Neuseeland: Milford Sounds – Ein besonderes Erlebnis

Neuseeland Milford
Die bis zu 1200 Meter senkrecht in die Höhe schießenden Felswände lassen selbst die höchsten Gebäude der Welt klein aussehen
Im neuseeländischen Frühling, von September bis November, sorgt der Fjord Milford Sound auf der neuseeländischen Südinsel für unvergessliche Eindrücke. fliegen-sparen.de gibt Tipps für einen der schönsten Orte Neuseelands.

Milford Sound: Blütenmeer und Wasserfälle

Die Serpentinen rauf und runter, vorbei an eindrucksvollen Berglandschaften und Landstrichen, die von lila blühenden Lupinen überschwemmt werden. Bei dieser Aussicht ist bereits die Anreise über die Milford Road, der einzigen Straße zum Milford Sound, ein Erlebnis. Als Teil des größten Nationalparks Neuseelands, dem Fiordland-Nationalpark, gehört Milford Sound zum UNESCO Weltnaturerbe. Spätestens nach dem ersten Blick auf das spiegelglatte, meist tief dunkle Wasser, welches sich seinen Weg zwischen beindruckenden Felsmassiven bahnt, ist klar, warum der Fjord zum Weltnaturerbe zählt.

Im Frühling, wenn in der ohnehin sehr regenreichen Region die Schneeschmelze beginnt, gibt es noch mehr und noch imposantere Wasserfälle zu bestaunen als normalerweise. Wie die Bungeejumper im sportverrückten Queenstown, stürzt sich das Wasser in die Tiefe. Besonders, wenn es viel geregnet hat, tauchen unzählige kleinere und größere Wasserfälle aus dem Nichts auf und suchen mal in Rinnsalen, mal treppenförmig plätschernd oder sich von steilen Felswänden herabstürzend, den Weg nach unten. Denn nur wenige Wasserfälle, wie die Stirling Falls, sind das ganze Jahr über zu sehen. Auch Regenbögen sind hier keine Seltenheit und wirken in dieser Umgebung schon beinahe unwirklich.

Milford Sound vom Wasser aus erleben

Milford Sound vom Schiff aus zu erkunden ist ein besonderes Erlebnis. Unvergesslich: die bis zu 1200 Meter senkrecht in die Höhe schießenden Felswände, die selbst das höchste Gebäude der Welt klein aussehen lassen. Ebenfalls einmalig – bis auf nur wenige Zentimeter an einen der zahlreichen Wasserfälle heranfahren. Eine Übernachtung auf einem der Schiffe im Milford Sound lohnt sich in jedem Fall. Die Nacht wird hier nicht nur in einer spektakulären Kulisse verbracht, sondern wer Glück hat erlebt am nächsten Morgen einen ganz anderen Fjord als am Tag zuvor, denn das Wetter kann hier schnell wechseln. Wer am vergangenen Tag noch eine mystische und geheimnisvolle Atmosphäre bei dichter Wolkendecke und Regen erlebt hat, der kann am nächsten Morgen schon von der Frühlingssonne geweckt werden und bei strahlend blauem Himmel die schneebedeckten Spitzen des Bergs Mitre Peak sehen.

Pinguine und Delfine im Milford Sound beobachten

Bei genauem Hinschauen sind auf den Felsen unten am Wasser immer wieder einige Seehunde zu sehen, sogar Fiordland Crested Penguin (Dickschnabelpinguine) gibt es hier. Sie gehören zu den seltensten Pinguinen der Welt und vom Boot aus lässt sich gelegentlich ein Blick auf den einen oder anderen erhaschen, der gerade ins Wasser des Fjords abtaucht. Bei der Fahrt aus dem Sound hinaus aufs offene Meer sind hin und wieder sogar Delfine zu beobachten. Wer den Milford Sound lieber zu Fuß erkunden möchte, kann sich auf eine viertägige Wanderung auf den Milford Track begeben und hier auch übernachten. Von unten beeindruckend und von oben nicht weniger atemberaubend ist der Blick, der sich Reisenden bei einem Rundflug über den Fjord bietet, denn auch dieser kann gebucht werden.

Infos zu dem Milford Sound & Neuseeland

Anreise: Die Anreise zum Milford Sound per Reisebus ist in der Regel von Queenstown (ca. 4 ½ Stunden Fahrt) oder Te Anau (ca. 2 ½ Stunden Fahrt) oder mit dem Auto möglich. Zurück können auch Rundflüge gebucht werden. Hin- und Rückfahrten per Bus ab Te Anau sind inklusive einer Übernachtung auf dem Milford Mariner (inkl. Abendessen und Frühstück) ab 242 NZD (ca. 146 Euro) buchbar.
Übernachtungen: Schiffsübernachtungen sind auf dem „Milford Wanderer“ oder dem etwas größeren „Milford Mariner“ möglich. Bei beiden ist das Abendessen und Frühstück enthalten sowie eine Kajaktour oder der Ausflug mit einem kleinen Boot (Tenderboot). Weitere Informationen und Preise unter www.realjourneys.co.nz. Bei einer Wanderung auf dem Milford Track kann die Nacht in den drei Hütten Clinton, Mintaro und Dumpling Hut verbracht werden. Jeweils eine Übernachtung in allen drei Hütten zusammen gibt es ab 162 NZD (ca. 98 Euro). Günstige Hotels beispielsweise in Queenstown oder Christchurch finden sich über den Hotel-Preisvergleich auf fliegen-sparen.de

(Text: Claudia Brüggen 4.13 – Bild: Milford Sound PR)

Günstige Flüge nach Neuseeland mit dem Flug-Preisvergleich finden/

Günstig nach Neuseeland reisen mit dem Pauschalreise-Preisvergleich/

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.