Asien

Sharjah: Im Land der aufgehenden Sonne

Emirat Sharjah

Erlebnis & Adrenalin pur: Mit dem Quad durch die Wüste von Sharjah cruisen

Das Emirat Sharjah lockt im Vergleich zu den Nachbaremiraten mit wesentlich günstigeren Preisen und ist in knapp sechs Flugstunden Anreise mit 20-minütigem Transfer von Dubai aus erreichbar. fliegen-sparen.de gibt Tipps für eine Reise nach Sharjah.

November bis Mai ist von den Temperaturen her die beste Zeit, um in das Emirat Sharjah zu reisen. Aus dem Arabischen übersetzt bedeutet Sharjah „Land der aufgehenden Sonne“.
Shopping in Sharjah

Orientalisch und kurios geht es auf Sharjahs ältestem Basar,

dem Souk Al Bahar, zu. Besonderen Flair bietet hingegen der Blue Souk (Central Market) mit den Rundbogenfenstern und blauen Mosaiken außen sowie orientalischen Waren an den Ständen. Der Souk Al Asra an der Hisn Avenue gilt als der älteste der Emirate. 80 Geschäfte bieten Kupfer- und Silberarbeiten, Schmuck, arabische Gewänder und traditionelle Heilkräuter, die auf Holzregalen stimmungsvoll präsentiert werden.

Die moderne Shopping-Meile Sharjah Maga Mall

bietet das wohl teuerste Parfüm der Welt – No 1 von Clive Christian für rund 1.200 Euro für 50 ml. Weitere Einkaufstempel sind unter anderem die Safeer Mall, die Ansar Mall, das Sahara Centre und das City Centre. Übrigens: Das Shoppen in Sharjah ist steuerfrei.

Sharjah: Geschichte & Religion erleben

Sehenswert sind die mit Mangrovenholz, Korallenstein und Lehm restaurierten Häuser in der neu errichteten Altstadt “Sharjah Heritage Area”. Blickfang hier ist das Al-Naboodah-Haus einer einstigen Perlenfischerfamilie. Die Moscheen in Sharjah gelten als die schönsten der Emirate. Sie sind perfekt ins Stadtbild intergriert und werden gekonnt in Szene gesetzt: Die Al-Noor Moschee und die Majaz Moschee spiegeln sich in der Kahled-Lagune und die Qanat Al Qasba Moschee liegt am Qasba Kanal. Durch ihre gelungene Beleuchtung ist sie zudem nachts besonders eindrucksvoll. Die pittoreske Al Noor Moschee (Moschee des Lichtes) ist die einzige Moschee, die Nicht-Muslimen und Touristen für eine Besichtigungs-Tour offen steht – immer Montagvormittag um 10.00 Uhr.

Strand-Feeling mit Tauchen & Schnorcheln in Khorfakkan

Neben den Stadtstränden Al Khan und Al Corniche ist Tauchen und Schnorcheln an der Ostküste in Khorfakkan, neben Kalba und Dibba eine der drei Enklaven des Emirates, angesagt. Tipp: Auf dem Meeresgrund warten geheimnisvolle Schiffswracks darauf entdeckt zu werden. Beliebt bei Familien ist ein Ausflug zum nahegelegenen Sharjah National Park. Für die Kids bietet er Mini-Nachbauten von Sharjah-Stadt samt Mini-Lagunen-See.

Wüstenabenteuer & Kanufahrt: Ob Kamel, Quad-Tour, Sand-Board oder Jeep:

Wer Sharjah entdecken möchte, sollte mindestens einen Ausflug in die Wüste oder zu einem der Enklaven unternehmen. Beliebter Ausflugsort ist zudem der Fossile Rock, an dem Besucher versteinerte Fossilien entdecken können. Tipp: Einen frischen Minztee am Lagerfeuer im Sharjah Desert Park genießen. Der Naturpark liegt auf halber Strecke nach Al-Dahid und schützt die Tier- und Pflanzenwelt der Wüste. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo und ein Aquarium. Sharjah besitzt den wohl ältesten Mangrovensumpf der Emirate Arabiens: Das Labyrinth nahe der Enklave Kalba lässt sich am besten mit dem Kanu entdecken. In diesem Grün-Gürtel leben viele Vogelarten, wie der heimische Kalba-Eisvogel sowie die Gestiefelte Grasmücke.

Weitere Informationen über Sharjah auf www.sharjahmydestination.ae/en-us

(pm – Bild: Sharjah Commerce and Tourism Development Auhority)

Schreibe einen Kommentar