Wales: Das Land der Kelten

Entlang des Wales Coast Path genießen Wanderer eine herrliche Landschaft mit Blick auf die Küste und die Irische See
Entlang des Wales Coast Path genießen Wanderer eine herrliche Landschaft mit Blick auf die Küste und die Irische See

Wales ist Teil des Vereinten Königreichs mit England, Nordirland und Schottland. Das kleinste Land Großbritanniens hat sein eigenes Parlament, eine eigene Nationalhymne und neben dem Englischen – seine eigene Sprache: Walisisch. fliegen-sparen.de gibt fünf Tipps für einen Trip in eine der keltischen Regionen Großbritanniens.

Das kleine Land Wales besitzt eine wechselhafte Geschichte und bezaubernde Landschaften. Urlauber können drei Weltkulturerbestätten der UNESCO, drei Nationalparks und rund 1.200 Kilometer schöne Küste entdecken.

Zudem laden zahlreiche Burgen, Festungen und römische Kastelle dazu ein, die Geschichte der Waliser näher zu erforschen. In Cardiff beispielsweise sollte unbedingt das Cardiff Castle aus dem Jahr 1106 besichtigt werden. Wales, das auch als „Land der Burgen“ bezeichnet wird, verzaubert so die Gäste mit seinen magischen Geschichten, Mythen und Legenden um König Artus und den Magier Merlin.

Rhossili Bay: Einer der schönsten Strände

Fast fünf Kilometer erstreckt sich der Strand von Rhossili Bay entlang der Halbinsel Gower im Süden Wales. Der Strand wurde in der Vergangenheit bereits zu einem der zehn besten Strände der Welt gekürt. Hier kann nicht nur in der Irischen See geschwommen werden, Rhossili Bay ist auch ein beliebter Hotspot zum Surfen. Am Ufer finden sich sanitäre Anlagen, Restaurants und kleine Geschäfte. Weitere Infos gibt es unter www.visitswanseabay.com/rhossilibay

Insel Anglesy: Kleiner Ort, längster Name

Im Nord-Westen Wales, auf der Insel Anglesy, befindet sich ein kleiner Ort, der den wohl längsten Ortsnamen Europas trägt. Im Jahre 1860 war der Name Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch ein Werbegag mit dem Ziel Großbritanniens längsten Bahnhofsnamen zu erschaffen. Dieses wurde sogar erreicht: Selbst nach über 150 Jahren halten hier zahlreiche Besucher, um ein Foto von dem extralangem Bahnhofsschild des Dorfes zu schießen.

Übrigens: aus dem walisischen übersetzt bedeutet der Name „Marienkirche (Llanfair) in einer Mulde (pwll) weißer Haseln (gwyn gyll) in der Nähe (ger) eines schnellen Wirbels (chwyrn drobwll) und der Thysiliokirche (llantysilio) bei der roten Höhle (ogo goch).“

Blaenau Ffestiniog: Unterirdisches Trampolin

Im Norden Wales, einer bei Outdoorsportlern beliebten Region, liegt das Städtchen Blaenau Ffestiniog. Zur Zeit der Schieferindustrie war die Bergstadt ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Seit Anfang Juli dieses Jahres gibt es hier eine besondere Attraktion: Mit alten Mienenbahnen werden Besucher in eine Höhle in rund 200m Tiefe gefahren.

Dort angekommen, erstreckt sich ein imposantes unterirdisches Trampolin: Bounce Below. Bounce Below ist etwa doppelt so groß wie die St. Paul’s Cathedral in London und besteht aus drei unterschiedlich hohen Trampolinen, dessen Sprungnetze eine Weite von einem ganzen Kilometer haben. Verbunden sind die Trampoline mit langen Rutschen oder Gehewegen. Eine LED Lichtershow taucht die kargen Wände der Höhle in ein buntes Lichtermeer. Mehr Infos unter www.bouncebelow.net

Wandern total: Küstenwanderweg Wales Coast Path

Der 2012 eröffnete walisische Küstenwanderweg „Wales Coast Path“ mit einer Gesamtlänge von 870 Meilen (1400 Kilometer), bietet Wanderern die Möglichkeit, der walisischen Landesgrenze zu Fuß entlang der Küste zu folgen. Während der Wanderung genießen Urlauber herrliche Ausblicke aufs Meer, schroffe Felsklippen und in die einsame Natur.

Tipp: Wanderer können auch nur Teilstrecken erlaufen. Anfahrt: Der Großteil des Wales Coast Path ist von den Walisischen Küstenstädten sowie von der Hauptstadt Cardiff einfach zu erreichen. www.walescoastpath.gov.uk

Llanerch Vineyard: Walisischer Wein

Wein aus Wales? Unbedingt: Das zauberhafte Weingut Llanerch Vineyard liegt nur 15 Autominuten von der Landeshauptstadt Cardiff entfernt. 1986 wurde das walisische Weingut angelegt. Im Restaurant und Bistro können Besucher sich von der Tour über das Weingut erholen und den angebauten Wein gleich kosten. Mehr Infos unter www.llanerch-vineyard.co.uk (pm – Bild: visitbritain.com)

Günstige Hotels in Wales findet der gratis Hotel-Preisvergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.