Royal Belum: Eines der bestgehüteten Naturgeheimnisse Asiens

Royal Belum State Park
Die malaysischen Behörden arbeiten daran den ältesten und größten Staatspark des Landes nach und nach für die Öffentlichkeit zu öffnen.

Der Royal Belum State Park ist nach wie vor eines der bestgehüteten Naturgeheimnisse Asiens und Teil des größten und ältesten Waldreservats Malaysias – Belum Temenggor – im Norden der malaysischen Halbinsel.

Die Nähe zum kleineren Bang Lang Nationalpark und dem Hala-Bala Wildlife Sanctuary in Südthailand macht das gesamte Gebiet zu einem der größten Biodiversitätsbecken Asiens – und schon bald soll die einzigartige Flora und Fauna von jedem entdeckt und bestaunt werden können. Die malaysischen Behörden arbeiten daran den ältesten und größten Staatspark des Landes nach und nach für die Öffentlichkeit zu öffnen.

Flora & Fauna
Die Öffnung des Parks für die Öffentlichkeit bedeutet einen schmalen Grat zwischen dem Schutz der lokalen Umwelt zu ziehen und gleichzeitig Menschen aus der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, diesen einzigartigen Ort entdecken zu können.

Während die malaysische Regierung den Royal Belum State Park 2012 zum „National Heritage Site“ erklärt hat, wurde der Park nun sogar als potenzielles UNESCO-Welterbe eingereicht.

Zusammen mit dem Taman Negara Nationalpark ist Belum Temenggor einer der ältesten Regenwälder der Welt und über 130 Millionen Jahre alt. Hier sind nicht nur 316 Vogelarten, sondern auch vierzehn der meist bedrohten Säugetiere der Welt – darunter der Malaysische Tiger, der Weißhand-Gibbon, der Asiatische Elefant, der Malaysische Sonnenbär und der Malaiische Tapir – beheimatet.



Der Regenwald ist einer der artenreichsten und bevölkerungsreichsten Gebiete der Welt und der weltweit einzig existierende Wald, in dem mehr als 2.000 Vögel in einer einzigen Gemeinde zu finden sind. Einzigartig ist auch die Tatsache, dass man zu bestimmten Jahreszeiten alle zehn Nashornvögel Malaysias sehen kann.

Und auch die ikonischste Flora der Welt – die gigantische Rafflesia, deren Blüten die größten im Pflanzenreich sind – kann in Belum Temenggor bestaunt werden. Von den weltweit 26 existierenden Arten, finden sich acht in ganz Malaysia und vier davon im State Park und seiner Umgebung. Das Vorkommen der vier Rafflesia-Arten im geschützten Staatspark ist für den Erhalt der Biodiversität in der Welt von größter Bedeutung. Insgesamt beherbergt Belum Temenggor über 3000 Arten von Blütenpflanzen.

Orang Asli – die australisch-melanesischen Ureinwohner
In Belum Temenggor leben nicht nur erstaunlich viele Pflanzen und Tiere, sondern auch viele Orang Asli, die „Ureinwohner“, die seit Jahrtausenden im Wald beheimatet sind und die ersten Bewohner der malaiischen Halbinsel australisch-melanesischen Ursprungs waren.

Auf einigen der Inseln von Temenggor gibt es heute noch halbnomadische Orang-Asli-Dörfer, die auf traditionelle Weise in Bambushütten leben, kleine Säugetiere mit Blasrohren jagen, fischen und Pflanzen und Honig aus dem Wald sammeln. Vorab vom örtlichen Reiseleiter organisiert, ist der Besuch eines solchen Dorfes möglich und nur zu empfehlen.

Einreisebestimmungen
Für die Einreise auf Royal Belum ist eine gültige Einreiseerlaubnis erforderlich. Das Royal Belum Resort oder lokale Reiseleiter können sich um die Genehmigungen kümmern – die Kosten sind im Preis der Tagesausflüge inbegriffen – notwendig ist es aber, dass die Reisenden ihren Reisepass mindestens zwei Wochen vor dem geplanten Besuch vorlegen.

Bildrechte: depositphotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.