Mumbais bester Ort, um zu sehen und gesehen zu werden – Marine Drive

Seeseite des Marine Drives
Das wahre Eintauchen in das Leben Mumbais, die echte Mumbai Erfahrung, findet auf der Seeseite des Marine Drive statt

Es gibt keine bessere Art, als eine Stadt zu Fuß zu erkunden, und wenn dich dieser Weg entlang einer 4,3 km langen Strandpromenade führt, was könnte da schöner sein? Willkommen auf Mumbais Marine Drive, einer leicht geschwungenen breiten Straße, die den Verkehr zu und von dem belebten Nariman Point führt, einem Zentrum mit Bürogebäuden, Regierungsbehörden und Läden. Marine Drive ist in allen Stadtführern ziemlich malerisch als das Halsband der Königin beschrieben, und wird eigentlich als Netaji Shubash Chandra Bose Road bezeichnet, aber jeder nennt diese Strasse einfach Marine Drive.

Promenade und Villen
Villenblocks reihen sich entlang der einen Promenadenseite, und an jedem anderen Ort der Welt wären sie sagenhaft teure Immobilienobjekte, um nicht zu sagen staunenderregend schön. Hier in Mumbai sind sie in der Tat sagenhaft teuer, aber viele von ihnen sind auffallend marode, die Relikte eines unterdrückenden Mietkontrollsystems, was bedeutet, dass die Menschen so gut wie nichts für hochwertige Immobilien zahlten und daher die Eigentümer sich (natürlich) nicht um die Unterhaltung kümmerten. Neben den Villenblocks ist dort das prachtvolle Wilson College aus dem 19. Jahrhundert zu finden, darüber hinaus Sportvereine, Reitshows und ein großes Aquarium, das eine ehrwürdige Einrichtung ist, die von Generationen von Kindern auf organisierten Schulausflügen besucht wurde. Es gibt – immer belebte – Cricket Spielfelder, eine Bahnlinie, Statuen, Hotels und Restaurants, und ein brandneues Krankenhaus, das von außen eher wie ein 7-Sterne Hotel aussieht. Die Vielfalt ist faszinierend.

Das echte Mumbai
Aber das wahre Eintauchen in das Leben Mumbais, die echte Mumbai Erfahrung, findet auf der Seeseite des Marine Drive statt, an dieser breit geschwungenen Promenade, die dich von dem super-eleganten Walkeshwar den ganzen Weg zu dem lebhaften Nariman Point führt. Zu jeder Tages- oder Nachtzeit sieht man dort Menschen gehen, bummeln, laufen, sitzen, plauschen, schlendern, essen, versuchen einen privaten Augenblick in der Öffentlichkeit zu erhaschen – das ganze Leben scheint sich auf dem Marine Drive abzuspielen.

Chowpatty Strand
Das Ende des Marine Drive in der Nähe der Walkeshwar Road geht über in einen riesigen breiten Sandstreifen, der Chowpatty Strand genannt wird und ein Magnet für Familienpicknicks, spontane Cricketspiele, und für den Verzehr des traditionellen Mumbai Snacks bhel puri an irgend einem der vielen verstreuten Essensstände rundherum ist. Der Chowpatty Strand ist jedoch kein Strand zum Sonnenbaden und Schwimmen. Es sind einfach zu viele Neugierige vor Ort, und man darf nicht die konservative Kultur vergessen, die es eigentlich nicht unterstützt, dass man halbnackt am Ozean liegt. Der Chowpatty Strand ist zum Herumschlendern und Essen und Leute beobachten.

Strandpromenade als Freizeitmittelpunkt
Wenn du den Marine Drive weiter in Richtung zu den Hochhäusern des Nariman Point vor Ihnen gehst, läuft der Strand langsam aus und wird durch Hunderte große Tetrapoden ersetzt, die dort platziert wurden, um Erosionen zu verhindern. Der Gehweg am Ufer entlang ist breit und sauber mit vielen Sitzplätzen, und die guten Leute von Mumbai ignorieren diskret die eng beieinandersitzenden jungen Pärchen, die versuchen in einer Gesellschaft, die öffentliche Liebesbekundungen missbilligt, einen intimen Augenblick zu genießen. Und so halten die Jungen unauffällig Händchen, oder sitzen eng aneinander gelehnt und schauen auf den Ozean hinaus, während die Menschen an ihnen vorbeigehen.

An jedem Abend, der beliebtesten Zeit für einen Besuch, gibt es eine wundervolle Vielzahl an Menschen zu sehen, die den unterschiedlichsten Freizeitaktivitäten nachgehen. Familien schlendern entlang und essen Snacks, während die Kinder mit grellem Plastikspielzeugen spielen, die gerade bei einem Verkäufer erstanden wurden; Dienstboten führen Rassehunde aus, während die ständig anwesenden Straßenhunde herumlungern und die Abendbrise genießen; Menschen mit unterschiedlicher Fitness machen Sport – stattliche Power-Walker, schwitzende Jogger, ernsthafte Stretcher und weitere.

Natürlich sind überall Menschen mit Mobiltelefonen zu finden, die Bilder von sich selbst, ihren Familien, ihren Freunden machen: Essend, Sitzend, den Sonnenuntergang beobachtend, ziemlich gefährlich auf den Tetrapoden posierend – wohin du schaust, wird gerade ein „Selfie“ aufgenommen. Der beliebteste Ort für Fotos ist genau am Ende des 4,3 km langen Boulevards, dort wo der Marine Drive endet, und die Tetrapoden den ultimativen Balanceboden für ein weiteres Andenkenfoto bilden.

Mumbai ist eine betriebsame und oft konfus verwirrende Stadt für Besucher, aber ein Spaziergang entlang des Marine Drive klärt auf jeden Fall die Sinne, und belohnt dich mit einer großartigen Aussicht, leckerem Essen und einen schönen offenen Ort, um die Diversität und reiche Kultur zu genießen, die diese Stadt zu bieten hat.

Bildrechte: depositphotos

Tags from the story
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.