Kulinarischer Streifzug durch Palma: Santa Catalina

Mallorca - Obst und Gemüsemarkt
Mallorca – Obst und Gemüsemarkt

Die cuina mallorquina verwöhnt den Gaumen mit Gerichten wie Pa amb oli oder Tumbet. In den gastronomischen Zonen der Stadt gibt es rund 1.000 Lokale, die von ausgefallenen Imbisskonzepten bis hin zu ausgezeichneter Sterne-Gastronomie alles bieten.

Szene-Viertel Santa Catalina

Hippe Bars, innovative Restaurants und ein lebendiges Nachtleben: Das Szene-Viertel Santa Catalina wird auch als das “Soho” Palmas bezeichnet. Der ehemals ärmliche Distrikt, einst von Fischern und Arbeitern bewohnt, bietet heute einen besonderen Mix aus pittoreskem Charme und kosmopolitischer Atmosphäre. Zu einer kulinarischen Besonderheit des Viertels zählt der “Mercat de Santa Catalina“. Seit 1905 gibt es auf dem ältesten Markt Palmas frische, regionale Speisen und Lebensmittel, wie mallorquinische Oliven oder süße Ensaïmadas.In den quirligen Markt- Bars kann man bei Tapas oder einer Paella das bunte Treiben beobachten. Wer mag, macht anschließend einen Spaziergang durch das direkt an Santa Catalina grenzende barrio Es Jonquet. Hier schlendert man durch ruhige Naturstein-Gassen mit niedrigen Einfamilien-Häuschen, vorbei an den charakteristischen Windmühlen der einstigen Palmenser Bäckerfamilien. www.mercatdesantacatalina.com/en

Neben Santa Catalina gibt es in Palma noch einige kulinarische Orte mehr. Über diese berichte ich in der neuen Ausgabe des Reisemagazins Clever reisen! – Ausgabe 1.16 – hier online bestellen.

Text: Jürgen Zupancic
Bildquellen: iStock, Turismo Palma de Mallorca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.