Nordirland: Mountainbiking & Citytipp Belfast

Mountainbiking in Nordirland ist ein Erlebnis für Radfreunde und Naturliebhaber
Mountainbiking in Nordirland ist ein Erlebnis für Radfreunde und Naturliebhaber

Freunde von Fahrradtouren und Mountainbiking, die in Nordirland Urlaub machen, können seit kurzem auf vier neuen Mountainbike Trails durch Nordirland cruisen. fliegen-sparen.de auf Fahrradwegen durch Nordirland, plus Reisetipp Belfast.

Nordirland bietet seit jeher ideale Outdoor-Reviere: Landschaften aus rollenden Hügeln, verschlungene mit Ginsterhecken gesäumte Pfade, steil über Seen aufsteigende Berge oder einfach die Belfast Mountains vor den Toren der Hauptstadt.

Seit Frühjahr 2013 sind nun 100 Kilometer Bike-Strecken abgesteckt und mit Sportzentren und Gastronomie-Angeboten verknüpft worden. Gemütlich fahren können Radler in den grün ausgewiesenen Abschnitten. Anspruchsvoll sind die blauen Streckenteile und die rot abgesteckten Strecken sind eine Herausforderung für geübte Mountainbiker.

Das lebendige Städtchen Castlewellan zum Beispiel ist Ausgangspunkt für einen 25 Kilometer langen Trip durch die rolling hills der Mourne Mountains. Dazu gehört auch die Peace Maze, eine von Ginsterhecken befriedete Straße, die als Symbol für den Friedensprozess in Nordirland gilt. Gegenüber den Mourne Mountains liegt Carlingford Lough, eine Seenlandschaft mit Meeresblick und steil aufragenden Bergen. Die Rostrevor Trails bieten darin alle Schwierigkeitsgrade für gestandene Biker.

Davagh Forest: Super-Tipp zum Mountainbiking

In fast unberührter Wildnis der Sperrin Mountains finden sich im Davagh Forest ein paar absolute Herausforderungen über steil abfallende Felsplatten. Davagh Forest gilt unter den irischen Top-Bikern als Supertipp. Aber auch in den Belfast Mountains geht es mit heißen Reifen über Berge und Hügel. In den Sommermonaten bietet das Belfast Activity Centre an verschiedenen Tagen ein Mountainbike-Training für Familien an. Mehr Infos unter www.MountainBikeNI.com und www.architrail.co.uk

Reisetipp für Belfast

Wer von Belfast aus eine geführte Radtour unternehmen möchte, kann sich zum Beispiel für die 2,5 stündige Tour über den historischen Lagan Towpath begeben. Diese Tour führt unter anderem durch den Botanischen Garten, zum malerischen Lagan Valley Regional Park und zum Giants Ring Denkmal. Mehr Informationen unter www.belfastbiketours.com

Nordirland hat natürlich neben der unberührten, naturbelassenen Landschaft auch viel Kultur zu bieten. In Belfast zum Beispiel können Nordirland-Reisende seit 2012 die umfangreichste Titanic Ausstellung der Welt besuchen. Das Besucherzentrum zeigt eine ästhetisch an die Titanic angelehnte Architektur: Wie ein überdimensionaler Schiffsrumpf aus silbern glänzenden Alumetallplatten ragt das Bauwerk an der Slipanlage auf, wo der Rumpf der Titanic kielgelegt wurde.

Rechts davon steht das alte Gebäude, in dem sich die Konstruktions- und Zeichenbüros befanden. Links fließt still der River Lagan, auf dem die Titanic einst Belfast verließ. Eine imposante Umgebung also, um die historischen Fakten von der Entstehungsgeschichte bis zum tragischen Untergang und der Entdeckung ihres Wracks zu erleben. Auf neun Stockwerken können Fotos, Rekonstruktionen und Spezialeffekte besichtigt werden. Mehr Infos: www.titanicbelfast.com und www.ireland.com (pm, Bild: Northern Ireland Tourist Board)

Hier finden Sie günstige Flüge nach Irland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.