Serfaus-Fiss-Ladis: Sommerhit für die ganze Familie

Fisser Flieger
Anschnallen zum Abheben lautet die Devise beim Fisser Flieger

Die Tiroler Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis bietet im Sommer Familien und Genießern vielfältige Themenwanderwege, phantasievolle Erlebnis- und Spielwelten und unvergessliche Ausblicke in die umliegende Bergwelt. Und das Beste: viele Angebote sind für Gäste von Serfaus-Fiss-Ladis mit der Super. Sommer. Card. kostenlos.

Schon ab der ersten Übernachtung auf dem Hochplateau erhalten alle Gäste die Super. Sommer. Card. von ihrem Gastgeber gebührenfrei für die Zeit des Urlaubs. So klein die Karte optisch ist, so reichhaltig ist ihr Paket an kostenlosen Inklusivleistungen.

Dank ihr bewegt man sich mühelos – und eben kostenlos – mit einem im Alpenraum einmaligen „Gondel-Netzwerk“ von neun Bergbahnen der Region auf die gewünschte Höhe und startet von dort komfortabel Wanderungen und Spaziergänge entlang der Wander- und Themenwege in der faszinierenden Alm- und Bergwelt von Serfaus-Fiss-Ladis. Für weitere kostenlose Mobilität sorgt der Wanderbus, der zwischen den drei Orten verkehrt.

Familie im UrluabSpaß für Groß und Klein mit der Super. Sommer. Card.
Aber die Super. Sommer. Card. öffnet nicht nur den Weg auf die Berge, sondern bietet noch eine Vielzahl weiterer kostenfreier Vorteile. So zum Beispiel auch für Groß und Klein, die entlang der „Abenteuerberge“ mit detektivischem Gespür knifflige Rätsel lösen müssen.

Hierzu werden sie mit einem Rucksack voller Detektiv-Utensilien ausgestattet. Auf zum Teil kinderwagentauglichen Wegen begeben sie sich, um den Geheimnissen von „Piratenweg“, „Hexenweg“ und „Forscherpfad“ auf den Grund zu gehen. Als Belohnung winken eine Urkunde und die Eintragung ins Abenteuerbuch.

Ausgelassen toben und spielen können zudem die Kleinen in den Erlebniswelten von Serfaus-Fiss-Ladis mit ihren phantasievollen Wegen und Abenteuerstationen rund um die Maskottchen Murmli & Berta. Murmliwasser nennt sich der interaktive Wasserspielpark in Serfaus an der Mittelstation der Komperdellbahn. Hier gibt es neben dem Murmli-Rodeo eine begehbare Murmeltierhöhle sowie ein Murmeltiergehege mit echten Murmeltieren.

An der Mittelstation der Alpkopfbahn lädt im Erlebnispark Hög der Högsee zum Planschen, Schwimmen und Bootfahren ein. An Spielstationen erfährt man außerdem jede Menge Wissenswertes zur heimischen Alm- und Forstwirtschaft. Und auch im Sommer-Funpark Fiss auf der Möseralm sind viele Attraktionen wie zum Beispiel Bertas Luftrutsche, der Slackline-Park oder der Streichelzoo in der Super. Sommer. Card. inkludiert.

Familie beim WandernEltern, die sich gerne mal eine Auszeit gönnen oder einer der ebenfalls inkludierten geführten Wanderungen anschließen möchten, wissen ihre Kinder im Murmli-Club Serfaus und im Mini&Maxi Club Fiss-Ladis bestens versorgt. Hier erleben die drei bis 15 Jährigen an fünf Tagen der Woche spannende Ausflüge und viele Abenteuer mit den Erlebnispädagogen der Region.

Aufgeteilt in vier Altersgruppen ist das Programm auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen angepasst und lässt somit den Urlaub für alle Familienmitglieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Aber, auch wenn sich mit der Super. Sommer. Card. die Berge zum Nulltarif in die Tasche stecken lassen, sollte man sie vor der Abreise wieder rauslassen!

Total Abgehoben: Flug-Attraktionen in Serfaus-Fiss-Ladis

Im Mathematik-Unterricht sollten Gleichungen unter dem Strich aufgehen. Wenn nicht, dann läuft man Gefahr, sich eine schlechte Note einzufangen. Die Gleichung Bergurlaub ist gleich Wandern und Kraxeln geht größtenteils in den Alpen-Ferienregionen auf. Doch es gibt drei Orte hoch über dem oberen Tiroler Inntal, die diesbezüglich partout aus der Reihe fallen.

In Serfaus-Fiss-Ladis besteht der Sommer- und Herbsturlaub nicht nur aus Wanderhose und rot-weiß-kariertem Wanderhemd. Unter dem Motto: „Sommer. Berge. Attraktionen.“ geht die Rechnung definitiv nicht auf. Mit den angebotenen Flug-Attraktionen ist die Gleichung nämlich schon von vorne herein zum Scheitern verurteilt. Und: Bestnoten sind bei dem Bergangebot für die ganze Familie schon programmiert!

