Guide Karibik: Traumurlaub auf den ABC-Inseln

Curaçao: Die malerische Promenade Handelskade in Willemstad bietet sich für Spaziergänge an
Curaçao: Die malerische Promenade Handelskade in Willemstad bietet sich für Spaziergänge an
Ein perfekter Mix: Traumstrände, Unterwasserwelten, Sehenswürdigkeiten. fliegen-sparen.de gibt Tipps für einen unvergesslichen Urlaub auf den ABC-Inseln – Aruba, Bonaire und Curacao.

Aruba: Strand, Schnorcheln & Shopping

Aruba ist die kleinste der ABC-Inseln und wird häufig mit Florida verglichen. Die tropische Unterwasserwelt lässt sich am besten während eines Bootsausflugs, beim Tauchen oder Schnorcheln erkunden. Die bekanntesten Strände Arubas – „Palm Beach“ und „Eagle Beach“ – sind hierfür ideal.

Südlich von Oranjestad gibt es ebenfalls einige Tauch- und Schnorchelspots, wie zum Beispiel „Baby Beach“: Mit seinem warmen, flachen Wasser bietet er selbst Kindern ein sicheres Terrain. In der kleinen Inselhauptstadt stehen bunte Kolonialbauten, in denen Besucher der Shoppingmalls die Möglichkeit haben, Mitbringsel zu kaufen.

Besonders Abenteuerlustige können mit einem Mietwagen Ausflüge zur „Ayo Felsformation“ oder zur „Baby Bridge“, einer Naturbrücke an der Westküste, machen, sowie die Höhlen im „Arikok Nationalpark“ besichtigen.

Wer sich über Meeresschildkröten und ihren Lebensraum schlau machen will, sollte zur Westküste Arubas fahren. Mit etwas Glück erblickt man hier bis zu sechs unterschiedliche Arten der Meeresbewohner.

Die Legesaison der Tiere ist von März bis September. Am südlichen Ende der Quill Street gibt es im Lokal Costa Riba einheimische Gerichte zum günstigen Preis. Strandbars befinden sich im Nordwesten Arubas.

Bonaire: Spot für Taucher & Wassersportler

Die Inseln Bonaire sowie Klein Bonaire sind von einem Korallenriff umgeben. Viele Tauchspots sind sogar vom Strand aus, also ohne Boot, zu erreichen. Insgesamt stehen 80 Tauchplätze, auch „Dive Sites“ genannt, zur Verfügung.

Naturschutz wird auf Bonaire groß geschrieben: Seit 1979 wurde der Korallenring unter Schutz gestellt. Taucher müssen seitdem eine Gebühr für die Nutzung des Nationalparks zahlen und, wie auch Schnorchler, an einer Einweisung teilnehmen. Über 50 Tauchspots entlang der Westküste sind von Parkplätzen aus zu erreichen. Was weltweit einzigartig ist. Neben den Aktivitäten unter und im Wasser sind auch Sportarten auf dem Wasser wie Windsurfen und Kiten auf Bonaire möglich.

Für weniger Sportliche bietet sich eine Bootstour an. Ein Ausflug in die Mangrovenwälder der Lac Bay oder zu den verschiedenen Flamingo-Kolonien in der Salina Slagbaai lohnt sich ebenfalls. In der überschaubaren Hauptstadt Kralendijk kann man bunte und teilweise restaurierte Kolonialhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert erblicken. Empfehlenswert ist der Strand „Sorobon Beach“ im Südosten der Insel.

Curaçao: Ein Stück Holland in der Karibik

Die vielfältige ABC-Insel Curaçao gilt mit ihren bunten, holländischen Giebelhäusern als die Niederländische Karibik. Besonders in den Stadtteilen Otrabanda und Punda findet man die Kolonialbauten. Die Altstadt, das „Amsterdam der Karibik“, erhielt von der UNESCO die Auszeichnung „Weltkulturerbe“. In der Handelskade, einer Straße direkt am Wasser der Punda gelegen, bieten sich Spaziergänge in die Hauptstadt der ehemaligen Niederländischen Antillen, namens Willemstadt, an. „Seaquarium Beach“ und „Cas Abao“ lauten die Strandtipps für Curaçao.

Ein Foto wert ist der „Floating Market“ – ein Markt, auf dem Händler Obst, Gemüse und Fisch verkaufen.

Auch Landhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert befinden sich auf Curaçao. Viele von ihnen sind inzwischen restauriert worden. Während einige lediglich Besichtigungen (wie zum Beispiel das „Landhaus Ascension“) dienen, sind andere mit Restaurants ausgestattet („Landhaus Dokterstuin“), in denen kreolische Küche angeboten wird. Manche Landhäuser sind zu kleinen Gasthäusern umgebaut worden – so auch das „Landhaus Daniel“. (Text: Jasmin Wiegboldt 4.13 – Bild: Curaçao Tourist Board)

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Günstige Flüge in die Karibik mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.