USA / Kanada

Florida: Miamis Top 4 Outdoor-Abenteuer

Vom Flyboard aus erleben aktive Urlauber einen Blick der anderen Art auf die Skyline von Miami

Vom Flyboard aus erleben aktive Urlauber einen Blick der anderen Art auf die Skyline von Miami

Wer das gemütliche Strandleben gegen Spaß und Erlebnis eintauschen möchte, sollte eine von Miamis Outdoor-Aktivitäten ausprobieren. Von einem waghalsigen Ritt auf dem Flyboard über eine spannende Tour durch die Heimat der Alligatoren bis hin zu einer Fahrt durch die Kanäle auf dem Stand-Up-Paddleboard – fliegen-sparen.de nennt die Top 4 der Outdoor-Abenteuer in Miami.

Everglades: Shark Valley auf zwei Rädern erkunden
Eine hervorragende Art die Everglades auf eigene Faust zu erkunden ist mit dem Fahrrad. Am nördlichen Eingang des Nationalparks, dem Shark-Valley, befindet sich das Besucherzentrum, in dem Interessierte Fahrräder für neun Dollar pro Stunde ausleihen können. Das Besondere: Von dort aus beginnt ein 24 Kilometer langer Weg, der zu der beliebten Aussichtsplattform des Parks führt. Urlauber können einen 360-Grad-Blick über das Reservat genießen. Nicht selten treffen die Naturliebhaber bei ihrer Rundfahrt auf tierische Bewohner am Wegesrand wie Alligatoren, Schildkröten oder Wasser- und Zugvögel. Genauere Infos unter: www.sharkvalleytramtours.com/biking

Everglades Backwater Tour: Alligatoren entdecken

Für einen Kick der besonderen Art sorgt die von einem erfahrenen Biologen geführte Tour durch die tropische Marschlandschaft der Everglades. Was auf den ersten Blick unscheinbar wirken mag, hat es in sich: In Gummischuhen und mit nackten Beinen waten die Abenteurer zum Teil hüfthoch durch die Landschaft der Alligatoren und gewinnen seltene Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt der Region. Die Gruppe umfasst maximal sechs Personen, um das Naturerlebnis authentisch zu halten. Buchbar ist das achtstündige Abenteuer über Dragonfly Expeditions unter www.dragonflyexpeditions.com

Stand Up Paddling an Miamis Strand

Die Kombination aus Surfen und Kanu – kurz gesagt SUP – hat in Miami schon vor Jahren Kultstatus erreicht. An verschiedenen Standorten können Anfänger und Profis die Sportart ausprobieren. Ob direkt am Strand oder an den Kanälen: Wer die anfängliche Wackelpartie auf dem Brett gemeistert hat, kann sich an der traumhaften Kulisse erfreuen und trainiert gleichzeitig sämtliche Muskeln des Körpers. Im Verleih kostet eine halbe Stunde ab 30 Dollar. Weitere Infos auf www.sobesurf.com

Flyboard: Neuer Trendsport in Miami

Wem Wakeboarden oder Surfen zu langweilig ist, findet vielleicht eher Gefallen an der neuen Trendsportart Flyboarding. Der Spezialist Bayside Flyboards bietet tägliche Einzelkurse an der Bayside Marina mit Blick auf Miamis Skyline an. Auf bis zu 13 Meter können aktive Urlauber mit dem Flyboard steigen. Eine halbe Stunde kostet pro Erwachsenem umgerechnet etwa 150 Euro. www.baysideflyboard.com (pm – Bild: Bayside Flyboard)

Text: Wolfgang Brandt / 16.1.16

Günstig in die USA reisen mit dem Pauschalreise-Preisvergleich/.

Leave a Comment