Bulgarien: Die Mallorca-Alternative an der Schwarzmeerküste

Sonnenschirme am ruhigen Strand in Bulgarien
Die beliebtesten Hotspots an der Schwarzmeeerküste sind der Sonnen- und Goldstrand.

Die Schwarzmeerküste ist in dieser Saison das beliebteste Preiswertziel für Strandurlaub. Was erwartet Sie dort? Wir waren jetzt da!

Svenja (28) aus Duisburg hat in den beliebtesten Urlaubsgebieten der Erde als Animateurin gearbeitet: auf der thailändischen Insel Phuket, auf Mallorca, auf den Kanaren. In dieser Saison ist sie zum zweiten Mal am bulgarischen Sonnenstrand.

„Nur hierhin würde ich immer wieder gern zurückkommen“, meint sie. Warum das so ist? „Von all den anderen Urlaubländern ist hier die Lebensqualität am besten, erklärt sie. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Auf Mallorca muss ich für Milch oder Saft oder abends mal Essen gehen das Doppelte zahlen. Außerdem ist die Umgebung herrlich, die Menschen sind herzlich und gut drauf. Außerdem gibt es kaum einen schöneren Strand.“

Stimmt. Über elf Kilometer feiner, goldgelber Sand zieht sich zwischen den Küstenorten, dem gemütlich-schicken, historischen Nessebar und dem schlichten-schönen modernen Sveti Vlas. 1989 standen hinter dem Slancev Brjag (übersetzt Sonnenküste) wie diese Strandzone auf Bulgarisch heißt, 108 Hotels und rund 130 Restaurants. Heute sind es über 800 Hotels und unzählige Kneipen, Bars und Restaurants.

Den ganzen Artikel findet ihr in Clever reisen 3/17. Unter folgenden Links könnt ihr die Ausgabe direkt online bestellen:

Clever reisen!Clever reisen! (Einzelheft, Abo uvm):
www.clever-reisen-magazin.de

Clever reisen! E-Paper (pdf): www.united-kiosk.de
Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de
Clever reisen! App für Iphone oder Ipad: itunes.apple.com/de
Clever reisen! App für Android: play.google.com/store

Text: Wolfgang Polte
Bild: Depositphotos

Tags from the story
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.