Test & Rat

Ärztlich begleitete Reisen: Unterwegs mit „Doc Holiday“

Doc Holiday: Viele Veranstalter bieten Pauschal- und Rundreisen an, bei denen ein Arzt mitreist

Doc Holiday: Viele Veranstalter bieten Pauschal- und Rundreisen an, bei denen ein Arzt mitreist

Herzkrankheit, Bluthochdruck oder Diabetes sind keine Gründe, die Welt nicht zu entdecken. Viele Veranstalter bieten Pauschal- und Rundreisen an, bei denen ein Arzt mitreist. fliegen-sparen.de gibt Tipps und Tricks, für einen Urlaub mit “Doc Holiday”.

Ärztlich begleitete Reisen fristeten lange Zeit ein Schattendasein. Für viele Touristikmanager, die Pauschalreisen als Massenware ansahen, war das Segment höchstens ein Nischenprodukt. Das Angebot nimmt jedoch seit geraumer Zeit erheblich zu und immer mehr Reiseveranstalter und Reisevermittler haben Reisen mit Arztbegleitung im Programm. Selbst bei Vermittlern wie Tschibo Reisen kann diese Urlaubsform mittlerweile gebucht werden.

Wie groß die Auswahl an ärztlich begleiteten Reisen geworden ist, zeigt das Programm des Spezialveranstalters Tour Vital.
Seit kurzem ist Tour Vital eine Marke des Touristikkonzerns Thomas Cook und nach eigener Auskunft Marktführer für ärztlich begleitete Rundreisen. Der Kölner Veranstalter führt mittlerweile jedes Jahr mehr als 400 Reisen durch, die allesamt von speziell geschulten Ärzten begleitet werden. Ob Vietnam, Kambodscha oder Nepal – mittlerweile gibt es nahezu keinen Flecken auf der Erde mehr, der nicht mit einem Arzt als wertvollem Begleiter erkundet werden kann.

Ärztlich betreutes Reisen: Reiseveranstalter

Der Erfolg von Tour Vital/Thomas Cook hat auch bei der Konkurrenz zum Umdenken geführt. Da zudem die Nachfrage nach dieser Reiseform auch bei TUI immer größer wird, hat der Veranstalter aus Hannover sein Angebot weiter ausgebaut. Dabei streut TUI seine Ziele weltweit. Neben Destinationen rund ums Mittelmeer, können Urlauber auch beliebte Fernstreckenziele, wie etwa Thailand, Indien, Indochina oder Mexiko buchen. Auch bei den TUI-Marken Gebeco oder dem Direktanbieter Berge & Meer sind Reisen mit ärztlicher Begleitung zu haben.

Reisen mit Arzt: Weltweite Ziele, Rundreisen und Spezialanbieter

Neben den bekannten Pauschalanbietern, gibt es aber auch eine ganze Reihe von Spezialveranstaltern. Dazu zählt insbesondere der Direktreiseveranstalter Mediplus. Die Firma wurde 2001 gegründet und hat ihren Sitz in Bonn. Neben Präventions- und Kurreisen werden eben auch ärztlich begleitete Rundreisen unter anderem nach Marokko, Israel, Indien oder China angeboten. Selbst Touren auf die Galapagos-Inseln oder nach Äthiopien finden sich im Programm von Mediplus. Weitere Spezialveranstalter sind unter anderem „Kalina Reisen“ und „Leben & Reisen“. Der Veranstalter Kalina Reisen hat sich vor allem auf Herzpatienten spezialisiert und „Leben & Reisen“ bietet zahlreiche ärztlich betreute Reisen gestaffelt nach Themen an (Kreuzfahrten, Erholungs-, Aktiv- und Kulturreisen).

Reisen mit Arztbegleitung: Urlaub gründlich vorbereiten

Doch einfach nur eine Rundreise von einem mitreisenden Arzt begleiten zu lassen, ist für viele Veranstalter nicht genug. So enthalten Pauschalpakete renommierter Anbieter auch anderweitig Nützliches. Beim Spezialisten Mediplus erhalten etwa die Urlauber einer Fernreise auch eine World Medical Card kostenfrei. Auf dieser Karte werden alle notwendigen Informationen vom Hausarzt gespeichert. So kann auf Reisen bei einem Notfall der behandelnde Arzt sofort alle notwendigen Informationen abrufen. Je nach Anbieter wird auch der Gepäcktransport organisiert oder der Urlauber von zu Hause aus abgeholt.

Wer eine Reise bucht und auf diverse Hilfsmittel angewiesen ist, der sollte seine Urlaubsbuchung gründlich vorbereiten.
Wichtig ist beispielsweise, dass Flugunternehmen frühzeitig über notwendige Hilfeleistungen am Flughafen oder im Flieger unterrichtet werden. Hierzu zählt unter anderem auch das Anmelden von Übergepäck. Darunter fallen beispielsweise Gehhilfen (bis zu zwei pro Passagier dürfen laut EU-Verordnung mitgenommen werden). Auch sonstige Hilfsmittel sollten unbedingt vorab angemeldet werden. In der Regel kann dies auch über das Reisebüro geschehen, bei dem die Reise gebucht wird.

Wichtig ist allerdings, dass die Anmeldung Ihnen oder dem Reisebüro schriftlich bestätigt wurde. Wer speziellen Beratungsbedarf hat, der kann sich zudem auch an eines der Gesundheits-Reisebüros in Deutschland wenden. Diesen Titel dürfen nur Reisebüros tragen, die erfolgreich an einer Fortbildung teilgenommen haben. Entstanden ist die Initiative durch Kooperation verschiedener Firmen, an der unter anderem auch Mediplus beteiligt ist. Mit der fachlichen Kompetenz der Gesundheits-Reisebüros sollte einem reibungslosen Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Text: Dominik Peter (CR 4.12/2012)
Bild: Depositphotos

Günstige Reiseangebote finden mit dem Pauschalreise-Preisvergleich/.

Leave a Comment