Europa

Kanaren: Sonne zu Weihnachten

Die Strände der Kanaren, wie der Pajara Beach auf Fuerteventura, ziehen auch im Winter Urlauber an

Die Strände der Kanaren, wie der Pajara Beach auf Fuerteventura, ziehen auch im Winter Urlauber an

Weihnachten mal anders: Die Kanarischen Inseln locken in der Winterzeit mit milden Temperaturen und zahlreichen Outdoor-Aktivitäten. fliegen-sparen.de gibt Tipps für einen Urlaub auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, El Hierro, La Palma und La Gomera.

Mäntel, Schals und Mützen, Bibbern in Schnee und Eis – so sieht es in Deutschland rund um Weihnachten und Neujahr aus. Auf den Kanarischen Inseln herrschen aber auch im Winter durchschnittlich milde Temperaturen von 18 Grad Celsius. Jede der sieben Inseln hat seine Schön- und Besonderheiten, mit vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten für Alleinreisende, Paare, Freunde oder Familien.

Teneriffa: Winterurlaub für Familien & Paare

Die Insel ist bekannt für den Pico del Teide, den höchsten Berg Spaniens. Neben dem beeindruckenden Vulkan hat die Insel zahlreiche weitere Attraktionen zu bieten. Wer auf Teneriffa Weihnachten mit der Familie verbringen möchte, findet eine gute Auswahl an kinderfreundlichen Stränden, daruner der Playa del Duque an der Südküste und ganzjährig geöffnete Wasser- und Freizeitparks.

Auch Paare, die einen romantischen Weihnachtsurlaub zu zweit verbringen möchten, finden auf Teneriffa besondere Plätze, wie zum Beispiel das idyllisch gelegene Hotel im Nationalpark “Las Cañadas del Teide” oder das pittoreske Hafenstädtchen Garachico im Nordwesten der Insel. Naturliebhaber und Outdoorsportler kommen im Corona Forestal Park oder in den verwunschenen Lorbeerwäldern des Anaga-Gebirges (Macizo de Anaga) im Nordosten der Insel auf ihre Kosten.

Gran Canaria: Strände für Familien & Naturliebhaber

Ideal für Familien sind auf Gran Canaria die Strände Las Canteras, Playa del Inglés und Puerto Rico. Ebenfalls empfehlenswert für Familien mit Kindern sind die historischen Stadtviertel von Vegueta, Agüimes und Villa Mariana de Teror sowie ein Besuch im subtropischen Tierpark Palmitos Park oder im Kanarischen Museum in der Hauptstadt Las Palmas. Paare, die einen entspannten Urlaub zu zweit genießen wollen, zieht es in die Orte Faro de Maspalomas und Puerto Mogán, das wegen seiner kleinen Wasserstraßen und pittoresken Brücken auch als “Klein-Venedig” bezeichnet wird.

Besonders romantisch wird es während der Sonnenuntergänge an den Naturpools am Roque Prieto und bei Los Charcones. Naturfreunde erkunden auf Gran Canaria die unberührten Strände Güi-Güi, den Bandama Krater und den Roque Nublo Naturpark.

Fuerteventura: Ausflug zur Insel Lobos

Sowohl für Weihnachten als auch für Silvester sind Corralejo Viejo und Caleta de Fuste die bei Familien beliebtesten Strände auf Fuerteventura. Eine gute Option ist auch, in Antigua und Las Playitas, oder auch in einem Freizeitpark, ein Ferienhaus zu mieten.

Für Paare ist der romantischste Ort sicherlich die kleine, unbewohnte Insel Lobos. Per Boot gelangen Urlauber von Corralejo zum kleinen Anleger dieser Mönchsrobben-Insel, so die übersetzte Bezeichnung. Früher war Lobos die Heimat vieler Mönchsroben. Doch auch heute gibt es eine reiche Flora und Fauna mit Seevögeln und seltenen Reihern.

