Clever reisen!

Clever unterwegs – Erste Notfall-Hilfe auf Reisen

Clever unterwegs – Erste Notfall-Hilfe auf Reisen

Clever unterwegs – Erste Notfall-Hilfe auf Reisen

Ein Unfall oder Diebstahl im Urlaub ist schnell passiert. Ich verrate Ihnen, wie Sie sich bei Banken, Botschaften und Versicherungen Hilfe verschaffen und Sie Ihre persönlichen Daten und Notfallnummern für den Fall der Fälle clever verwalten.


Eine Möglichkeit, Notfallnummern und Kreditkarteninfos sowie PDFs von Ausweiskopien zu verwalten bieten Onlinespeicher. Von diesen sogenannten „Clouds“ wie Dropbox, Google Drive oder iCloud lassen sich die Infos von überall auf der Welt abrufen. Doch Vorsicht: Auch kostenlose Online-Speicher wie Dropbox können von Kriminellen gehackt werden. Für die lokale Anwendung kann man die Daten meist relativ einfach und kostenlos verschlüsseln. Um auch sicher auf den Urlaubs-Notfallordner im Ausland zugreifen zu können, reicht die kostenlose Basis-Ausführung der Verschlüsselungssoftware meist nicht aus. Sicherer ist es, sich eine kostenpflichtige Version zu besorgen. Mit welchen Tricks Sie außerdem für den Notfall gut gerüstet sind, wie Botschaften helfen und wie man sich mit geringem Aufwand im Ernstfall viel Nerven und Rennerei ersparen kann, lesen Sie in der Ausgabe Clever reisen! 4/14.

Text: Lutz Kaulfuß Fotocredit: Depositphotos

Schreibe einen Kommentar