Teneriffa: Familienspaß in den Freizeitparks

Teneriffa bietet zahlreiche Attraktionen für Familien wie den Loro Park mit seinem Haitunnel
Teneriffa bietet zahlreiche Attraktionen für Familien wie den Loro Park mit seinem Haitunnel

Familien, die nach Teneriffa reisen, wollen in erster Linie Sonne, Strand und Meer genießen. Doch auch die Themenparks und die besonderen Freizeitaktivitäten ziehen Besucher auf die Kanareninsel. fliegen-sparen.de stellt die Attraktionen für Familien vor.

In der wohl größten Lavaröhre Europas, der Cueva del Viento (Höhle des Windes) entdecken Kinder (ab 5 Jahren) und ihre Eltern unterirdische Gänge mit spektakulären Lavaformationen. Die Höhle entstand durch die Lavaströme des Pico Viejo, der gleich neben dem Pico del Teide, dem höchsten Berg Teneriffas, liegt. Sie misst eine Länge von rund 17 Kilometern. Infos: www.cuevadelviento.net

Ein anderes Urlaubshighlight für Kinder ist die Walbeobachtung. Dazu bietet sich vor allem die Südwest-Küste von Teneriffa an. Das ganze Jahr über können hier hauptsächlich Grindwal- und Delfin-Kolonien beobachtet werden. In diesen Gewässern leben insgesamt bis zu 21 verschiedene Spezies: vom gigantischen Blauwal bis zum Schwertwal. www.webtenerife.de/aktivitaten/am-meer

Themenparks auf Teneriffa: Loro Park, Pueblo Chico & Co.

Forestalpark: Auf die Besucher des Erlebnis- und Abenteuerparks in Las Lagunetas im Tenogebirge warten rund 90 spannende Parcours in bis zu 30 Metern Höhe zwischen Jahrhunderte alten Kiefern, die großzügig auf einer Gesamtfläche von 15.000 Quadratmetern angelegt sind und so viel Platz zum Klettern und Toben bieten. Kinder wie auch Erwachsene können an Seilrutschen, Hängebrücken und anderen akrobatischen Herausforderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ihre Sportlichkeit und Kräfte erproben. Weitere Informationen unter: www.forestalpark.com/tenerife

Siam Park: Auf einem Areal von über 180.000 Quadratmetern erstreckt sich im Süden Teneriffas (Costa Adeje) dieser riesige Aqua-Erlebnis-Park. Moderne Attraktionen, eine dschungelähnliche Vegetation, buddhistische Tempel und eine exotische Fauna: Das „fernöstliche Königreich“ erwartet die Gäste mit zahlreichen Attraktionen. Highlights der riesigen Wasserlandschaft sind unter anderem „The Wave“, ein Wellenbad, das mit bis zu drei Meter hohen Wellen selbst für Surfer geeignet ist oder der „Tower of Power“. Die 28 Meter lange Wasserrutsche führt von einem Turm aus mitten durch ein Krokodilbecken. Weitere Informationen unter www.siampark.net

Der Loro Park ist ein Highlight auf der kanarischen Insel. „Katandra Treetops“ ist eine der weltweit größten Freiflug-Vogelvolieren, die mehr als 100 unterschiedliche Arten aus Australien und Asien beherbergt. Die Konstruktion entspricht in etwa der Größe des Theatersaals der Pariser Oper. Zahlreiche Treppen und eine Hängebrücke ermöglichen, die Vögel auf Augenhöhe zu beobachten. Katandra heißt in der Sprache der australischen Ureinwohner „Gesang der Vögel“ – Treetops sind „Baumkronen“. Neben den Vögeln können auch noch zahlreiche andere Tierarten im Wasser und an Land beobachtet werden – von Haien über Alligatoren bis hin zu Gorillas. Weitere Informationen unter www.loroparque.com

Pueblo Chico: Im Orotava-Tal, nahe Santa Cruz de Tenerife, erstreckt sich dieser Themenpark auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern. In einem Maßstab von 1:25 wurden Bauwerke, Landschaften und weitere Denkmäler Teneriffas als Modelle nachgebaut. Darüber hinaus können historische und moderne Gebäude Teneriffas und der Nachbarinseln besichtigt werden, ebenso Szenen aus dem früheren Leben der kanarischen Ureinwohner, der Guanchen. Mehr Informationen unter www.pueblochico.com

Aqualand: Dieser ist ein reiner Wasser-Park an der Costa Adeje. Attraktive Wasserrutschen, Meerwasser-Pools, Wasserfälle, Delphin-Shows und großzügige Liegewiesen laden zu einem „nassen“ Vergnügen für Jung und Alt ein. Mehr Infos unter www.aspro-ocio.es/tenerife/index.php

Botanischer Garten: Im Südosten von Puerto Cruz liegt der „jardin botanico“, ein Paradies für Pflanzenforscher. Es gibt rund 200 verschiedene Pflanzenarten, unter anderem Orchideen.

Las Águilas Jungle Park: Mit einer Gesamtfläche von rund 75.000 Quadratmetern zählt der Jungle Park (nahe Arona) zu einer der größten Themen-Anlagen Europas. Tropfsteinhöhlen, Wasserfälle und Lagunen vermitteln dem Besucher das Gefühl tatsächlich inmitten tropischer Gefilde zu stehen. Alligatoren, Schildkröten, Pinguine, Jaguare, extrem seltene weiße Löwen und Tiger: Mehr als 500 Tierarten leben im Las Águilas Jungle Park. Weitere Infos unter www.aguilasjunglepark.com

Familienfreundliche Hotels auf Teneriffa

Auch die meisten Hotels auf der Insel bieten spezielle Services für Familien wie Kinder Clubs und Pools, in denen die Kids versorgt werden und spielen können. Das ist beispielsweise im „Club Abami“ des Abama Golf & Spa Resorts der Fall. Das Hotel bietet drinnen und draußen auf rund 300 Quadradmetern viel Platz zum Spielen, Toben und Lernen. In den acht thematischen Spielbereichen lernen die Kids auf spielerische Weise Interessantes über Astronomie, Flora und Fauna, Umweltschutz und moderne Technik (Infos: www.abamahotelresort.com/club_en/).

Das Mare Nostrum Resort mit seinem neuen “Club Mare Kids” bietet neben Familien-Zimmern ein nonstop Programm für Kinder, die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilt werden (Infos: www.marenostrumresort.com).

Das Hotel Botánico im Norden der Insel bietet in den Monaten Juli und August mit seinem Programm „Botanico Kinder Aventura“ Besuch im nahegelegenen Freizeitpark Loro Park. Hier können die Kids alles über die Tiere und die Tier-Pflege lernen und sitzen bei den Shows in den vorderen Reihen. Preis: Ab 21 Euro pro Kind (Infos: www.hotelbotanico.com). (PM, Bild: webtenerife.de)

Günstige Pauschalreisen nach Teneriffa können Sie hier finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.