TUI setzt im Winter auf Fernreisen für Familien

Familie im Urlaub
Fernreisen: Neue TUI Angebote für Familien und sinkende Preise

TUI Deutschland präsentierte das neue Winterprogramm 18/19 in Hannover und auf Zypern. Urlauber erwartet eine deutliche Angebotssteigerung im Preiswertsegment. Das internationale Drei-Sterne-Clubkonzept Suneo rundet künftig das breite TUI Clubportfolio ab. Auch beim Familienkonzept Best Family gibt es Zuwachs: Auf den Kanaren und in Deutschland eröffnen sechs neue Hotels. Das Flugangebot von TUI fly nach Ägypten, auf die Kapverden und nach Madeira wird ausgebaut.

Frühbucher können sich über Preisnachlässe von bis zu 40 Prozent freuen. Bei Buchungen bis 30. September sparen Urlauber bis zu 100 Euro pro Person aufgrund erstmaliger Ermäßigungen für Rundreisen.

Fernreisen werden günstiger
Ein weiteres Argument für Fernreisen im kommenden Winter: über alle Ziele hinweg  sinken die Preise um rund fünf Prozent. Bei Reisen in die Dominikanische Republik nach Punta Cana gibt es die größten Ersparnisse. Preisabschläge bis zu zehn Prozent sind hier möglich, unter anderem bei den beliebten Hotelmarken RIU und Blue Diamond.

TUI führt erstmalig diesen Winter eine Frühbucherermäßigung auf 11 Rundreisen ein. Für ausgewählte Touren durch China, Kambodscha, Mexiko, Myanmar, Thailand und Vietnam können bei einer Buchung bis 30. September 100 Euro gespart werden. Im regulären Frühbucherzeitraum gewährt TUI auf Fernreisen Abschläge bis zu 30 Prozent. Eine Woche im Riu Republica in Punta Cana mit Flug und All-Inclusive-Verpflegung kostet ab 1.214 Euro pro Person im Doppelzimmer (zehn Prozent Ersparnis).

Neue Angebote für Familien und sinkende Preise
Im Rahmen der Fernreiseoffensive bietet TUI zahlreiche Neuheiten für Familien und bis zu fünf Prozent gesunkene Preise.

So bietet TUI Familienrundreisen, mit einer speziellen Ausrichtung auf die Bedürfnisse von Eltern mit Kindern, an. Dazu gehören komfortable Fahrzeuge mit genügend Platz, kindgerechte Hotels mit geeigneten Zimmern und ein familienfreundliches Programm mit ausreichend Freizeit.

Zu Beginn sind die Rundreisen nur in Thailand, Bali und Südafrika buchbar. Ein weiterer Ausbau ist bei hoher Nachfrage geplant. Ab sofort bietet der Veranstalter auch in der Ferne Kinderclubs mit deutschsprachiger Betreuung an – ein entscheidender Faktor für viele Familien. Entsprechende Angebote gibt es in 15 Hotels in Mexiko, der Dominikanischen Republik, Mauritius und Thailand.

Für Sparfüchse: Clubkonzept Suneo neu im Programm
TUI baut das Angebot im Budgetsegment zum Winter 2018/19 massiv aus. Das gesamte Portfolio der Marke 1-2-Fly, die zum Ende des Reisesommers eingestellt wird, wird künftig unter TUI vermarktet. Preisänderungen gibt es keine.

TUI will vor allem junge Cluburlauber, mit den international ausgerichteten Suneo Clubs, die überwiegend im Drei-Sterne-Segment angesiedelt sind, ansprechen. Mit modernem Design, All-Inclusive-Verpflegung mit Live-Cooking und einem Sport- und Entertainmentprogramm spricht das Konzept Freunde, Paare und Familien gleichermaßen an.

Gleich zwei neue Clubs eröffnen in Ägypten in der Wintersaison 2018/2019: der Suneo Club Sol y Mar Reef Resta in Marsa Alam und der Suneo Club Palm di Soma in Soma Bay. Beide liegen direkt am Strand. Durch den Suneo Club Waikiki auf Gran Canaria und den Suneo Club El Trebol auf Lanzarote wird das Portfolio weiter ergänzt. Eine Woche im Dreieinhalb-Sterne Suneo Club Waikiki auf Gran Canaria kostet mit Flug und All Inclusive ab 654 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Jetzt die besten Angebote finden mit dem fliegen-sparen.de Preisvergleich

Kundenfreundlich: Ab dem 1. Juli fast alles mit dem Schutz der Pauschalreise buchbar
Das neue EU-Reiserecht, das zum 1. Juli in Kraft tritt, stärkt die Rechte der Verbraucher – vor allem bei Buchung einer Pauschalreise. TUI bietet zum Stichtag fast alle Angebote als Pauschalreise an, damit möglichst viele ihrer Kunden von den zusätzlichen Vorteilen profitieren.

Künftig gibt es auch einzelne Bausteine wie Hotelaufenthalte, Rundreisen oder Mietwagen und Wohnmobile von TUI Cars und Camper mit „Vollkasko-Schutz“. Möglich macht dies das neue TUI Plus Paket, das die Bausteine automatisch und ohne zusätzliche Kosten mit Serviceleistungen der TUI kombiniert, wie der 24-Stunden-Betreuung oder dem professionellen Krisenmanagement. Der Veranstalter verzichtet im Sinne seiner Gäste auf die durch das neue Gesetz geschaffene Möglichkeit, die Reisepreise nachträglich um bis zu acht Prozent anzupassen.

Wie gesetzlich vorgeschrieben sind alle Kundengelder im Insolvenzfall über TUI abgesichert.

Bildrechte: Markt Control Bildarchiv

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.