Spanien: Madrid führt immer mehr Umweltzonen ein

Spanien führt in den großen Städten immer mehr Umweltzonen ein. Nach Barcelona gelten nun auch in Madrid verschärfte Regeln für Autofahrer. Innerhalb der Umweltzone „Madrid Central ZEZ“ dürfen künftig nur noch Fahrzeuge mit der spanischen Umweltplakette Distintivo Ambiental fahren.

Innerhalb der etwas größeren „M30-Zone“ werden Fahrzeuge ohne Umweltplakette am zweiten Tag einer höheren Luftverschmutzung ausgeschlossen. Am dritten Tag einer Luftverschmutzungsperiode kann ein Fahrverbot für die gesamte Stadt verhängt werden. Ausländer können bislang keine Umweltplaketten kaufen. Die Regierung hat noch kein entsprechendes System eingeführt. Deswegen wird momentan empfohlen, ausländische Fahrzeuge außerhalb der permanenten Umweltzone Madrid Zentral stehen zu lassen.(Travel One)

Infos unter www.distintivo-ambiental. es

Tags from the story
, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.