Dominikanische Republik mal anders: Aktivurlaub & Öko-Tourismus

Die Dominikanische Republik ist für die meisten Urlauber das Ideal vom karibischen Badeurlaub mit Traumstränden, Palmen und karibischer Lebensfreude. Doch die beliebte Ferieninsel bietet viel mehr: Über 30 Nationalparks, das höchste Gebirge der Karibik und jede Menge Kulturgüter aus der Kolonialzeit locken zu karibischen Ferien der anderen Art.

Dominikanische Republik: Aktivurlaub in den Bergen

Magnet für alle, die sich für Canyoning, River-Rafting oder Gipfeltrekking interessieren, ist das Landesinnere mit seinen lebhaften Flüssen, tiefen Schluchten, steilen Felsen und dem höchsten Berg der Karibik, dem Pico Duarte mit 3.175 Metern.

Region um Jarabacoa: Natur pur

Idealer Ausgangspunkt für ein- oder mehrtägige Ausflüge in die Natur ist der Ort Jarabacoa, 600 Meter ü.d.M. gelegen, am Rande der Gebirgskette Cordillera Central. Hier, in den Tälern und auf den Höhen der nahezu unbesiedelten Bergkette vulkanischen Ursprungs, wird die Vielfalt der Insel Hispaniola besonders deutlich.

Statt Palmen erwarten den Besucher Pinienwälder und Erdbeerfelder in fast mitteleuropäischem Klima. Kein Wunder, dass die eher europäisch anmutende Bergwelt, die sich für Wander- oder Reitausflüge anbietet, den Beinamen „Dominikanische Alpen“ trägt. Auch Besuche spektakulärer Wasserfälle, River-Rafting oder Kajak-Ausflüge starten von Jarabacoa aus.

Wem das nicht abenteuerlich genug ist, der sollte Canyoning ausprobieren. Der Río Jimenoa, ein Nebenfluss des längsten Flusses in der Karibik, bietet sich dafür an. Spannend sind die geführten Touren in den Gebirgsschluchten der Dominikanischen Republik. Natürliche Wasserbuchten mit kristallklarem Wasser laden unterwegs zum kurzen Entspannen ein. Die komplette Ausrüstung – Neoprenanzug, Gummischuhe und Helm – können direkt bei den Anbietern ausgeliehen werden.

Tipp: Berglodges mit Öko-Label „Dominican Treasures“

Das Hotel Altocerro, die Rancho Constanza, das Restaurant Aguas Blancas, die als Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Calabazos betriebene Öko-Lodge Sonido del Yaque, das Hotel Angostura, die Rancho Olivier, die Rancho Baiguate sowie das Hotel Casa Tranquila sind mit dem Öko-Label der Dominikanischen Republik, „Dominican Treasures“, ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung wird vom Consorcio Dominicano de Competividad Turística CDCT (Dominikanisches Konsortium für touristischen Wettbewerb) an nachhaltig und ökologisch wirtschaftende Betriebe vergeben, welche außerdem auf enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden setzen, in denen sie angesiedelt sind.

Um die Auszeichnung zu erhalten ist es notwendig, ein aufwändiges Zertifizierungs-Verfahren zu bestehen, bei dem Hygiene, Personalfragen, Preise, Infrastruktur und Sicherheit genauso geprüft werden wie die Öko-Bilanz und das Marketing des Unternehmens. Mehr Infos unter www.dominicantreasures.com (pm – Bild: Markus Bassler)

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Günstige Flüge in die Dominikanische Republik mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.