Spanien: Mallorcas einsame Strände: Cala Tuent

Spanien: Mallorcas einsame Strände: Cala Tuent
Spanien: Mallorcas einsame Strände: Cala Tuent

175 Strände und Buchten gibt es auf Mallorca. Die Insulaner zieht es an die schönen Strände, ohne den Rummel der Massen. Cala Tuent, an der Westküste gelegen, stelle ich hier vor:  Tausende Touristen fahren hier jedes Jahr vorbei auf dem Weg nach Sa Calobra, einem der beliebtesten Ausflugsziele. Und kaum jemand kennt die kleine Bucht mit dem kristallklarem Wasser nur vier Kilometer vorher. Auf dem 180 Meter langen Kiesstrand kann man bequem laufen, nur um ins Wasser zu kommen, sind Badeschuhe empfehlenswert.

Ganz bequem geht es an der rechten Seite hinter dem Holzsteg beim Slipway ins Wasser. Oberhalb gibt es ein Aussichtslokal mit guter mallorquinischer Küche und schönem Blick über die Bucht. Anfahrt: Mit dem Auto über Sóller an den Stauseen vorbei, dann links zur Sa Calobra/ Cala Tuent abbiegen und die Serpentinenstrecke hinunter. Alternativ kann man die Bucht auch mit dem Ausflugsboot von Port de Sóller erreichen (Abfahrt täglich 10:00, Rückfahrt täglich 16:30). Weitere Infos unter www.esvergeret.com.

Text: Anita Deckers

slider_316Zwei weitere Strandtipps – zum einen den Strand „Playa Formentor“ an der Nordküste gelegen und den an der Südwestküste gelegenen Strand „Cala Lloda La Dragonera“ – gibt es in der aktuellen Ausgabe Clever reisen! 3/16. Hier direkt bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.