Kreuzfahrten: Wie finde ich mein Wohlfühl-Schiff? Clever buchen!

Kreuzfahrten - Urlaub auf einem schwimmenden Hotel
Kreuzfahrten boomen, aber vieles um die schwimmenden Hotels verwirrt auch, vor allem Einsteiger und immer wieder auch Experten. Was gilt aktuell?

Neue schwimmende Hotels auf den Weltmeeren und auf Flüssen, interessante Rabatte, mehr Routen und bald mehr Umweltfreundlichkeit. Ständig mehr Passagiere, in diesem Jahr über zwei Millionen Deutsche. Jedes Jahr neue, größere Schiffe. Oft gepfefferte Preise. Plötzlich Riesen-Rabatte und immer wieder spektakuläre Pleiten. Kreuzfahrten boomen, aber vieles um die schwimmenden Hotels verwirrt auch, vor allem Einsteiger und immer wieder auch Experten. Was gilt aktuell?
Der Engländer Douglas Ward (72), der seit 33 Jahren Kreuzfahrtschiffe testet und bei einer Mittelmeertour mein Kabinennachbar war, meinte auf meine Frage, was das beste Schiff der Welt sei: „Das gibt es nicht, auch wenn jedes Jahr neue, raffiniertere und schickere kommen.“ In diesem Jahr sind es elf Stapelläufe. Über 500 „Traumschiffe“ schwimmen schon auf den Weltmeeren.
Wybcke Meier, als Boss von „TUI Cruises“ die einzige Frau an der Spitze einer Flotte, nennt als Erfolgs-Voraussetzung: „ Das Wohlfühlkonzept. Man muss sich auf einem Schiff wohl fühlen.“

Wie finde ich mein Wohlfühl-Schiff?
Kritiker-Papst Douglas Ward bewertet nach rund 400 Kriterien. Nach denen testet er jährlich bis 50 Schiffe. Auf einigen war er mehrmals, nachdem sie umgebaut oder gründlich renoviert wurden wie zuletzt die Königin der Kreuzfahrtschiffe „Queen Mary 2“. Für Nicht-Experten wäre es ohne Zweifel zu mühsam, hunderte von Punkten zu prüfen, etwa Katalogversprechungen beim Service, im Wellnessbereich, in der Küche oder die immer heftiger kritisierte Umweltverschmutzung. Um herauszufinden, welches Schiff das richtige ist, genügt die Einteilung in acht Kategorien:

1. Groß oder lieber kleiner?
2. Fahre ich allein, zu zweit oder als
Familie?
3. Wie und wo auf dem Schiff
muss die Kabine sein?
4. Was erwarte ich vom Essen?

Wo kann ich wirklich sparen?
Richtig sparen kann man auf jeden Fall bei Überführungsreisen im Herbst und Frühjahr, wenn die Liner etwa aus dem sommerlichen Mittelmeer oder Ostsee-Gebiet in die Karibik überführt werden. Eine zweiwöchige Fahrt nach Panama plus Karibikroute auf einem 4-Sterne-Schiff wie der „Monarch“ (rund 2700 Passagiere) ist dann schon mal für 600 Euro statt für rund 2000 Euro
oneway zu haben. Diese Sparreisen werden auch Positionskreuzfahrten oder Transreisen genannt und von allen Reedereien angeboten, die im Frühjahr oder Herbst Flotten oder einzelne Schiffe überführen. Seereise-Portale bieten Möglichkeiten und Vergleiche.

Spezial-Rabatte gibt es aber auch in Reisebüros, die Kooperationen mit der örtlichen Sparkassen oder Zeitungsverlagen haben. Auch Automobilclubs, Gewerkschaften und Berufsverbände sowie Supermarktketten locken mit Schnäppchen-Kreuzfahrten. Wem das Schiff und die Route zuerst einmal egal sind, findet ähnlich wie bei Pauschal-Urlaubsreisen Restplatz-Angebote. Langzeitplaner profitieren bei Frühbucherrabatten. Immer häufiger gibt es Last-Minute- Angebote, weil viele Schiffe mit mehr als 2500 Kabinenplätzen zu einigen Terminen nicht voll werden.

Einige Reedereien geben hohe Kinderrabatte, sogar Nulltarif-Mitreisen für Kinder bis 19 Jahren (nur bei „Phoenix“). Die Berechnung ist – bis auf wenige Ausnahmen wie „Costa“ (alle Kids bis 17 frei) , „Mein Schiff“ (Gratisrabatte bis März 2018) – äußerst kompliziert und oft auf wenige Routen beschränkt. Beratung im Reisebüro ist angesagt.

Für Einsteiger gilt aber zuerst einmal festzustellen, ob sie sich auf einem Schiff überhaupt wohlfühlen oder ob nicht alles für sie zu eng, zu voll oder zu eintönig und langweilig ist. Eine der wichtigsten Fragen: Bin ich überhaupt seetauglich?

Wir verraten euch in der Ausgabe 4/17 von Clever reisen! wie ihr eure Seetauglichkeit am besten testen könnt, welche Trinkgeld-Regeln gelten, wohin der Trend bei den Kreuzfahrten geht und last not least zeigen wir euch die Hitliste der Besten Schiffe. (Bildrechte: pixabay)

Unter folgenden Links könnt ihr die Ausgabe direkt online bestellen:

Clever reisen!Clever reisen! (Einzelheft, Abo uvm):
www.clever-reisen-magazin.de

Clever reisen! E-Paper (pdf): www.united-kiosk.de
Clever reisen! E-Paper für Kindle: www.amazon.de
Clever reisen! App für Iphone oder Ipad: itunes.apple.com/de
Clever reisen! App für Android: play.google.com/store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.