Westaustralien aktiv: Die schönsten Outdoor-Abenteuer im Westen Down Unders

An der Küste Australiens wandern
An der Küste Australiens wandern

Die Schönheit der Natur aktiv und manchmal auch aus einer neuen Perspektive erleben – dafür gibt es in Westaustralien unzählige Möglichkeiten. So vielseitig wie die Natur im größten Bundesstaat Australiens sind zu Wasser und zu Land auch die Angebote für Aktivreisende.

Reise zum Mittelpunkt der Erde: Canyoning im Karijini Nationalpark

„Karijini“ bedeutet „Kommt von weit her, ist sehr alt“. Das spürt man überall im Park, der vor über zwei Milliarden Jahren entstanden ist. Tiefe Schluchten und beeindruckende Wasserfälle prägen die Landschaft des Karijini Nationalparks in der Pilbara-Region. Der von Mutter Natur geschaffene Abenteuerpark zählt zu den spektakulärsten in ganz Australien.

Die Schönheit der Landschaft erleben Besucher besonders eindrucksvoll und aus einer ganz anderen Perspektive beim Canyoning. Abseilen im Wasserfall, durch Schluchten paddeln, eine Felswand hinaufklettern, durch Felsenpools schwimmen … am Ende des Tages kehren die Tourteilnehmer völlig euphorisch von ihrer „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ auf den Campingplatz oder in die Zelte des Karijini Eco Retreats zurück.

Nur für starke Nerven: Abseiling im Kalbarri Nationalpark

Ein bisschen Nervenkitzel gewünscht bei einem Besuch des Kalbarri Nationalparks? Dann ist eine Tour mit Kalbarri Abseil genau das Richtige! Nach einer kurzen Wanderung durch die Z-Bend-Schlucht erreichen Teilnehmer die Stelle, an der das Abseiling stattfindet.

Zunächst wird an einer vier Meter hohen Felswand geübt und die Guides erklären, wie Abseiling funktioniert. Und dann geht es hinauf auf 25 und 35 Meter, rückwärts über die Felskante und am Seil zurück hinunter in die Schlucht.

Danach lockt der Murchison River, auf den man zuvor aus der Höhe geblickt hat, mit einem kühlen Bad.
Wer sich nicht in den Schluchten des Kalbarri Nationalparks abseilen möchte, sondern lieber den Ausblick von oben genießt, der kommt auf einer der beiden neuen Aussichtsplattformen auf seine Kosten, die 2017 eröffnen sollen. Die beiden neuen „Skywalks“ am Inyaka Wookai Watju Aussichtspunkt (West Loop) ragen in 100 Metern Höhe 20 und 12 Meter weit in die Schlucht des Murchison River hinein.

Tags from the story

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.