China Southern Airlines baut weltweites Streckennetz aus

China Southern Airlines, die größte Fluggesellschaft Asiens, setzt die weltweite Expansion fort und verstärkt zahlreiche bestehende Verbindungen mit zusätzlichen Flugfrequenzen. So bedient die Airline ab diesem Frühjahr sechs Destinationen auf dem nordamerikanischen Kontinent (inklusive Mexiko) mit nunmehr 50 wöchentlichen Flügen.

New York-JFK wird ab Juni zweimal täglich vom chinesischen Heimatflughafen Guangzhou angeflogen. Die Frequenzen zwischen Guangzhou und San Francisco werden – ebenfalls ab Juni – von aktuell vier auf sechs pro Woche ausgebaut, und Vancouver erhält im gleichen Monat einen täglichen Flug ab Guangzhou. Zum Einsatz kommen moderne Jets der Muster Boeing 777-300ER und Boeing 787 (Dreamliner). In den USA und in Kanada offeriert die Fluggesellschaft ihren Gästen zudem über 200 Anschlussverbindungen mit Codeshare-Partnern wie American Airlines.



Wachstum in Südostasien
Auch die Dienste zu Zielen in Südostasien erfahren eine Kapazitätserhöhung. China Southern Airlines bedient in der Region – bestehend aus Vietnam, Thailand, Malaysia, Kambodscha, Laos, Myanmar, Singapur, Indonesien und den Philippinen – 20 Destinationen mit 446 Flügen pro Woche. Beispiele: Die Airline fliegt seit diesem April auf der Route von Chongqing nach Ho-Chi-Minh-Stadt dreimal wöchentlich. Guangzhou-Chiang Mai wird zweimal pro Tag und Shenyang-Bangkok einmal täglich bedient.

Die Strecken aus China zu Zielen in Japan und Korea sind mit aktuell 234 Flügen pro Woche ein ebenfalls starkes Verkehrsgebiet für China Southern Airlines. China Southern Airlines offeriert pro Woche zudem über 100 Flugverbindungen nach Hongkong sowie zu den taiwanesischen Städten Taipeh und Kaohsiung. Verstärkt wurde außerdem die Präsenz in Zentralasien.

Günstige Flüge ganz einfach mit dem Flug-Preisvergleich auf www.discountflieger.de finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.