Preisvergleich Pauschalreisen: Wie Urlauber bis zu 50% sparen können

Preisvergleich Pauschalreisen: Wie Urlauber bis zu 50% sparen können
Preisvergleich Pauschalreisen: Wie Urlauber bis zu 50% sparen können
Wer sich bei der Buchung um nichts kümmern möchte, greift nicht selten auf das Pauschalangebot eines Reiseveranstalters zurück. Damit ersparen sich Urlauber das oftmals unliebsame Buchen von Flügen samt Transfers, die Hotelsuche und gegebenenfalls sogar noch die Mietwagenreservierung. Eines sollte man dabei allerdings nicht vergessen: die Preise der Anbieter zu vergleichen. Das Angebot dabei nicht gleich Angebot ist, zeigt ein aktueller Test von „Clever reisen!“.

Je nach Reiseveranstalter und Ziel sind Preisunterschiede von bis zu 50 Prozent möglich – für eine ansonsten identische, einwöchige Pauschalreise. Mit einem Angebotsvergleich können nicht nur Familien ordentlich sparen. Eine Woche im Bungalow-Hotel Vistaflor auf Gran Canaria beispielsweise kostet eine dreiköpfige Familie zum Auswertungszeitpunkt (02.-09.08.2016) beim günstigsten Veranstalter 1386 Euro. Der teuerste Anbieter hingegen verlangt für ein ansonsten identisches Angebot stolze 2253 Euro. Daraus ergibt sich eine Ersparnis von 867 Euro.

Doch nicht nur für die Kanaren ist die Kluft zwischen günstigstem und teuerstem Preis derart groß. Jedes ausgewertetes Angebot brachte eine Ersparnis von weit über 600 Euro mit sich. Im Durchschnitt ergibt sich sogar eine Ersparnis von 750 Euro, wenn die Urlauber ihre Reise beim günstigsten Veranstalter buchen. Verglichen wurden die Angebote von 15 Reiseveranstaltern für zehn Urlaubshotels in neun der beliebtesten Urlaubsregionen unter Berücksichtigung der jeweiligen Sommerferientermine der Abflug-Bundesländer.

Die Weiterempfehlungsrate der Hotels musste mindestens 80 Prozent betragen. Unterstellt wurde eine Reisedauer von sieben Tagen im Suchzeitraum vom 10. Juli bis zum 31. August 2016 für zwei Erwachsene (und ein elfjähriges Kind). Abflugort, Zeitraum, Verpflegung, Transfer und Zimmerkategorie pro Hotel sind bei jedem Veranstalter identisch.

Am günstigsten sind die Reisen, wenn sie frühzeitig gebucht werden. Grund hierfür sind die Frühbucherpreise vieler Veranstalter sowie die sogenannten „Dynamic Packaging“-Angebote. Bei Letzteren kombinieren Veranstalter tagesaktuell die günstigsten verfügbaren Flüge mit den aktuellen Hotelpreisen und können so zum Teil preiswerte Paketpreise anbieten.

Welcher Veranstalter für eine Reise das beste Angebot hat, hängt von sehr vielen Faktoren ab: Urlaubsregion, Hotel, Flugkontingent, Anzahl der Reisenden und vor allem vom Buchungszeitpunkt.

Text: Jürgen Zupancic

Clever reisen! bestellenNoch mehr Reise-Spartipps gibt es in der aktuellen Clever reisen! Ausgabe 3/16. Hier direkt online bestellen

Clever reisen! E-Paper (pdf), App für iphone/ipad und android unter : www.united-kiosk.de

Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.