Ägypten: Comeback für Hurghada & Co

In Ägypten gibt es viel zu erleben & entdecken: Ob Wüste, Rotes Meer oder der Nil.
In Ägypten gibt es viel zu erleben & entdecken: Ob Wüste, Rotes Meer oder der Nil.

Rotes Meer, Nil und Luxor – die attraktiven Ziele locken mit sehr günstigen Preisen.  Was erwartet den Urlauber?
Wo die Welt am schönsten ist, steht für Andreas und Astrid fest. Beide – der Hotelfachmann und die Sachbearbeiterin – verließen vor einigen Jahren Süddeutschland, um in die Arabische Wüste auszuwandern.

Hier in Ägypten haben die Beiden an der Küste des Roten Meeres ihre „eigentliche Heimat“ gefunden und sich zwischen Hurghada – dem wichtigsten ägyptischen Ort am Roten Meer – und El Gouna, der an der Küste entstandenen Ferienstadt, die es noch gar nicht gab, als Astrid und Andreas geboren wurden, eine neue Existenz aufgebaut.

Es musste dieser Teil Ägyptens sein, so sagen sie, weil am Roten Meer immer die Sonne scheint und es nie – auch wenn das Thermometer über die Marke von 35 Grad steigt – unerträglich heiß wird.

„Bei uns weht immer ein Wind, das senkt die ‚gefühlte Temperatur‘. Ohnehin meinen sie, „wir haben so etwas wie ein Heilklima, wer unter Arthrose oder Asthma leidet, findet hier Linderung“.

Es läuft gut für Astrid und Andreas. „Wir haben an der El Gouna Road einen Autoverleih gegründet, wir profitieren davon, dass viele Europäer hier Ferienhäuser und Urlaubsdomizile gekauft haben“.

Das Verleihgeschäft lässt noch Zeit für andere Jobs. Beide sind hier in den Ferienzentren am Roten Meer überall zu finden, wo gerade etwas los ist.

Irgendwann wurden sie – vor allem weil sie packend erzählen können – als Außenreporter von SonnenklarTV, entdeckt und zücken nun überall, wo es gerade passt, sendefähige Smartphones oder Kameras für Liveschalten dieses Ferienangebotssenders. Es macht ihnen erkennbar Spaß.

Möglichkeiten zu TV-Auftritten gibt es entlang des Meeres genug. Der Feriensender und -Veranstalter, füllt zusammen mit der Muttergesellschaft FTI die Hotels hier entlang der Küste zu 35 Prozent und ist damit der Marktführer.

„Von Düsseldorf und München aus starten wöchentlich 80 Flüge nach Hurghada. Ägypten ist für uns ein äußerst wichtiges Ziel“, bestätigt Andreas Lambeck, der für die Sonnenklar-Programme hier verantwortlich ist.

Im Gegensatz zu den meist bis auf den letzten Platz besetzten Fliegern aus Deutschland haben die großen Hotelanlagen in dieser Ferienregion Mühe, ihre Zimmer zu füllen. Andreas und Astrid können das nicht verstehen. „Wir hatten hier keine Vorkommnisse und hier ist es sicher“.

In den Hurghada-Maschinen sitzen viele Fluggäste, die sich selbst als „Wiederholungstäter“‘ bezeichnen. „Wir sind schon sieben Mal hier her gekommen“, sagt eine Frankfurterin auf dem Nebensitz in der Air Berlin Maschine. „Du hast hier viele Möglichkeiten, du kannst alles machen, und es ist sehr preiswert“.

Erlebnisse Über- und Unterwasser: Was aber macht man in der Wüste?

Lena, die Thüringerin, die für alle Fragen der Feriengäste im LaBranda Club Paradiso in El Gouna zuständig ist, empfiehlt, nicht nur im Pool, sondern auch mal im Meer davor zu schwimmen. „Dies ist eines der schönsten Tauchgebiete der Welt“.

Natürlich sollte dabei auf wichtige Regeln geachtet werden wie „in Sitzposition ins Wasser gleiten, parallel zu Delphinen schwimmen und nicht etwa versuchen mit ihnen zu tauchen, Korallen bitte schonen – nicht anfassen oder gar darauf treten und keine scheinbar toten Muscheln oder Schnecken aufheben, sie sind von Kleinlebewesen bewohnt“. „Es gibt aber auch Ausflüge in die bergige Wüste bei uns – nur zum Baden zu kommen, wäre schade“.

Die Ferienmacher von der Rote-MeerKüste haben nach der Erkenntnis, „man muss die Gäste auch beschäftigen“ ein umfangreiches Sportprogramm ausgearbeitet: „Du kannst bei uns in wenigen Stunden das Kite-Surfen hier am Wasser lernen“.

Gleich mehrere Golf-Tennis- und sonstige Sportplätze können genutzt werden. „Langweilen muss sich niemand“. Natürlich gibt es auch die Liegestühle unter Sonnenschirmen direkt am Strand. Dabei hat man die Wahl.

Es gibt den künstlich geschaffenen Lagunenstrand nicht weit vom Zimmer oder aber den Zugang zum Meer. Viele Gäste machen einen Umweg zum Frühstück um noch schnell bevorzugte Plätze per Badehandtuch zu belegen, um hier entspannt den Tag zu verbringen.

Text: Armin E. Möller
Bild: pixabay

Noch mehr Infos zum Reiseziel Ägypten findet ihr in Clever reisen 1/17. Unter folgenden Links könnt ihr die Ausgabe direkt online bestellen:

Reise-Magazin Clever reisen! bestellenClever reisen! (Einzelheft, Abo uvm):
www.clever-reisen-magazin.de

Clever reisen! E-Paper (pdf): www.united-kiosk.de
Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de
Clever reisen! App für Iphone oder Ipad: itunes.apple.com/de
Clever reisen! App für Android: play.google.com/store

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.