Dubai: 10 Tipps für günstiges Sightseeing

Dubai Kamel
Dubai: Von den Stränden aus haben Urlauber einen tollen Blick auf die Skyline der Metropole

Dubai ist Luxus – doch die Metropole am Arabischen Golf kann auch günstig. Denn das Emirat bietet verschiedene Freizeitaktivitäten zum kleinen Preis an. Einige Aktivitäten sind sogar kostenlos. fliegen-sparen.de gibt zehn Spartipps für den nächsten Dubai-Urlaub.

Feine Sandstrände und sonnige Beachparks

Das Strandangebot in Dubai ist groß und öffentliche Strandabschnitte können kostenfrei genutzt werden. Am „Umm Suqeim Beach“ beispielsweise genießen Sonnenanbeter einen Blick auf das wohl luxuriöseste Hotel der Region, das gleichzeitig Ikone der Stadt ist: der Burj Al Arab. Ein guter Tipp für einen Strandtag sind die Beachparks. Gäste stehen hier zum Beispiel Süßwasserduschen, Umkleiden und Toiletten zur Verfügung. Auch Sonnenschirme können hier gegen paar Euro ausgeliehen werden. Kleine, kostengünstige Imbisse oder gekühlte Getränke gibt es in den Selbstbedienungsrestaurants. Der Eintritt für den „Jumeirah Beach Park“ beispielsweise kostet umgerechnet etwa einen Euro Eintritt pro Person.

Dubai: Atemberaubende Skyline

Die Küstenlandschaft Dubais mit ihrer berühmten Skyline entdecken Urlauber am besten vom Wasser aus. Eine einfache Fahrt mit der Abra, dem typischen Wassertaxi der Region, kostet weniger als 50 Cent. Wer eine längere Tour über den Dubai Creek machen möchte, kann in der Regel mit dem Abra-Fahrer über den Preis verhandeln. Häufig geben sich die Fahrer bei einer Tour auch als Fremdenführer und erzählen ihr Wissen und ihre Erlebnisse den Gästen.
Wasserspektakel am Burj Khalifa

Das wohl spektakulärste Bauwerk Dubais ist der Burj Khalifa,

das mit knapp 830 Meter derzeit höchste Gebäude der Welt. Toll: Die „Dubai Fountain“ vor diesem Wahrzeichen der Stadt. Die bis zu 150 Meter hohen Wasserfontänen schießen täglich von 18 bis 23 Uhr alle 30 Minuten in die Luft und tanzen zu wechselnder Musik.
Dubai Mall: Erlebniswelt im Shopping-Center

Der Burj Khalifa befindet sich direkt neben der Dubai Mall, die mit einer großen Auswahl an Geschäften für jeden das Passende bietet. Jede Mall in Dubai ist meist auch eine Erlebniswelt. So ist die Dubai Mall insbesondere für das „Dubai Aquarium & Underwater Zoo“ bekannt. Der Eintritt für den Unterwasserzoo beträgt umgerechnet 14 Euro für Erwachsene und 11 Euro für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren. In dem Seewasserbecken können Besucher unter anderem Haie, Barsche, Rochen und Robben beobachten. Besonders interessant ist der zwei Meter hohe Fußgängertunnel. Die nur knapp 20 mm dicken Wände geben eine unverfälschte Sicht auf die Meerestiere. Infos: www.thedubaiaquarium.com

Besondere Architektur in Dubai

Nicht nur der Burj Al Arab und der Burj Khalifa sind Architekturikonen Dubais. Auch das Luxushotel Atlantis auf der Palmeninsel „The Palm, Jumeirah“ ist einen Ausflug wert. Zudem sind einige Shopping Malls architektonisch interessant, wie etwa die Wafi City Mall, die an eine ägyptische Pyramide erinnert, oder die Marcato Mall mit ihrem mediterranen Interieur. Ebenfalls für einen Fotostopp empfehlenswert: Die Moscheen der Stadt. Die kalksteinfarbende Jumeirah Moschee wird am Abend von kleinen Lampen erleuchtet und darf auch von Nicht-Muslimen betreten werden. Besucher sollten die Kleiderregeln beachten.

