Kanareninsel La Palma: Fünf Wandertipps – der Weg ist das Ziel

La Palma Wandertipps
La Palma: Wir stellen euch fünf Wanderungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden vor

Auf insgesamt nur 700 Quadratkilometern vereint die kanarische Insel La Palma mit über 2.400 Meter hohen Bergen, schwarzen Sandstränden, grünem Lorbeerwald und kargem Vulkanland eine sehr vielseitige Naturlandschaft. Die abwechslungsreiche Flora, das milde Klima und das über 1.000 Kilometer umfassende Wandernetz machen das grüne Eiland insbesondere bei Wanderern das ganze Jahr über zu einem beliebten Reiseziel – fünf Wanderungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden stechen dabei besonders durch ihre landschaftliche Schönheit hervor.

Vulkanroute: Lavaströme und erloschene Vulkane
Die achteinhalbstündige Wanderung beginnt beim Refugio del Pilar und führt bis in den südlichsten Zipfel der Insel zum Leuchtturm von Fuencaliente. Der von kanarischen Kiefern gesäumte Weg führt über erloschene Vulkane wie den Nambroque, San Antonio, Teneguía und den Martín, deren Ausbrüche nach wie vor sichtbare Spuren hinterlassen haben. Der Halb- und Ultramarathon Transvulcania verläuft entlang der beliebten Route, die auch bei Vollmond und unter dem sternenreichen Himmel ein einzigartiges Erlebnis bietet. Die Wanderung ist die dritte Etappe auf dem Großwanderweg 131.

Märchenhafter Lorbeerwald oder Jurassic Park-Gefühl
La Palma - WandertippsDie Wanderung PR LP 5 „Cubo de La Galga“ im üppigen Grün des Lorbeerwaldes ist auch für Familien oder ungeübte Wanderer leicht zu schaffen. Die Route beginnt am Informationspunkt und dauert zweieinhalb Stunden. Der märchenhaft anmutende Wald hätte auch gut als Drehort für die Jurassic Park-Filme dienen können. Zumindest wäre es kaum verwunderlich, wenn aus der üppigen Vegetation plötzlich ein Dinosaurier auftauchen würde. Eine andere Option ist die PR LP 6 durch den Bosque de los Tilos – der Teil der Insel, der als erstes zum UNESCO Biosphärenreservat ernannt wurde. Hier empfiehlt sich besonders der kleine Abstecher zum Wasserfall, der Cascada de Los Tilos.

Nationalpark Caldera de Taburiente: Der größte Senkkrater der Welt
Die geschichtsträchtige Caldera de Taburiente spielte schon bei der Annexion der Insel durch die Spanier eine große Rolle – heute wird der Krater jedoch nur noch von Wanderern und Sportlern erobert. Die beliebteste Wanderung, PR LP 13, beginnt beim Parkplatz von Barranco de las Angustias, von dort aus bringt ein Taxi mit Allradantrieb die Wanderer zum Aussichtpunkt Mirador de los Brecitos. An dieser Stelle beginnt der anderthalbstündige Abstieg ins Herz des Kraters. Eine etwa vierstündige Wanderung im Krater führt zurück nach Barranco de las Angustias. Es lohnt sich den Umweg über die Cascada de las Colores zu nehmen, einem farbigen Wasserfall im Inneren des größten Senkkraters der Welt.

Drachenbäume zwischen Tricias und Buracas
La Palma WandertippsDie eineinhalbstündige Wanderung von Tricias nach Buracas gehört zum Pflichtprogramm auf La Palma. Die teilweise schon Jahrtausende alten Drachenbäume von Buracas zeichnen sich besonders durch ihre Größe aus und sind ein bedeutender Teil des einzigarten Naturerbes der Insel. Der Weg führt durch einen traditionell und ländlich geprägten Teil der Insel, der auch für den Bauernmarkt jeden Samstag in der Nachbargemeinde von Puntagorda bekannt ist. Ein weiterer Tipp ist das Museum Museo del Gofio in der historischen Windmühle.

Über den Wolken auf dem Pico de La Nieve
Der Pico de La Nieve ist mit über 2.200 Metern einer der höchsten Gipfel der Insel. Der Name „Schneegipfel“ ist Programm, denn im Winter versteckt sich die Spitze des Berges gelegentlich unter einer Schneedecke. Die Wanderung entschädigt mit beeindruckender Aussicht auf die Caldera und die Ostküste der Insel. Von der Straße LP 4 abgehend startet der leichte, eineinhalbstündige Aufstieg auf den Pico de La Nieve. Es besteht auch die Möglichkeit, die Wanderung entweder auf den höchsten Punkt der Insel, den Roque de los Muchachos, auszuweiten oder zum Refugio del Pilar zu wandern.

Weitere Informationen zu La Palma finden sich u.a. online unter www.visitlapalma.es/de

Bildrechte: © Fremdenverkehrsamt La Palma, La Isla Bonita

Günstige Übernachtungen ganz einfach mit dem Hotel-Preisvergleich auf www.mchotel.de finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.