Afrika & Ebola: Können Urlauber gefahrlos reisen?

Afrika & Ebola: Sollte auf eine Afrikareise verzichtet werden?
Afrika & Ebola: Sollte auf eine Afrikareise verzichtet werden?

„Niemand muss seine Afrikareise wegen Ebola absagen.“ Klare Worte von Prof. Tomas Jelinek vom Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf und Berlin. Ich sprach mit dem bekannten Reisemediziner Prof. Tomas Jelinek.

Eine Reisewarnung wegen Ebola für ein Land auszusprechen, ist laut Tomas Jelinek nicht notwendig. Aber: „Natürlich haben betroffene Länder wie Liberia jetzt durch den starken Ausbruch der Krankheit viele Probleme, die das Reisen in diesem Land schwierig machen.“ Zum Beispiel Straßensperren und die Militärpräsenz. „Vor Ort sind alle mit der Situation überfordert, deswegen ist es zurzeit nicht ratsam, seinen Urlaub dort zu verbringen“, sagt Jelinek. In angrenzenden Ländern, in denen das Ebola-Virus nicht ausgebrochen sei, bestehe aber keine Gefahr. So seien beliebte Reiseländer wie Namibia, Sambia, Botswana, Kenia und Südafrika gar nicht betroffen. Auch wenn ein Erkrankter in einem dieser Länder behandelt werde, bestehe kein Risiko.

Das ganze Interview gibts in der aktuellen Ausgabe der Clever reisen! 1/15 – Hier direkt bestellen.

Text: Daniela Kebel
Fotocredit: 123rf.com

More from Redaktion

Berlin: airberlin erweitert Flugangebot in die USA

Airberlin wird ab Frühjahr mehr Flüge in die USA ab Berlin-Tegel anbieten:...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.