Serfauser SauserSerfauser Sauser
Wer mal total abgehoben die Welt aus der Vogelperspektive sehen will – ein Wunsch vieler großer und kleiner Bergfans – dem kommt der Serfauser Sauser mit Start an der Bergstation Sunliner nach. Das „Fluggerät“ bietet Freunden des Abenteuers einen etwas anderen Blickwinkel auf die alpine Kulisse, bei der man am höchsten Punkt 85 Meter über dem Boden schwebt. Möglich wird dies durch eine besondere Drahtseilkonstruktion, die einen Panorama-Flug über vier Teilstrecken mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 65 km/h über die traumhafte Landschaft beschert.

Fisser Flieger
Anschnallen zum Abheben hingegen lautet die Devise beim Fisser Flieger, einer drachenähnlichen Flugkonstruktion, die über die Almwiesen nahe der Möseralm in Fiss schwebt: Vier Passagiere werden mit Drachenflieger-Gurten gesichert und anschließend mit 40 km/h rückwärts Richtung Berg gezogen. Oben angekommen, heißt es Ohren anlegen, denn hinunter geht es doppelt so schnell, bis zu 80 km/h erreicht das Gerät, das in acht bis 47 Meter Höhe über den Berghang saust und ein atemberaubendes Fluggefühl vermittelt.

Sommer-Funpark Fiss: Skyswing und Slackline
Um das Feeling der Schwerelosigkeit zu erleben, muss man nicht ins All fliegen: Der Skyswing im Sommer-Funpark Fiss macht’s möglich. Am höchsten Punkt fühlt man sich schwerelos, während am tiefsten die vierfache Erdanziehungskraft auf den Körper einwirkt – Momente die süchtig machen und das Adrenalin tüchtig in Wallung bringen.

Der Skyswing bietet bis zu acht Personen gleichzeitig Platz und ist in drei verschiedenen Leveln befahrbar: von leichtem Schaukeln bis hin zu einem kompletten Überschlag. Auch Kinder können ab einer Körpergröße von 140 cm und ohne weitere Altersbegrenzung gen Himmel fliegen.

Dem Schweben gleich fühlt sich, wer auf einer Slackline balanciert. Von diesen, zwischen zwei Fixpunkten gespannten Kunststoffbändern, gibt es gleich mehrere im Slackline-Park des Fisser Sommer-Funparks. Hier wurde ein Vergnügen der „Urban Kids“ einfach in die Bergwelt übertragen. Man kann diverse Strecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen überqueren, fast tänzerisch und ohne den Boden zu berühren. Das Zusammenspiel zwischen Balance, Konzentration und Koordination ist eine Herausforderung für jede Altersgruppe.

SommerrodelbahnSommerrodelbahn Fisser Flitzer
Die Sommerrodelbahn Fisser Flitzer ist für jene gedacht, die gerne den Hebel des Geschehens in der Hand haben. Damit können sie das Kurvenfeeling bei durchschnittlich 19 Prozent Gefälle auf einer Länge von 2,2 km nach eigenem Gusto dosieren. Los geht’s bei der Möseralm in Fiss und danach ist die Sache denkbar einfach: Den Hebel vordrücken beschleunigt den Schlitten, beim Zurückziehen wird abgebremst. Bis zu 45 km/h gibt der Flitzer her. Die Streckenführung geht über luftige Brücken, Unterführungen und steile Kurven, hinter denen sich so manche Überraschung verbirgt.

Erlebnispark Hög
Ein absolutes Ganzjahres-Highlight ist der Familien Coaster Schneisenfeger im Erlebnispark Hög in Serfaus. Der Start des 1,5 km langen Rodelvergnügens ist zunächst eher gemächlich in einem alten Sägewerk an der Mittelstation der Alpkopfbahn. Von hier werden die Piloten bereits im Rodel sitzend vorbei an interaktiven Stationen Richtung Gipfel gezogen, an denen sie – so ganz nebenbei – Wissenswertes zur Alm- und Forstwirtschaft des Hochplateaus erfahren.

Oben angekommen, rodeln die Rennfahrer durch rasante Steilkurven, zwei spektakuläre 360 Grad Kreisel, zehn 180 Grad Kehren, über Jumps und Abfahrten mit bis zu 40 km/h und in bis zu 8 m Höhe über dem Boden hin zum Erlebnispark Hög.

Bildrechte: www.artinaction.de, Andreas Kirschner, www.foto-mueller.com, danielzangerl.com

Weitere Informationen unter: https://www.serfaus-fiss-ladis.at/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.