Führung durch die Jumeirah Moschee

Der Islam bildet eine wichtige Säule des arabischen Lebens. Das Sheikh Mohammed Centre for Cultural Understanding (SMCCU) bietet unter dem Motto „Open doors, open minds“ samstags, sonntags, dienstags und donnerstags um 10 Uhr Führungen durch die Jumeirah Moschee an. In einer ungezwungenen, entspannten Atmosphäre werden die Fragen der Besucher beantwortet. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Al Fahidi Fort: Museumsbesuch für weniger als einen Euro

Im Al Fahidi Fort, dem ältesten Gebäude der Stadt – erbaut im Jahr 1878, erfahren Dubai-Urlauber Wissenswertes über die Entwicklung der Stadt. Das Dubai-Museum, das sich in dem Fort befindet, erzählt die Geschichte von den Anfängen Dubais als Perlenfischerdorf bis heute. Lokale Antiquitäten und Artefakte geben einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Araber unter anderem in den Bereichen „Souk“, „Koranschule“ oder Wüstenleben“. Der Eintritt kostet umgerechnet circa 60 Cent.
Bastakiya: Das historische Dubai erleben

Das Al Fahidi Fort befindet sich nahe Bastakiya, dem ältesten Viertel der Stadt mit über 50 historischen, restaurierten Häusern. Die engen Gassen und die traditionellen Windtürme, die damals als natürliche Klimaanlage dienten, stehen unter Denkmalschutz. Neben zahlreichen Restaurants haben sich hier viele Kunstgalerien niedergelassen und Bastakiya so zu dem dubaier Künstlerviertel gemacht. Von hier aus erreichen Dubai-Urlauber den Textil-Souk im Nachbarviertel Burj Dubai. Schindagha an der Mündung des Dubai Creek zählt zu einer der ältesten Wohngegenden Dubais. Es beherbergt das Dubai Heritage and Diving Village, das Besuchern unter anderem Einblicke in die Geschichte der Perlentauchindustrie bietet. Der Eintritt ist frei.

Preiswert Essen: Arabischer Döner Shawarma

Auch kulinarisch kommen Besucher in den Genuss preiswerter Angebote: Die Food-Courts der Shopping Malls mit diversen Selbstbedienungsrestaurants beispielsweise bieten eine große Auswahl an günstigen und guten Gerichten. Die lokale Speise „Shawarma“, eine arabische Variante des Döners, ist besonders authentisch und sollte unbedingt probiert werden. Das Fleisch, das vor dem Garen würzig mariniert wurde, wird meist in einem dünnen Fladenbrot und zum Beispiel mit Sesampaste und eingelegtem Gemüse gereicht. Auch viele indische oder pakistanische Restaurants servieren schmackhafte Gerichte, die meist deutlich günstiger sind als vergleichbare Lokale in Deutschland.
Günstiges Sightseeing per klimatisiertem Nahverkehr

Dubai mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erkunden, ist einfach und preisgünstig: Einen Tagespass für Bus und Metro gibt es für rund drei Euro pro Person (dubaimetro.eu/tickets-card). Metro, Busse und auch die Bushaltestellen sind klimatisiert, weshalb der öffentliche Nahverkehr auch an warmen Sommertagen gut genutzt werden kann. Urlauber sollten wissen, dass die Busbeschriftung nicht immer auch in englischer Sprache angeschlagen ist. (pm – Bild: bigstock)

Günstige Hotels in Dubai findet der Hotel-Preisvergleich auf fliegen-sparen.de

Günstige Flüge nach Dubai gesucht? Einen kostenlosen Flug-Preisvergleich finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.