Neue Aboriginal Experiences: Ausflüge zum Erbe der First Nations in Ottawa

Die Kultur der First Nations und indigener Tourismus gewinnen in der Hauptstadt Kanadas immer mehr an Bedeutung. Neben der weltweit größten Indoor-Sammlung von Totempfählen im Museum of History können Besucher auf Victoria Island, einer heiligen Stätte des Algonquin Volkes am Ufer des Ottawa Flusses, mehr über das Leben der Ureinwohner erfahren. Ab Mai 2018 wird dieses Erlebnis auch für Individualreisende buchbar sein.

Besucher probieren Bannock – ein Brot vieler indigener Völker –, spielen Hornrasseln, basteln einen Traumfänger, lauschen Legenden und Mythen oder lernen einen traditionellen Tanz. Die ein- bis zweistündigen Programme kosten ab $8,47 p. P. und sind unter www.aboriginalexperiences.com buchbar. In Kooperation mit dem Veranstalter Indigenous Walks werden außerdem Stadtführungen angeboten. Besucher entdecken Ottawas Attraktionen, Kunst und Architektur durch die Augen der First Nations. Die zweistündige Tour kostet $20 p. P. (ca. 12,55€)

Im Herzen Ottawas, auf der historischen und für indigene Völker heiligen Victoria Insel, sind Besucher aus der ganzen Welt eingeladen, mehr über die reiche und vielfältige Kultur der Ureinwohner Kanadas zu lernen. Die preisgekrönte Attraktion bietet seit 2000 interaktive Kurse zu Handwerk, Essen, traditioneller Musik und Tanz sowie Führungen durch historische Ausstellungen an.

Weitere Informationen über Ontario auf www.ontariotravel.net/de

Günstige Flüge findest du mit dem Flug- Preisvergleich auf www.discountflieger.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.