architektur und die Musik. Jede Stadt und jedes Dorf im „Pelican State“ atmet lebendige Geschichte und Kultur. Die Geschichte der wohl bekanntesten Stadt Louisianas, New Orleans, geht beispielsweise bis auf die Kolonialzeit zurück.

Musik ist überall in Louisiana zu finden

Musik ist das Lebenselixier der Südstaaten und überall zu hören, ob in Cafés und Bars, in Clubs, Restaurants oder Privathäusern. In Louisiana wurde nicht nur der Jazz geboren, sondern auch Cajun (die Musik der Bevölkerungsgruppe Cajun), Zydeco (Cajun mit afroamerikanischen Einflüssen) und Gospel. Auf der Liste der Stars, die aus dem Bundesstaat stammen, stehen Entertainer wie Louis Armstrong und Jerry Lee Lewis sowie Fats Domino, Wynton Marsalis und Britney Spears. Besuchern begegnet Live-Musik auf Schritt und Tritt, wenn sie durch den US-Bundesstaat reisen.

Kulinarische Vielfalt in Louisiana

Die Louisianians leben gutes Essen! In ihren Töpfen verschmelzen die Aromen vieler Kulturen. Sie kochen und genießen mit Hingabe. Besucher werden dies schnell schmecken – ganz gleich, ob bei einem einfachen Po-Boy-Sandwich oder bei einem Fünf-Gänge-Menü. Die kreolische Küche ist in Louisiana sehr verbreitet und besonders beliebt sind die Gerichte „Red Jambalaya“ oder die „Oysters Rockefeller“. Außerdem wurde in New Orleans auch der klassische Cocktail Sazerac erfunden. Der erste seiner Art ist bis heute Sinnbild dafür, dass gerne gefeiert wird. New Orleans besticht durch ihre Vielzahl von unterschiedlichsten Cocktailbars, wie zum Beispiel die „Bar Tonique“ oder das „Three Muses“.

Aktivitäten und Veranstaltungen in Louisiana

Der Kalender Louisianas ist vollgepackt mit Veranstaltungen: Mehr als 400 Messen und Festivals für alle Geschmäcker gibt es das ganze Jahr über. So findet zum Beispiel jedes Jahr das fünftägige „New Orleans Literary Festival“ in New Orleans und das Musikfestival „Festival International“ in Lafayette statt. Naturliebhaber und Aktivurlauber sind in den Marschlandschaften an der Küste, in den Bayou-Sümpfen und auf den sanften Hügeln genau richtig. Ob beim Golfen, Wandern, Fahrradfahren, Paddeln oder Fischen: Der Südstaat hat für jede Urlaubsform etwas zu bieten. Während einer Bootstour etwa können sich Reisende einfach treiben lassen und in den Bayou-Sümpfen nach wilden Tieren, wie zum Beispiel Alligatoren, Ausschau halten. (pm; Bild: NOMCVB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.