Europa

Italien: Frühling in Ligurien

Wanderer genießen auf den alten Pfaden durch Ligurien eine kontrastreiche Landschaft mit Weinterrassen und Olivenhainen

Wanderer genießen auf den alten Pfaden durch Ligurien eine kontrastreiche Landschaft mit Weinterrassen und Olivenhainen

Ein mildes Klima, besondere Events und zahlreiche Aktivitäten locken Italien-Urlauber im Frühjahr nach Ligurien. Mit fliegen-sparen.de zum Wandern und Bummeln in die nord-west-italienische Provinz.

Nicht nur im Vergleich zu Deutschland, auch verglichen mit den italienischen Nachbarregionen sind die Temperaturen in Ligurien schon in den ersten Monaten des Jahres angenehm. Vor allem das Klima in den Küstenregionen Norditaliens ist sehr mild. Grund hierfür ist die geografische Lage mit Bergketten im Norden und Osten, die kalte Winde abwehren und die Öffnung der Riviera gen Süden. Im kältesten Monat Januar liegen die Temperaturen am Meer bei durchschnittlich 8 bis 10 °C.

Zudem beginnt das Frühjahr vergleichsweise zeitig, sodass schon im Februar Bäume und Blumen für eine farbenfrohe Landschaft sorgen, und warme Temperaturen spätestens ab März zu zahlreichen Aktivitäten im Freien einladen. In dieser Zeit gibt es oft gute Unterkunfts-Schnäppchen, da die Hauptsaison erst im Mai oder Juni beginnt.

Idylle pur: Wandern in Ligurien

Wer milde Temperaturen und die Idylle liebt, kann schon im Frühjahr die kilometerlangen, jahrhundertealten Pfade genießen, die Ligurien zu einer beliebten Wanderdestination machen. Die kontrastreiche Landschaft geprägt von Weinterrassen und Olivenhainen, bietet insbesondere außerhalb des hochsommerlichen Klimas zahlreiche Herausforderungen für Wanderer oder auch Mountainbiker.

Tipp: Die hoch gelegenen Naturparks wie der Parco Monte Beigua oberhalb von Varazzo sind besondere beliebt bei Wanderern. Absolutes Wanderhighlight ist die Alta Via dei Monti Liguri. Der Höhenwanderweg führt durch die Berge Liguriens und ist in 44 Tagesetappen eingeteilt. Auf den Wegen finden sich zahlreiche Berghütten zur Einkehr, bei denen Wanderer die Ausblicke auf die Bergwelt besonders genießen können.

Wintersport mit Meeresblick

Die norditalienische Region lockt Anfang des Jahres aber auch zahlreiche Winterurlauber an. Während an der Küste milde Temperaturen herrschen, sind die Täler in den Bergen mit Schnee bedeckt und ermöglichen so Skifahren und Schneeschuhlaufen mit Meeresblick. Das beinahe unberührte Skigebiet Monesi di Triora bietet eine kleine Wintersportanlage und rund neun Kilometer Pisten. Mehr Infos unter www.monesiyoung.org

Italienische Riviera: Ausflug nach Genua

Bei einem Bummel durch die Hafenstadt Genua sollte ein Abstecher in die Altstadt mit ihren engen und verwinkelten Gassen nicht fehlen. Krämerläden, kleine Boutiquen, laden zum Shoppen ein, in den gemütlichen Bars kann man wunderbar entspannen. Einen besonderen Ausblick auf die Stadt erleben Urlauber von dem 117 Meter hohen Leuchtturm Laterna.

Für Familien lohnt vor allem ein Besuch im Acquarico im Alten Hafen, eines der größten Aquarien Europas. Insgesamt leben hier rund 6.000 Tierarten aus dem Meer, darunter auch Haie und Delfine. Mehr Infos unter www.acquariodigenova.it. Weitere Informationen zu Ligurien: www.turismoinliguria.it (pm – Bild: Photo archive agency “in liguria”)

Günstige Hotels in Ligurien finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar