Louisiana: Streifzug durch New Orleans

Live Musik erleben New Orleans-Besucher fast an jeder Straßenecke
Live Musik erleben New Orleans-Besucher fast an jeder Straßenecke
Ob das legendäre French Quarter, der Garden District oder die neuen In-Viertel Faubourg Marigny & Bywater – jede der Nachbarschaften in New Orleans hat einen einzigartigen Charakter. fliegen-sparen.de streift durch besondere Straßenzüge in The Big Easy.

New Orleans: Idyllische & bunte St. Charles Avenue

Die wunderschönen Villen und Anwesen des Garden District finden Besucher entlang der St. Charles Avenue. Geschmückt mit uralten Baumbeständen, bietet sich hier eine Fahrt mit der historischen St. Charles Streetcar an, um diese Gegend zu erleben. Highlight der Fahrt ist ein Stopp am Audubon Park, sowie ein anschließender Besuch des Audubon Zoo. Während der Mardi Gras Zeit verwandelt sich auch die St. Charles Avenue in eine der bunten Paradenstraße.

Canal Street: Zentraler Ausgangspunkt

Ursprünglich als Hauptstraße in New Orleans geplant, liegt die Canal Street zwischen dem French Quarter und dem Central Business District. Mit dieser zentralen Lage ist sie idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Unternehmungen in der Stadt. Besucher können in die rote Canal Street Streetcar einsteigen und so die Highlights von Mid-City schnell erreichen – darunter auch das New Orleans Museum of Art im City Park und das beliebte Ralph´s on the Park Restaurant.

Live Musik auf der Bourbon Street

Natürlich darf bei den wichtigsten Straßen der Stadt die berühmte Bourbon Street nicht fehlen. Sie ist vor allem bekannt für ihr aufregendes Nachtleben, historische Bars und beschwingende Live-Musik. Als perfekter Startpunkt für einen gemütlichen Abend empfiehlt sich ein kurzer Besuch im Fritzel´s oder im Lafitte´s Blacksmith Shop, dem ältesten Gebäude, welches auch als Bar genutzt wird. Im Galatoire´s wird seit 1905 kreolische Küche serviert.

Royal Street & Magazine Street: Kunst & Shopping in New Orleans

Parallel zur Bourbon Street scheint man auf der Royal Street in einer vollkommen anderen Welt: Diese Straße mit Kunstgalerien und Antiquitäten-Shops steht für Kultur und Geschichte der Stadt. Besonders interessant sind die vielen architektonisch wertvollen Gebäude.

Shopping-Begeisterte sollten einen Abstecher auf die Magazine Street einplanen. Von Uptown bis zum Lower Garden District stehen sechs Meilen mit Boutiquen und Geschäften zur Verfügung. Ob gehobene Küche oder eine schnelle Mahlzeit zwischendurch, Spas, Coffee Shops oder Kunstgalerien, die Magazine Street ist der Hotspot für einen Einkaufsbummel.

Frenchmen Street: Seele für Live-Musik

Die Frenchmen Street ist das Herz und die Seele für Live-Musik in New Orleans. Hier kommen nicht nur Besucher, sondern vor allem die Einheimischen hin, um die Musik der Stadt zu genießen. Beliebte Location sind die Clubs Spotted Cat und dem d.b.a., die keinen Eintritt verlangen. Musik-Begeisterte zieht es zudem in das Snug Habor Jazz Bistro. Mehr New Orleans-Infos finden sich auf www.louisianatravel.de und www.neworleans.de (pm – Bild: NOCVB)

Reisen nach New Orleans: Flüge findet der Flug-Preisvergleich und Hotels findet der Hotel-Preisvergleich auf fliegen-sparen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.