MDR-Test deckt Sichermängel beim Frankfurter Flughafen auf

Ein Test des MDR-Verbrauchermagazins „Voss & Team“ hat Sicherheitslücken bei der Gepäckausgabe am Flughafen Frankfurt/Main offengelegt. Einem Reporter war es am Terminal 1 im Ankunftsbereich B problemlos gelungen, ohne Bordkarte und ohne Kontrollen zum Gepäckband zu gelangen. Dort konnte er unbemerkt einen Koffer vom
Gepäckband nehmen und damit den Ankunftsbereich verlassen. Nach dem Test wurde das Gepäckstück dem Eigentümer zurückgegeben. Der Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport Dieter Hulick erklärte, dass dem Unternehmen die Sicherheitslücke im Bereich B des Terminal 1 bekannt sei. Zudem gäbe es dieses Problem auch im Bereich A. Nach Auskunft von Hulick gab es Diebstähle.

Nach Aussage des Flughafenbetreibers soll durch einen Umbau die Sicherheitslücke im Bereich A bis Ende dieses Jahres geschlossen werden. Für den Bereich B sei das jedoch nicht möglich, so Hulick. Er erklärte: „Die infrastrukturelle Situation ermöglicht es uns nicht, die Zugänge zur Gepäckausgabe vollständig baulich abzutrennen. Dies wäre nur mit enorm großen Investitionsaufwand und massivem Eingriff in die Infrastruktur möglich, bei gleichzeitigem Verlust der Funktionalitäten, z.B. in der Halle B-Mitte.“ Nach seiner Auskunft wurden jedoch gemeinsam mit der Polizei Maßnahmen entwickelt, die die Anzahl der Gepäckdiebstähle zuletzt auf eine kleine zweistellige Zahl pro Jahr begrenzten.

Günstige Flüge finden mit dem Flugpreisvergleich hier auf discountflieger.de