Grenada: Entdeckungstour auf der Gewürzinsel

Grenada lockt mit herrlichen Düften und dem drei Kilometer langem Sandstrand "Grand Anse" (Bild: Grenada Board of Tourism)

Grenada lockt mit herrlichen Düften und dem drei Kilometer langem Sandstrand “Grand Anse” (Bild: Grenada Board of Tourism)

Wunderbare Strände, Regenwald und die vielleicht schönste Hauptstadt der Karibik machen die „Gewürzinsel“ Grenada zum Top-Ziel für Urlauber. fliegen-sparen.de begibt sich auf Entdeckungstour.

Bezaubernde Hauptstadt St. George’s

Schon allein die Lage – an einem Naturhafen, zwischen dem Meer und sattgrünen Hügeln – ist ein Hingucker, dazu besticht Grenadas Hauptstadt St. George’s mit ihrem Mix aus französischen und britischen Kolonialbauten. Genial: Von der Festung Fort Frederick haben Urlauber einen wunderbaren Ausblick auf die Hauptstadt und den Süden Grenadas (ca. 13 EC$ Eintritt + Trinkgeld, ca. 3,50 Euro). Fest für die Sinne: Ein Muss ist der Besuch der „Nutmeg Cooperative“ in Gouyave. In der Fabrik können Urlauber sehen, wo die Muskatnuss-Ernte getrocknet und verarbeitet wird. Für Schoko-Fans: Die Mitarbeiter der „Grenada Chocolate Company“ führen Touristen ebenfalls durch ihre kleine Fabrik, probieren inklusive. Ebenfalls lecker: Der Eintopf „Oil Down“, das Nationalgericht Grenadas, besteht aus verschiedenen Wurzelgemüsen, Dasheen-Blättern, Kokosmilch und Salzfleisch.

Strand- & Schnorchelspaß am Grand Anse

Am drei Kilometer langen weißen Sandstrand „Grand Anse“ lässt es sich wunderbar aushalten, Schwimmer sollten die Brandung jedoch nicht unterschätzen. Taucher erkunden das Wrack des 1961 gesunkenen Kreuzfahrtschiffes „Bianca C“, das als eines der attraktivsten künstlichen Riffe der Karibik gilt. Südlich der „Grand Anse“ wartet der vielleicht schönste Strand Grenadas, die Morne Rouge Bay. Besonders Familien mit Kindern schätzen hier das relativ ruhige, glasklare Wasser. Tipp: Unbedingt den Sonnenuntergang genießen. Ebenfalls schön: Der Bathways Beach im Naturschutzgebiet Levera Beach National Park: Zwar ist die Brandung heftig, doch ein Picknick unter Palmen am meist menschenleeren Sandstrand ist ein Erlebnis.

Ein ungewöhnliches Erlebnis für Schnorchler und Taucher hält fünf Kilometer nördlich von St. George’s der „Underwater Sculpture Park“ bereit: Die lebensgroßen Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor lassen sich nur mit Taucherbrille und Schnorchel erkunden (Schnorcheltrip ab ca. 40 US$, ca. 28,50 Euro). Ein weiteres Topziel für Unterwasserfans ist Carriacou, die größte Grenadineninsel, ca. 37 Kilometer nördlich von Grenada und mit der Fähre in ca. 3 Stunden erreichbar (ab 62 US$, ca. 45 Euro, Kinder 38 US$, ca. 27 Euro). Eindrucksvoll ist die Unterwasserwelt rund um die Inseln der Hillsborough Bay.

Buntes Blütenmeer in den Bay Gardens

Empfehlenswert ist der botanische Garten „Bay Gardens“ nahe St. George’s, in dem über 5.000 tropische Pflanzenarten gedeihen. DAS Highlight für Natur- und Wanderfans ist aber der Grand Étang National Park, das größte Naturschutzgebiet Grenadas (Eintritt: Obulus von ca. 5 EC$, ca. 1,30 Euro). Unzählige Palmenarten, tropische Bäume, Riesenfarne und bis zu 20 Meter hohe Bambusstauden, dazu ein dunkelgrüner Vulkansee und mächtige Wasserfälle: Urlaub wird hier zum Abenteuer.

Genial: Die dreistündige Tour auf dem „Mount Qua Qua Trail“: Es geht hinauf auf einen bewaldeten Bergkamm, oben haben Urlauber einen tollen Ausblick. Ebenfalls beeindruckend ist eine (am besten geführte) Wanderung zu den sieben Wasserfällen „Seven Sisters“, inklusive einer Badepause im frischen Wasser.

Anspruchsvoll, aber lohnenswert: Der „Concord Falls Trail“, der vom „Mount Qua Qua Trail“ abzweigt, führt an Obst- und Muskatplantagen vorbei zu den gleichnamigen Wasserfällen. Mit etwas Glück sieht man unterwegs verschiedene Vogelarten, zum Beispiel Breitflügelbussarde, sowie Gürteltiere, Opossums und die aus Westafrika eingeschleppten Mona-Affen. Internet: www.grenadagrenadines.com (Text: Viola Zwingenberg, 4/11)

Bild: grenada board of tourism

Günstiges Hotel mit dem Hotel-Preisvergleich finden

Günstige Flüge nach Grenada mit dem Flug-Preisvergleich finden.

Leave a Comment