Unterwegs wie die Einheimischen – die besten Geheimtipps in Utah

Geheimtipps UtahDie spektakuläre Natur und Landschaft in Utah ist etwas ganz Besonderes – zurecht gibt es hier fünf sehr beliebte Nationalparks, 43 State Parks und sieben Nationale Monumente.

Während Reisende sich weitestgehend in den Nationalparks aufhalten, erkunden die Einheimischen lieber die weniger bekannten „Secrets of Utahs“. Denn diese sind nicht selten mindestens genauso schön wie die großen Touristenattraktionen. Es lohnt sich also abseits der üblichen Touristenpfade einen Abstecher zu machen und die echten Geheimtipps wie ein Einheimischer zu entdecken.
Das „Hinterland“ Utahs – das Grand Staircase-Escalante National Monument

Grand StaircaseDas weite Gebiet des Grand Staircase-Escalante National Monument mit seinen einzigartigen Canyon- und Wüstenlandschaften ist in vielen Bereichen heute noch unerschlossen. Die meisten Reisenden fahren hier vorbei und verpassen somit einen echten Geheimtipp, denn das Monument hat vieles zu bieten: Tiefe Schluchten und smaragdgrüne Flusstäler, weiße Sandstein-Hoodoos und groteske Felsformationen sowie eindrucksvolle Wasserfälle.

Die wahren Schönheiten verbergen sich hier auf abgelegenen Wanderwegen und eine solche Tour im „Hinterland“ ist wohl eine der prägendsten Erfahrungen, die bei einem Roadtrip durch Utah gesammelt werden kann. Besonders für Abenteuerlustige und Fotoliebhaber empfiehlt sich eine Erkundungstour eines „Slot Canyons“. Hier gibt es einige der schönsten Slot Canyons des Südwestens, zum Beispiel den Peek-A-Boo, den Zebra oder den Spooky Canyon, drei Slot Canyons der Extraklasse.

Weitere Infos zu dem Grand Staircase-Escalante Monument: https://www.visitutah.com/places-to-go/most-visited-parks/grand-staircase-escalante
Tipps für Slot Canyons: https://www.visitutah.com/things-to-do/outdoor-adventures/slot-canyons/

Wilde Tiere auf Antelope Island beobachten

30 Minuten von Salt Lake City entfernt ist dieser State Park einer der beliebtesten bei den Einheimischen, insbesondere bei Familien. Bereits die Anreise ist besonders schön, denn Besucher fahren über eine lange Brücke und überqueren dabei den beeindruckenden Great Salt Lake. Auf der Insel angekommen hat man das Gefühl die Zivilisation und den Trubel hinter sich zu lassen. Antelope Island ist die größte Insel auf dem Great Salt Lake und bietet knapp über 60 Kilometer Wander- und Radfahrwege.

Das Highlight der Insel sind jedoch die freilebenden Tiere. Nicht selten sieht man imponierende Bisons und majestätische Gabelböcke die an die Antilopen aus Afrika erinnern. Tipp: Auf der Insel mit dem Wohnmobil übernachten! Der State Park bietet einen wunderschönen und einsam gelegenen Campingplatz. Es ist ein wahres Erlebnis im See zu baden und den Abend unter dem klaren Sternenhimmel ausklingen zu lassen.

Weitere Infos zu dem Antelope Island State Park: https://www.visitutah.com/places-to-go/state-and-federal-recreation-areas/northern/antelope-island/
Campgrounds auf Antelope Island: https://stateparks.utah.gov/parks/antelope-island/camping-opportunities/

Goblin Valley State Park – Landschaft wie auf dem Mars

Goblin ValleyEin Besuch im Goblin Valley State Park ist für jeden Utah-Reisenden ein echter Höhepunkt, denn die surrealistisch anmutende Kulisse, die einen dort erwartet, ist mit keinem anderen Fleck auf der Erde vergleichbar. Viele behaupten wohl deshalb auch, dass diese besondere Landschaft dem Mars am ähnlichsten kommt. Im dem abgelegenen Goblin Valley befinden sich zahlreiche zu Stein gewordene Kobolde und Pilze.

Da es keine befestigten Wege gibt muss man das labyrinthartige Tal zu Fuß erkunden – was ein wahres Abenteuer ist und besonders Spaß macht. Für Fotoliebhaber empfiehlt sich ein Besuch am Morgen oder am Abend, um atemberaubende Fotos zu schießen, wenn die tiefe Sonne tanzende Schatten auf den Gesteinsformationen hinterlässt.

Weitere Infos zu dem Goblin Valley State Park: https://stateparks.utah.gov/parks/goblin-valley/

Vernal – auf den Spuren der Vergangenheit
Vernal wird von den meisten unterschätzt. Die kleine Stadt im Nordosten Utahs bietet Zugang zu echten Geheimtipps und unbegrenzten Abenteuerspaß für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist das Dinosaur National Monument. Den Park kann der Besucher zu Fuß, per Boot oder im Jeep erkunden. Mehr als 1.500 Fossilien und Fußstapfen von Dinosauriern sind hier angesammelt und können bestaunt werden.

Besonders aufregend ist eine Rafting-Tour auf dem Green River. Der Fluss bietet verschiedene klassifizierte Abschnitte mit unterschiedlichen Stromschnellen-Kategorien und ist eines der besten Wildwassergebiete des Landes. Wer sich zudem für Geschichte und Petroglyphen interessiert sollte unbedingt eine Wanderung bei der McConkie Ranch machen. Kurze Wanderwege entlang des Dry Fork Canyon führen zu beeindruckender Felsbildkunst der Fremont Indianer.

Weitere Informationen zu Vernal: https://www.visitutah.com/places-to-go/cities-and-towns/vernal
Mehr Informationen zu dem Dinosaur National Monument: http://www.dinoland.com/dinosaur-national-monument/

Copyright ©: Utah Office of Tourism, Photo Credits: Utah Office of Tourism

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.