Costa Rica – einer der weltweit besten Natur-Destinationen

Costa Rica – einer der weltweit besten Natur-Destinationen
Costa Rica – einer der weltweit besten Natur-Destinationen

„Eine Boa?“ Gerade erst sind wir auf dem Parkplatz einer Art Landgasthof aus dem Mini-Van geklettert und sozusagen noch damit beschäftigt, unsere Gliedmaßen zu sortieren, als wir Fernandos Ruf ungläubig wiederholen. Vorsichtig nähern wir uns dem Baum, auf den unser Fahrer zeigt. In dem bisschen Wald zwischen Parkplatz und Landstraße soll eine Boa constrictor hausen? Alle Skepsis verfliegt angesichts des mächtigen Exemplars, das sich etwa auf Brusthöhe mehrfach um Stamm und Äste geschlungen hat. Fasziniert von der eleganten Musterung des deutlich über zwei Meter langen Reptils verharren wir eine ganze Weile in ehrfürchtigem Abstand.

Ebenso regungslos wie die Schlange, bevor der erste von uns auf die Idee kommt, Fotos zu machen. Einige Minuten scheint uns die Schlange aus ihren undurchdringlichen Augen zu mustern, bis sie sich scheinbar gelangweilt vom Model-Dasein in lässig zur Schau gestellter Trägheit in die Höhe und damit außerhalb der Reichweite von Fotoapparaten entwindet. Was für ein Auftakt unserer Fahrt an die karibische Küste Costa Ricas!

Und gerade die Zufälligkeit dieser eindringlichen Begegnung ist schon ein erstes zartes Indiz dafür, dass so einige Stereotype, die unter manchen Reisenden über Costa Rica kursieren, wie etwa „langweilig“ oder „alles ist reglementiert“ nicht haltbar sind. Am Ende einer zehntägigen Reise durch Costa Rica, die gespickt ist mit grandiosen Naturerlebnissen, beschleicht einen das Gefühl, ein völlig anderes Land besucht zu haben, als die Urheber dieser Vorurteile.

Text: Lutz Kaulfuß
Bildrechte: Lutz Kaulfuß, photocase

Clever reisen!Weiter auf meiner Entdeckungstour durch Costa Rica geht es in der aktuellen Clever Reisen! Ausgabe 2/16. Hier direkt bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.