Die Flugspartipps der „Gurus”

Die Gründer von Urlaubsguru.de: Daniel Marx und Daniel Krahn (v. l.)
Die Gründer von Urlaubsguru.de: Daniel Marx und Daniel Krahn (v. l.)

Im Interview mit Clever reisen! / fliegen-sparen.de verraten Daniel Krahn und Daniel Marx, die Gründer von Urlaubsguru.de, was man bei „Error Fares” und „Fuel Dumping” beachten muss.

Was verbirgt sich hinter den Flugspartipps wie „Error Fares“ & „Fuel Dumping“?

Krahn: „Error Fares sind Angebote, die aufgrund von Preisfehlern besonders günstig sind. Auch einige der Deals, die wir auf Urlaubsguru.de veröffentlichen, sind aufgrund von Error Fares so günstig. Fuel Dumps sind eine spezielle Form von Error Fares, beziehungsweise man nutzt hier Lücken im System aus.“

Was genau sind Error Fares und wie funktioniert „Fuel Dumping?

Marx: „Konkret sinken hier die Preise für Flüge aufgrund von Fehler bei der Berechnung des Zuschlags für Kerosin. Gerade bei der Buchung von Gabelflügen oder Schwanzflügen über mehrere Länder kann es häufiger zu Fuel Dumps kommen, da verschiedene Länder unterschiedliche Kerosin- und Steuerbestimmungen haben.“

Wo kann man solche Schnäppchen finden?

Krahn: „Zu finden sind Error Fares durch sehr intensive Suche gepaart mit einem gewissen Know-How und etwas Glück.“
Was gibt es bei Error Fares zu beachten?

Krahn: „Wir stellen immer wieder fest, dass die Leute bei Error Fares misstrauisch sind und beim entsprechenden Reiseanbieter anrufen, um nachzufragen, ob die Preise denn auch korrekt sind. Da es sich aber um Fehler der Anbieter handelt, ist es wichtig, genau das nicht zu tun! Dann wird der Fehler nämlich schnell korrigiert und das günstige Angebot ist nicht mehr buchbar. Tatsächlich kommt es auf die Umstände des Preisfehlers an. In vielen Fällen geht die Buchung durch, weil der Anbieter kulant ist.“

Kann ich so einen Error Fare blindlings buchen, wenn ich einen entdecke oder schwebe ich dann inmitten einer rechtlichen Grauzone?

Marx: „Eine rechtliche Beurteilung von Error Fares, Preisfehlern oder Lücken im System können wir nicht übernehmen. Fakt ist aber, dass es solche Angebote gibt und nichts dagegen spricht, sie auch anzunehmen. Es kann sich ja auch um eine Werbe-Aktion der Airline handeln. Viele Billigflieger sind beispielsweise dafür bekannt, dass sie manchmal Tickets für einen Euro anbieten.“

Günstige Flüge zu Zielen weltweit findet der unabhängige Preisvergleich discountflieger.de.

Bildquelle: UNIQ GmbH
Interview: Jürgen Zupancic (CR172)

Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.