Sparen auf den Kanaren – Test und Preis-Check. Clever reisen!

Arrecife - Lanzarote
Rund um die Lagune Charco de San Ginés in Lanzarotes Hauptstadt Arrecife reihen sich weiß-blaue Häuschen im kanarischen Stil

Allgemein gelten die Kanaren als ein teures Urlaubsrevier. Zumindest dann, wenn die kanarischen Inseln mit Billigländern wie Ägypten verglichen werden. Doch in diesem Winter erwarten Branchenkenner einen regelrechten Kanaren-Boom. Die Gründe liegen auf der Hand: Türkei- und Ägypten-Reisen lassen sich wegen der permanenten Schlagzeilen nur zäh verkaufen. Die Kanaren gelten hingegen als ein sicheres Reiseziel. Wir haben den Preis-Check gemacht und zeigen euch die neusten Entwicklungen auf


Grund genug, die Inseln einem Pauschalreise-Test zu unterziehen. Wir fragten für die vier Hauptinseln Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa jeweils vier Preisbeispiele ab. Diese waren nach Hotelkategorien und Verpflegungsform gestaffelt. Für das erste Preisbeispiel – ein 3-Sterne Hotel und Halbpension – wurden die Preise der Veranstaltermarken der TUI-Gruppe abgefragt. Für das zweite Preisbeispiel – ein 3-Sterne und All Inclusive – nur die Preise der Thomas Cook-Gruppe (Neckermann Thomas Cook, Bucher).

Für das dritte Preisbeispiel – ein 4-Sterne Hotel mit All Inclusive – wurden die Preise der Alltours-Gruppe und für das vierte Preisbeispiel – ein 5-Sterne Hotel und Halbpension – die Preise der Der Touristik (ITS, Jahn Reisen, etc.) berücksichtigt. Somit wurden nicht nur viele führende Veranstaltermarken in den Vergleichstest einbezogen, sondern auch viele unterschiedliche Hotelkategorien und Verpflegungsarten. Am Ende wurden für jede Insel alle vier Preise addiert. Das Resultat überraschte selbst Experten: Zwischen dem günstigsten Gesamtpreis von 3.250 Euro für Lanzarote und dem teuersten Gesamtpreis von 3.378 Euro für Gran Canaria lagen gerade mal 128 Euro (+3,9 Prozent).

Daher der Tipp: Wer zu einem guten Preis seinen Sonne und Strand-Urlaub diesen Winter buchen will, der sollte nicht nur die Preise für eine Insel recherchieren sondern alle vier Hauptinseln im Blick haben.

Dass die Kanaren bei deutschen Urlaubern so hoch im Kurs liegen, hat aber auch noch andere Gründe. So wurden beispielsweise wichtige Entwicklungen aufgegriffen. Hierzu zählen etwa sogenannte Adult-Only-Anlagen, also Hotels nur für Erwachsene. Sie sind mittlerweile sehr gut auf den Inseln buchbar, z.B. Suite Hotel Atlantis Fuerteventura. Doch nicht nur damit punkten die Kanaren: Sie sind auch ein liberales Reiseland. Sie sind weitaus freizügiger als andere Sonnenschein-Ziele und so können FKK-Anhänger auf den Inseln ihre Hüllen problemlos fallen lassen. Und dies sogar in Hotelanlagen, wie im Gran Hotel Natura auf Fuerteventura (buchbar bei Oböna) oder im Hotel Caserio auf Gran Canaria (buchbar bei TUI und Schauinsland Reisen).

Die Veranstaler haben ihre Hotelangebote ausgebaut und auch immer mehr Fluggesellschaften bieten Flüge auf die Kanaren. Wie das Hotelangebot genau aussieht und bei welchen Airlines ihr Flüge buchen könnt, steht in der aktuellen Ausgabe 4/17 von Clever reisen!

Unter folgenden Links könnt ihr die Ausgabe direkt online bestellen:

Clever reisen!Clever reisen! (Einzelheft, Abo uvm):
www.clever-reisen-magazin.de

Clever reisen! E-Paper (pdf): www.united-kiosk.de
Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de
Clever reisen! App für Iphone oder Ipad: itunes.apple.com/de
Clever reisen! App für Android: play.google.com/store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.