Für Tagesgäste gibt es nahe des Anlegers ein kleines Restaurant, das jedoch nur nach Vorbestellungen bewirtet. Wanderungen können auf den 130 Meter hohen Vulkan Montaña de Lobos, zum Leuchtturm und zur Salzgewinnungsanlage unternommen werden. Naturliebhaber, die nach Furerteventura reisen, genießen den Jahreswechsel an den weiten Stränden von Sotavento oder in der faszinierenden Sanddünenlandschaft im Parque Natural de Corralejo im Nordosten der Insel.

Lanzarote: Kamelritt durch den Timanfaya National Park

Eine spannende und besondere Abwechslung zur weißen Weihnacht daheim bietet ein Kamelritt durch den Timanfaya National Park mit einer einmaligen Vulkanlandschaft. Der Ausflug führt teilweise über Wege, die nur von den Kamelen und ihren Reitern benutzt werden dürfen. Die bizarre Küstenlandschaft der Kanarischen Insel bietet für den romantischen Weihnachtsurlaub zu zweit idyllische Orte, wie etwa Femés, Yaiza oder Charco Clicos.

Wer ein Fan von Wind und Wellen ist, findet beste Voraussetzungen am Strand von Famara oder in der Gegend von Los Jameos del Agua. Lanzarote ist auch ein Eldorado für Wanderer. Am Ende einer Wanderung könnte ein Sprung in einen Naturpool bei Las Malvas in Tinajo stehen, die einst von den Lavaströmen des Timanfaya Vulkans geformt wurden.

El Hierro: Panoramablick in La Peña

Weihnachten auf El Hierro bedeutet Frieden und Ruhe in beschaulicher Ursprünglichkeit, ob mit der Familie, alleine oder als Paar. Die Orte El Monacal und Valverde sind sehenswert, aber die größt Attraktion der Insel ist die Gegend um Las Playas und Sabinar de la Dehesa, ein einzigartiges Wacholdergebiet.

Vom Aussichtsturm La Peña genießen Urlauber einen herrlichen Panoramablick auf die Insel. Der architektonisch interessante Aussichtspunkt im Nordwesten wurde vom berühmtesten Künstler der Insel César Manrique entworfen. Badebegeisterte sollten nach El Charco Azul fahren und in einem Naturpool baden.

La Palma: Blick in den klaren Winterhimmel

Die Insel ist auch als La Isla Bonita bekannt. Auf der wunderschönen Insel lässt sich das neue Jahr mit einem Blick über die atemberaubende Landschaft des gigantischen Vulkankraters Caldera de Taburiente begrüßen. Als einer der besten Strände für einen Sonnenurlaub mit der Familie gilt Nogales.

Auf La Palma gibt es aber auch kleine, unbekannte Strände wie Bujarén. Die sich zum Relaxen nach oder während einer Inselwanderung anbieten. Eine der Hauptattraktionen auf La Palma ist der klare Sternenhimmel. Die besten Blicke in den klaren Winterhimmel bieten Lomo de Caballos, La Montaña de San Bartolo, der Aussichtspunkt Montaña Quemada oder der Gipfel des Roque de los Muchachos.

Die Kanarischen Inseln gelten als ein herausragender Ort in Europa, um ins Weltall zu schauen. Damit das so bleibt, gibt es auf La Palma und Teneriffa ein Gesetz zur Sicherung der Himmelsqualität, das die Luftverschmutzung und die Flugrouten reguliert.

La Gomera: Für Individualisten & Wanderer

Abseits des Massentourismus liegt die kleine Kanareninsel La Gomera, die daher besonders bei Wanderern und Individualreisenden beliebt ist. Ruhesuchende Winterurlauber, die die Zeit am Strand verbringen möchten, kommen zum Playa del Inglés im Valle Gran Rey.

Der schöne Naturstrand liegt innerhalb einer skurrilen Felslandschaft und wird von einer aufragenden Steilwand eingerahmt. Ein Muss sind die Aussichtspunkte Abrante und Palmarejo, von wo aus sich die wohl spektakulärsten Blicke über die Insel eröffnen. Bei einem Besuch der Naturpools in Hermigua oder Charco del Conde genießen Urlauber auch im Winter romantische Sonnernuntergänge. (pm – Bild: Kanarische Inseln: Alex Bramwell/Lex Thoonen)

Hier buchen Sie günstig eine Pauschalreise auf die Kanaren

Schreibe einen Kommentar