Antigua & Barbuda: Zwei schöne Schwestern

Von Shirley Heights aus haben Reisende einen perfekten Blick über English Harbour (Bild: Dreamstime)

Von Shirley Heights aus haben Reisende einen perfekten Blick über English Harbour (Bild: Dreamstime)

Das „Herz der Karibik“, wie die „Schwesterinseln“ Antigua & Barbuda wegen ihrer zentralen Lage oft genannt werden, beeindruckt Urlauber mit menschenleeren Traumstränden, romantischen Buchten und gut erhaltenen historischen Stätten. fliegen-sparen.de nennt die besten Insidertipps.

Auf den Spuren von Admiral Nelson

Der berühmte Admiral Lord Nelson – sein Denkmal steht auf dem Trafalgar Square in London – war während des britisch-französischen Krieges auf Antigua stationiert. Heute wandeln Touristen auf seinen Spuren: Im imposanten Naturhafen „English Harbour“ an der Südspitze der Insel liegt das Freilichtmuseum „Nelson’s Dockyard“. Hier können sich Besucher das ehemalige Wohnhaus des Admirals und ehemalige militärische Einrichtungen anschauen (8 US$ p.P., ca. 6 Euro).

Ein Muss: Von der hoch oben gelegenen früheren Befestigungsanlage Shirley Heights haben Reisende einen perfekten Blick über English Harbour. Nicht verpassen: Jeden Sonntag treffen sich hier Einheimische und Touristen zu einem leckeren Barbecue, inklusive Steelband- und Reggaemusik.

St. John’s – Typisch karibisch

In der Doppel-Hauptstadt Antiguas und Barbudas sollte man sich die beeindruckende Kathedrale „St. John The Divine“ ansehen. Shopaholics toben sich in den duty-free-Einkaufszentren Heritage Quay und Redcliffe Quay aus und Nachtschwärmer ziehen durch die Bars und Diskotheken am Hafen in St. John’s, am „English Harbour“ oder in der „Dickenson Bay“. Neben lokalen Rumsorten und dem aus Meerwasser gebrauten „Wadadli Bier“ können Urlauber auch einheimische Gerichte wie „Pepperpot“ (Eintopfgericht) oder „Funghi“ (Maisbrei mit Salzfisch) probieren.

Nahe „St. John’s Harbour“ befinden sich die Festungen Fort James und Fort Barrington, die Urlaubern herrliche Ausblicke bieten. Ebenfalls interessant: „Betty’s Hope“: Die älteste Plantage Antiguas lockt mit der einzigen restaurierten Zuckerwindmühle der Karibik.

Traumhafte Strände: “Deep Bay“ & „Galley Bay”

Die teilweise kilometerlangen weißen und pinkfarbenen Strände der Schwesterinseln stehen für Karibik pur. Nicht verpassen: Einige der schönsten Strände Antiguas liegen in versteckten Buchten an der Südwestküste, zum Beispiel „Deep Bay“, „Galley Bay“ und „Hawksbill Bay“. Auf der kleinen Nachbarinsel Barbuda beginnt ein 22,5 Kilometer (!) langer Strand am „Cocoa Point“ im Süden der Insel. Hier liegt auch das Wasserschutzgebiet „Palaster Reef“ sowie die „Gravenor Bay“, beides Topziele für Taucher und Schnorchler. Erreichbar ist Barbuda mit dem Katamaran oder Miniflieger. Achtung: Tauchbasen gibt es nur auf Antigua, die besten Riffe liegen hier vor der Süd- und Westküste, zum Beispiel das vier Kilometer lange „Cades Reef“. (Tauchausflüge ab ca. 85 US$ p.P., ca. 60 Euro).

Natur pur: Dschungeltour auf dem Fig Tree Drive

Bei einer Tour auf dem acht Kilometer langen „Fig Tree Drive“ vom Dorf Swetes bis nach Old Road an der Carlisle Bay erleben Reisende den sattgrünen Regenwald im Süden Antiguas, es geht vorbei an Bananenstauden, Mangobäumen und Kokospalmen sowie alten Zuckerrohrmühlen und kleinen Kirchen. Wagemutige sausen mit dem Anbieter „Antigua Rainforest Canopy Tour“ per Seilbahn durch die Baumkronen und überqueren Indiana Jones-mäßig über Schluchten gespannte Hängebrücken (ca. 105 US$ p.P., ca. 75 Euro, Kinder ca. 60 US$ ca. 43 Euro). Naturfans unternehmen eine Bootsfahrt durch das Fregattvogel-Schutzreservat auf Barbuda, dass sich in einer von Mangroven durchzogenen Lagune befindet (Preis wird pro Stunde mit dem Bootsführer ausgehandelt). Tipp: Durch ihre zentrale Lage eignen sich Antigua und Barbuda auch wunderbar als Basis fürs Inselhopping nach Montserrat, St. Kitts und Nevis, Guadeloupe und Dominica! Internet: www.antigua-barbuda.de (Text: Viola Zwingenberg, 4/11) (Bild: Dreamstime)

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Günstige Flüge in die Karibik mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Leave a Comment