Kalifornien: Lifestyle & Surfen in Huntington Beach

An den Feuerstellen können Urlauber den südkalifornischen Sonnenuntergang genießen. Im Hintergrund: Huntington Beach Pier
An den Feuerstellen können Urlauber den südkalifornischen Sonnenuntergang genießen. Im Hintergrund: Huntington Beach Pier
Süd-Kalifornischer Lifestyle mit Lagerfeuer-Romantik: Die Küstenstadt Huntington Beach liegt nahe Los Angeles am Pacific Coast Highway in Richtung San Diego und bietet Strand- und Surfurlaubern fünf weitläufige, breite Strände. fliegen-sparen.de auf der Suche nach der perfekten Welle.

Surfen hat eine lange Tradition in Huntington Beach. Durch Surfgrößen und -legenden erlangte der Ort den Ruf des Ortes als Surf City USA. In direkter Nähe zum Stadtzentrum liegt Huntington City Beach, der für die meisten Besucher der erste Anlaufpunkt nach ihrer Ankunft ist. Die hohen Wellen bieten gute Voraussetzungen zum Surfen und Bodyboarding. Das International Surfing Museum zeigt Interessierten eine Surfbrettausstellung, spektakuläre Sportfotografien und Filme rund ums Thema Surfen (Mehr Infos unter www.surfingmuseum.org). D

er Huntington Beach Pier ist das Wahrzeichen dieses Strandes. Er ragt rund 560 Meter auf den Pazifischen Ozean hinaus und bietet so perfekte Panoramaausblicke. Tipp: Hobbyangler können hier ihr Glück versuchen und Heilbutt oder Wolfsbarsch angeln. Eine Lizenz zum Fischen ist nicht erforderlich.

Geheimtipp Huntington Beach: Sunset Beach

Seit 2011 gehört der kleine Ort und Strand Sunset Beach durch eine Eingemeindung zu Huntington Beach. Mit knapp 2,4 Kilometern ist er nicht nur der jüngste, sondern auch der kürzeste der fünf Strände. Er zeichnet sich durch einen offenen und breiten Sandstreifen aus und ist fast noch ein Geheimtipp, da Sunset Beach neun Kilometer vom Stadtzentrum entfernt ist und nicht so stark frequentiert wird.

Surfen lernen am Bolsa Chica State Beach

Der Bolsa Chica State Beach ist eher ein Treffpunkt der Surfanfänger, da die Wellen kleiner sind und somit gute Bedingungen für die ersten Surfstunden bieten. Im nördlichen Teil der Stadt gelegen, haben sich hier einige Surfschulen angesiedelt.

Wer sich sonnen, spielen, schwimmen oder Bodyboarden möchte, dem sei der Huntington State Beach am südlichen Ende der Stadt empfohlen. Hier ist in der Hochsaison nur in einigen kleineren Abschnitten Surfen erlaubt. Der Strand ist das offizielle Trainingsgebiet der California State Lifeguards. An über 500 Feuerstellen an den Stränden können Urlauber nach einem Tag am Strand oder an einem lauen Sommerabend am behaglichen Lagerfeuer sitzen und Marshmallows oder Hot Dogs grillen. Die Feuerstellen können kostenlos genutzt werden und sind besonders am Wochenende beliebt. (pm – Bild: visitcalifornia.com)

Günstig in die USA reisen mit dem Pauschalreise-Preisvergleich/.

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.